Alte PC-Teile verkaufen oder lieber als Ersatzteile behalten?

Hi,

Ich habe demnächst vor, meinen Computer signifikant aufzurüsten, also mit einer stärkeren Grafikkarte, stärkeren Prozessor (wofür ich extra ein neues Motherboard brauche) und neuen, besseren Arbeitsspeichern. Der ganze Spaß kostet am Ende etwa 4500 Euro, ist aber in meinem Fall dringend notwendig, da ich diese Hardware aus beruflichen Gründen brauche.

Nun ist meine vorherige Hardware auch nicht gerade von schlechten Eltern:

  • AMD Ryzen 9 3900XT (Neupreis 527 Euro)
  • Asus ROG Strix B550-F Gaming (Neupreis 170 Euro)
  • Asus RTX3060 ROG-STRIX-RTX3060-O12G-GAMING (damaliger Neupreis 800 Euro)
  • Corsair Vengeance RGB PRO 32GB Kit DDR4-3600 CL18 (damaliger Neupreis 150 Euro)

Also insgesamt etwa 1640 Euro. Die Teile sind alle kaum älter, als ein Jahr alt. Meine Frage lautet jetzt: Haltet ihr es für sinnvoll, wenn ich diese alten Teile verkaufe und wieder etwas Geld reinbekomme oder soll ich es lieber als Ersatzteile aufbewahren, falls mal etwas kaputtgehen soll?

Ich dachte mir nämlich, dass ich beim Verkauf dieser Teile maximal höchstens nur noch die Hälfte des ursprünglichen Kaufpreises wieder hereinbekomme, da es ja immer noch gebraucht ist (wenngleich in einem sehr guten und voll funktionstüchtigem Zustand).

Wenn ich es aber behalte, bleiben die Teile dafür die ganze Zeit ungenutzt liegen, solange, bis ich es eventuell mal als Ersatzteil brauchen würde. Je älter die Hardware wird, desto mehr verliert sie aber an Wert. Es ist aber jetzt nicht so, dass ich auf das Geld von dem Verkauf angewiesen bin, es geht mir hierbei nur um den Nutzen.

Deshalb frage ich. Was wäre eurer Meinung nach klüger: Behalten oder verkaufen? Danke im Voraus für hilfreiche Antworten.

verkaufen, Asus, Gaming PC, Kaufberatung, PC bauen, aufrüsten pc
Ist das ein guter Gaming-PC für fast 1000 Euro?

Ich habe mich gestern hier erkundigt und viel Hilfe bzw. Vorschläge für Konfigurationen bekommen. Mit diesen habe ich jetzt selber eine Konfiguration versucht zu erstellen, die mir am besten gefällt.

Mich würde interessieren, ob so eine Konfiguration überhaupt technisch möglich ist, da ich mich nicht so gut mit PCs auskennen und ob es austauschbare Teile gibt, die mit dem Rest der Komponenten reibungslos funktionieren.

Tut mir leid falls sich die Frage etwas zur gestrigen Frage doppelt.

Gehäuse:

NZXT H510 Flow MidiTower Glasfenster schwarz

https://www.mindfactory.de/product_info.php/NZXT-H510-Flow-MidiTower-Glasfenster-schwarz_1427941.html

Prozessor:

Intel Core i5 12400F 6x 2.50GHz So.1700 TRAY

https://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i5-12400F-6x-2-50GHz-So-1700-TRAY_1443188.html

CPU Kühler:

LC-Power Cosmo Cool LC-CC-120 Tower Kühler

https://www.mindfactory.de/product_info.php/LC-Power-Cosmo-Cool-LC-CC-120-Tower-Kuehler_968985.html

Mainboard:

Gigabyte B660M DS3H So.1700 DDR4 ATX Retail

https://www.mindfactory.de/product_info.php/Gigabyte-B660M-DS3H-So-1700-DDR4-ATX-Retail_1442545.html

Arbeitsspeicher: 32GB Kingston FURY Beast DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit

https://www.mindfactory.de/product_info.php/32GB-Kingston-FURY-Beast-DDR4-3600-DIMM-CL18-Dual-Kit_1419444.html

Netzteil:

600 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold

https://www.mindfactory.de/product_info.php/600-Watt-be-quiet--Pure-Power-11-CM-Modular-80--Gold_1281117.html

Grafikkarte:

Palit GeForce RTX3060 TI Dual LHR 8 GB (mit BLACK2022 10% Rabatt, also 413,10 Euro)

https://www.computeruniverse.net/de/p/90822154?utm_channel=psm&utm_source=geizhals&utm_campaign=blackdeals&utm_medium=katalog&utm_content=artikel&agt=288&acode=Black2022

SSD:

1 TB SSD Kingston NV2 M.2 2280 PCIe 4.0 NVMe [R3500/W2100]

https://www.equippr.de/1-tb-ssd-kingston-nv2-m.2-2280-pcie-4.0-nvme-r3500-w2100-2104281.html?emid=6380deca798f3257fa76a034

PC, Grafikkarte, Gaming, AMD, Gaming PC, Nvidia, PC bauen, PC-Konfiguration

Meistgelesene Fragen zum Thema PC bauen