Wie baut man eine Holzwerkstatt am besten auf?

Gibt es eine empfehlenswerte "Überlicks-Anleitung" für den Aufbau einer kleinen Holzwerkstatt?

Ich habe mittlerweile einen ganz ordentlichen Fundus an Maschinen, u.a. eine Tischkreissäge (genauer gesagt Unterflurzugsäge, die Bosch PPS 7s), eine Kapp- und Gehrungssäge, zwei Oberfräsen (eine davon soll stationär genutzt werden), einen kleinen Bohrständer (Bosch S7) usw.

All diese Werkzeuge sollen hauptsächlich oder ausschließlich stationär genutzt werden, wofür ich mir einen Raum in meiner Scheune (ich schätze ca. 12m², recht quadratischer Schnitt) als Werkstatt (hauptsächlich für den Bau von Holzmöbeln, Vertäfelungen und dergleichen) ausbauen möchte.

Natürlich findet man zuhauf Anleitungen für den Bau eines Tisches mit jeweils einem dieser Geräte. Aber was mir hier fehlt ist der Blick auf "das große Ganze"!

So stelle ich mir derzeit (u.a.) folgende Fragen:

1) Welche Maschinen kann man bspw. in einem Tisch kombinieren (bei Tischkreissäge und eingebauter, versenkbarer Fräse wird das wohl bisweilen gemacht, damit man die Anschläge für beide nutzen kann) und wo macht das eher weniger Sinn?

2) Sollten die Maschinen eher in der Raummitte stehen (dürfte bei der Kreissäge sicherlich Sinn machen) oder lieber an der Wand (bei Kappsägen wohl immer der Fall)? Gerade bei eher kleinen Werkstätten eine ganz wichtige Frage!

3) Macht es Sinn, sämtliche Maschinen in einer großen durchgehenden Tischkonstruktion zu verbauen oder nicht?

4) Wie groß sollten die einzelnen Stationen idealerweise dimensioniert sein bzw. wie groß die Abstände zwischen den einzelnen Maschinen, wenn sie in einer einzigen Konstruktion installiert sind?

5) Welches Material sollte man wählen, was einerseits ausreichend stabil, aber andererseits auch noch (fürs Hobby!) bezahlbar und für den Laien auch gut zu bearbeiten ist? Nach ein wenig Youtube-Werkstoffkunde tendiere ich aktuell bspw. zu Multiplex, was in vielerlei Hinsicht ein guter Kompromiß zu sein scheint, möchte hier aber auch keinen Fehler machen, was die Haltbarkeit und Stabilität angeht oder unnötig viel Geld ausgeben...

6) Wie sollte die Absaugung idealerweise aussehen? Absauganlage, Industriesauger oder Seitenkanalverdichter, welches Material für die Leitungen, welche Durchmesser, Längen und Biegeradien, Aufbau mit oder ohne Zyklon etc.? Wo positioniert man das Ganze am besten im Raum (kurze Wege wegen Leistungsverlusten, gute Erreichbarkeit für die Entleerung vs. aufgeräumtes Gesamtbild und Schalldämmung)?

7) Die gleichen Fragen stellen sich auch für den Kompressor (der ja bisweilen wohl auch zur Reinigung der Absauganlage noch Verwendung findet)!

Für den Profi dürften die meisten dieser Fragen gar nicht aufkommen (schließlich hat man eine jahrelange Ausbildung in dem Bereich und weiß daher genau, was gut oder störend ist), aber für den Laien mit begrenzten Kenntnissen sind sie absolut wesentlich und sollten unbedingt VOR dem Bau der Hobbywerkstatt geklärt sein, damit man sich nicht hinterher schwarz ärgert! ;-)

Technik, bauen, Werkstatt, Werkzeug, Handwerker, Holzbearbeitung, Möbelbau, Schreiner, Technologie, Tischler, zimmermann, Auto und Motorrad
Hat jemand Ahnung von Mechanik in Bezug auf Möbel und Beschläge?

Ich arbeite in einer kleinen Manufaktur in Castrop-Rauxel die in Sachen Naturstein, Innendesign, Möbeldesign, Innenarchitektur immer wieder Prototypen und Unikate baut, von denen ein paar aber auch schon in Serie gegangen sind. Jetzt aktuell tüfteln wir an einem Couchtisch für eine Kundin, für die wir schon einige Neuheiten entworfen haben und die einfach nicht genug davon bekommt sich Unikate ins Haus zu holen, die sonst niemand hat. 

Dieser Couchtisch soll also auch wieder mit Stein belegt sein, soll aber in der Mitte eine Platte haben, die man zur Couch hin ausfahren kann. Für Getränke und Snacks. Entweder manuell, doch am Liebsten elektrisch oder per Funk. Jetzt sind wir aber nicht allzu versiert auf dem Gebiet, gerade wenn es um Mechanik geht. Wir haben jetzt einfach mal top Schrankbeschläge genommen, mit denen man die senkrechten Oberschranktüren kinderleicht anheben kann, so dass diese dann parallel zum Schrank nach oben gleiten.

Problem hierbei ist, dass das Gewicht der Tür beim senkrechten Hebel als Kontergewicht arbeitet, um den Federdruck die Tür gleichmäßig anheben zu lassen. Dreht man diese Mechanik jedoch um 90° in die Waagerechte, wirken die Kräfte und Hebel leider „unkontrolliert“ auf die Platte. Das bedeutet, es ist wesentlich mehr Kraft nötig um die Platte (bei unserem Dummy jetzt erstmal noch alles aus Holz – siehe Foto) aus der 0-Stellung anzuheben, und da der Bewegungsablauf einer Parabel gleicht, funktioniert das eben auch nur bis zum Scheitelpunkt ganz gut, dahinter fällt das Tablett ungebremst in den Anschlag. Beim ersten Beschlag, war die Power so hoch, man hätte jemanden wirklich tödlich verletzen können, wenn die Platte nach vorne fliegt. Jetzt haben wir schon wesentlich schwächere Beschläge geordert, sind unserem Ziel zwar näher, aber wir haben einfach keine Lösung wie wir das Ganze (ob mit oder ohne Motor) leichter bewegen können.

Hat jemand da Ahnung oder einen Ansprechpartner, der uns da Rat geben oder sogar tatkräftig mit anpacken kann? Wir liefern halt niemals 0815-Lösungen, egal ob simpel oder extraordinär, was uns oft sogar lieber ist. Aber es muss einfach auch reibungslos funktionieren.

Auf dem Foto haben wir versucht mit einem Gummiband einen Stoßdämpfer zu imitieren, was uns ein kleines Stück weitergebracht hat. Aber wir haben noch keinen Stoßdämpferfachmann gefunden, der für uns den passenden Stoßdämpfer hätte. Es kann ja auch sein, dass wir komplett auf dem Holzweg sind und der Grundansatz von uns aus schon schlecht war. Darum bräuchten wir dringend Hilfe. Vielleicht gibt es sogar eine viel simplere und effektivere Lösung, an die wir noch nicht gedacht haben.

Ich bin da jetzt erstmal für jeden Ratschlag offen. Ich weiß nicht mal wonach ich im Netz suchen müsste um evtl. sogar fertige Beschläge für diesen Zweck zu finden.

Gruß
Micha

https://www.youtube.com/watch?v=zLD1y9siQok

Hat jemand Ahnung von Mechanik in Bezug auf Möbel und Beschläge?
DIY, Technik, Handwerk, Elektrotechnik, Mechanik, Möbelbau, Physik, Tischler

Meistgelesene Fragen zum Thema Möbelbau