Fremdes Haus fotografiert?

Nichts böses ahnend wollte ich heute, unterwegs mit meiner kleinen Tochter, ein Paket bei einem mir bis dato unbekannten Paketshop eines bekannten Logistikers abgeben.

Überraschenderweise stellte sich der Paketshop als Privathaus heraus. Lediglich ein paar Pakete auf einer Sitzbank vor dem Haus ließen hier überhaupt einen Paketshop erahnen. Nach dem ich ausgestiegen bin um die Bank näher zu inspizieren, fragte mich eine forsche Stimme durch ein per Jalousie undurchdringliches Fenster hinter der Bank was ich denn hier wolle und wies darauf hin, dass alles videoüberwacht sei.

Nach einem kurzen Wortwechsel konnte ich aufklären. dass ich lediglich ein fertig frankiertes Paket abgeben wollte, holte das Paket aus dem Auto und stellte es zu den anderen auf die Bank.

Leider weigerte sich der Inhaber des Shops beharrlich mir einen Einlieferungsbeleg auszustellen, wie es sonst überall üblich ist. Dennoch beschloss ich gegen jegliche Intuition des Paket dort stehen zu lassen und habe zumindest als dünnen Beweis ein Foto meines Pakets auf der Bank geschossen.

Doch jetzt wurde der Mann hinter der geschlossenen Jalousie richtig aggressiv, tobte, was das soll und ich müsse das Foto löschen. Darauf hin wurde mir das ganze zu bunt, ich packte mein Paket wieder ein und fuhr unter Drohungen und Beleidigungen des nun erscheinenden sehr ungepflegten Inhabers davon.

Frage: War die Aufnahme wirklich unzulässig und kann mir der Inhaber irgendwas?

Bonusfrage: Warum reagierte der Besitzer so gereizt auf meine Aufnahme? Verstößt er möglicherweise gegen Bestimmungen für ein Paketshop?

Fotografie, Recht, Bildrechte, Paketdienst, Paketshop
4 Antworten
Warum bei Hermes so viele Fehlleitungen, wenn nicht von Otto bestellt?

Hermes gehört ja zu Otto - da schafft man es wohl auch die Pakete von Hamburg aus richtig zu leiten, an andere Verteilzentren von Hermes.

Aber hat das jemand auch schon erlebt: Man bestellt mal bei Amazon oder anderswo. Und bei fast jeder Sendung die da mit Hermes verschickt wird ... geht das erst mal an ein anderes Verteilzentrum, was hier eben auch in der Nähe ist (aber halt nicht das richtige, der Fahrer mit meiner Gegend startet von woanders).

Find ich total nervig. Kennt jemand die internen Abläufe dort? Für mich wirkt es so, als würden die auf gut Glück von Hand die Pakete auf die LKWs laden und den Ort "schätzen" - statt ein elektronisches System zu haben, was die Empfänger-PLZ ausliest und sagt "das muss an dieses Paketzentrum".

Auch gehen dei Paket-Shop-Lieferungen (wenn die Lieferung dann mal hier in der Gegend ist) nicht selten mit dem normalen Fahrer raus, der mittags die Haushalte anfährt ... wo der Paketshop grad zu ist. (Vermutlich weil nicht "an den Paketshop" in der Anschrift steht sondern da nur das normal als Adresse. Aber das könnte ein automatischer Abgleich doch auch ergeben, dass man nicht dauernd bei der Hotline anrufen muss.)

---

Wobei ... bei manchen Sachen hab ich das Gefühl, dass es (wenn von Amazon, Standardlieferung) ne interne Amazon-Anweisung ist , Pakete zu verzögern - um Kunden dazu zu bringen, Prime zu kaufen. Auch frech die dann früh rauszuschicken damit es so aussieht als wäre bei Hermes der Fehler, wenn man diese eigentlich anweist, absichtlich zu verzögern. :D

Hermes, Paketshop
1 Antwort
Warum zieht Dhl so einen Mist ab, verstehe ich nicht, hassen die Ihren Job, wenn ja warum Arbeiten sie dann als Zusteller?

Hey,

will hier meine Wut mit euch Teilen!

Der Zusteller, findet meine Anschrift anscheinend nicht, obwohl meine Hausnummer deutlich sichtbar ist, ich bestelle schon seid Jahren und es gab noch nie Probleme, meine Anschrift ist zu 100% Korrekt sowohl auch mein Name. Anschrift anscheinend nicht gefunden, Rücksendung eingeleitet?! Warum leitet er eine Rücksendung ein, kann er es nicht einfach im Dhl shop abgeben, sodass ich mein Paket zumindest von dort selbst Abholen kann! Das macht mich so sauer, diese kleinen Studenten lutschers, die keine Lust auf ihren Job haben, da Frage ich mich, warum lässt du es nicht gleich bleiben?

Ich selbst arbeite als Express-Fahrer in der Schweiz. Gebe sehr viel Wert auf meine Kunden und versuche so gut wie möglich organisiert zu Arbeiten, ich benachrichtige immer, sodass der Kunde zumindest weiß was Sache ist. Immerhin haben die doch auch meine Telefonnummer, warum ruft niemand an! Weil ich so ein ehrlicher Mensch bin, kotzt es mich an wenn ich auf unehrliche Personen treffe! Ignoriert mich einfach und schickt das Paket einfach zum Absender zurück. Unglaublich!

Zeitdruck und weiteres kann ich Verstehen, aber dann regelt man es anders, immerhin könnte ich ja mein Paket irgendwo Abholen! Abstellerlaubnis ist meistens auch Vorhanden, also verstehe sein sche** Problem nicht!

Falls es hier Zusteller gibt, die für Dhl Arbeiten sollten, was steckt dahinter, warum macht ihr das so?

Aktuell ist GLS, UPS und DPD die zufälligsten! UPS sowieso schon immer!

Danke fürs Lesen.

Arbeit, DHL, UPS, Zustellung, DHL Paket, Paketshop
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Paketshop