Wie heißt dieses Dinosaurier-Szenario-„Spiel“?

Moin, ich suche schon seit Jahren ein bestimmtes „Spiel“, welches ich vor Ewigkeiten mal gespielt habe. Ich kann mich nur noch dunkel an Einzelheiten erinnern, aber ich weiß, dass man keine Ziele hatte und verschiedene Dinosaurier-Szenarien besuchen konnte, um sie schlichtweg anzuschauen. Man konnte mit nichts interagieren, ebenso konnte man durch die Dinosaurier auch hindurchgehen und sie haben nicht auf einen reagiert.

In einem Szenario gab es einen Tyrannosaurus Rex, der einen Kadaver gefressen hat. Im selben Szenario ist aus einem Wald (flache Waldtextur) ein weiterer T-Rex gekommen, der den ersten angebrüllt hat für ein paar Sekunden und dann weitergezogen ist. Ich glaube, im selben Szenario waren auch hinter ein paar Büschen einige Raptoren am Abwarten, aber es kann auch sein, dass es ein anderes war. Die Animationen waren in jedem Szenario in einem Loop, also nach einer bestimmten Zeit ging es wieder von vorne los (T-Rex kommt wieder aus dem Wald und brüllt den anderen an und geht weiter).

Ein weiteres Szenario war ein Nadelwald mit ein paar Triceratops(?) und weiter weg war eine größere Ebene, wo Langhalssaurier entlanggestapft sind. Ich glaube, es gab auch noch andere vierbeinige Dinosaurier in dem Szenario und es hat dort auch geregnet, aber da bin ich mir wirklich nicht mehr sicher, vielleicht waren das auch alles einzelne Szenarien.

Ich meine, das „Spiel“ (welches ja praktisch nur so eine Entdeckungsreise ohne Herausforderung oder Ziele war) ist wahrscheinlich irgendwann zwischen 1999 und 2008 erschienen, vielleicht sogar zusammen mit einer Doku über Dinosaurier, aber da will ich mal nicht zu viel spekulieren. Zudem war es in 3D, also es war kein Pixelspiel oder Sidescroller oder sonst was.

Wenn ich mich nicht komplett irre, konnte man auch zwischen den Szenarien und einem Museum wechseln, in dem man herumlaufen konnte (dieses war dann aber 2D), aber das kann auch was ganz anderes gewesen sein.

Falls einer von euch eine Vermutung hat, wie dieser Dino-Szenario-Simulator heißen könnte oder ihr weitere Fragen habt, sagt bescheid. Ich suche den wirklich schon seit Jahren.

Vielen Dank im voraus.

Spiele, Dinosaurier, Entdeckung, Museum, Paläontologie, Simulator
Englisch: Blog Post korrigieren?

Das war meine Aufgabe:

Und folgendes habe ich geschrieben (280 Wörter) Ich habe einfach ein Museum erfunden, könnt ihr mir meinen text ausbessern? passt auch meine beschreibung zu den bildern? :)

From: EdaK3

Subject: A visit to the Newcast Museum

Hey Bloggers!

Did I ever mention that I never visit a museum in my life? Well, now I have and I really want to share some exhibits of the Newcast Museum with you guys! I know that you will ask why some stupid museum exhibits and not about an interesting topic? Well, I really want to be more creative on my blogs and I was just thinking that I could change my blog posts a little and try something new.

Let’s just start with the first exhibit: A slice of a pizza with body parts! I know, sounds weird but I was impressed about the colours which the picture had. It was painted very dull and also from the shading. I really like drawings with dark colours.

The second picture was also stunning: A Mona Lisa painting! The colours were exactly the same but what stood out the most, was the appearance of the exhibit. Her face is just a mask and therefore it shows her head skeleton which it looks much creepier and that reminded me of Halloween, which is also soon!

Lastly, I want to introduce you two more: A urinal exhibit and a tie exhibit that has been very accurately placed on a map. Both of them give me the same vibes, they look real and inspiring. They would brighten up my room if I had own them.

Maybe some of you guys find this kind of blog post strange but I really recommend you to go to the Newcast museum. Your interest of art would grow and it is really fun to look at works of art that are not common. I would appreciate your comments.

Englisch: Blog Post korrigieren?
Arbeit, Englisch, Deutsch, Blog, Schule, Mathe, Sprache, Aufgabe, Museum
Warum haben nur die Briten bis zuletzt Dampfloks mit Innenzylindern gebaut?

Überall sonst endete die Produktion von Dampfloks mit Innenzylindern (zwischen den Rädern, im Rahmen, von außen kaum sichtbar) irgendwann zwischen den 1880er und 1910er Jahren. Als Begründung wird immer genannt, dass Innenzylinder für die Wartung schlecht zugänglich war und deswegen Außenzylinder bevorzugt wurden. In Deutschland wurde nach der Gründung der Reichsbahn sogar fast völlig auf die effizienten Vierzylinder-Verbundloks verzichtet, obwohl sie davor vor allem in Bayern ihre Leistungsfähigkeit bewiesen hatten, ebenfalls unter Verweis auf die schlechte Zugänglichkeit des Innentriebwerks. Auch auf Dreizylinderloks wurde weitestgehend verzichtet, um keine innenliegenden Zylindern bauen zu müssen.

In den meisten anderen Ländern lief es so ähnlich. Nur die Briten haben bis zum Schluss Loks mit Innenzylindern und Innensteuerungen gebaut. Parallel dazu haben sie auch Loks mit Außenzylindern und Außensteuerung gebaut. Weil Außenzylinder offensichtlich möglich waren, scheidet das enge britische Lichtraumprofil als Ursache für die Verwendung von Innenzylindern aus.

Aber was könnte die Briten sonst zu dieser Entscheidung gebracht haben?

Modelleisenbahn, Technik, Eisenbahn, Geschichte, England, Werkstatt, Bahn, Reparatur, 1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, Bayern, Dampflok, Dampfmaschine, Großbritannien, Konstrukteur, Konstruktion, Museum, Nachkriegszeit, Preussen, Wartung, Zylinder, Bundesbahn, SR

Meistgelesene Fragen zum Thema Museum