Doppelte Lieferkosten bezahlen?

Hallo,

wir haben bei Mömax ein Bett und bei MannMobilia einen Schrank gekauft. Die Unternehmen gehören bekanntlich zusammen. Bei beiden wurde Lieferung und Aufbau gewünscht und auch bezahlt.

Ein Liefertermin wurde festgelegt. Dieser ist/war heute. Die Lieferanten von MannMobilia kamen an und brachten !oh Wunder! beide Möbelstücke. Wir gingen davon aus, dass wir von Mömax und von MannMobilia extra beliefert werden.

Auf diese Annahme kamen wir, da wir sowohl bei Mömax, als auch bei MannMobilia Lieferkosten bezahlen mussten. Wenn ich bei zwei Unternehmen, die zwar eigentlich zusammen gehören, jedoch an unterschiedlichen Standorten in der Stadt sind, Möbel kaufe und bei beiden Lieferkosten bezahlen muss, muss ich ja davon ausgehen, dass zwei Lieferwagen und von jedem Unternehmen zwei Packer bzw. Monteure kommen.

Eben nicht. Wir hatten also einen Lieferwagen und nur zwei Monteure. Aber theoretisch für das doppelte bezahlt. Ich würde eine kleine Pauschale verstehen, da hier zwei Lagerhäuser angefahren werden müssen. Allerdings ist der Weg zwischen Standort und unserem Wohnort (ca. 20 km) nur EINMAL (bzw. zweimal, wenn man Hin- und Rückweg zählt) gefahren worden.

Wie seht ihr das? Absolute Abzocke in meinen Augen.

Hinzu kommt nun, dass der Schrank drei (!!!) Macken hat. Dieser kann natürlich nicht innerhalb dieser Woche ersetzt werden. Schön, dass man sich dann nochmal Urlaub nehmen muss!

Aufbau Möbelkauf Lieferkosten
1 Antwort
Was macht man, wenn ein Möbelhaus bei einem Bett den Lattenrost nicht mitliefert und behauptet, er wäre nicht bestellt worden?

Hallo zusammen. Wir haben mal wieder Probleme mit einem Möbelhaus. Anfang Juli hatten wir für unsere Tochter ein neues Bett (+ Matratze) und einen Schrank bestellt, was beides heute geliefert wurde. Allerdings ohne Lattenrost. Ich bin mir sehr sicher (meine Frau ebenso), dass der Verkäufer bei unserer Bestellung gesagt hatte, das Bett sei komplett mit Lattenrost.

Auf der Rechnung steht er tatsächlich nicht extra aufgeführt, aber ich bin davon ausgegangen, dass er beim Bett mit dabei ist, wenn der Verkäufer das so sagt. Was will ich schließlich mit einem Bett ohne Lattenrost. Ein guter Verkäufer sollte mich ja eigentlich fragen, ob ich keinen brauche, wenn ich ein Bett ohne Lattenrost kaufe.

Das habe ich dem Verkäufer bei einem Telefongespräch vorhin auch so gesagt. Dennoch meint er, die Betten seien immer ohne Lattenrost und auf der Rechnung steht er ja schließlich nicht. Dass er uns gesagt hätte, der sei mit dabei, daran kann er sich nicht erinnern. Natürlich kann ich aber einen nachkaufen (und wenn ich den geliefert haben will plus Transportkosten).

Als ich sagte, das sehe ich so nicht ein, meinte er, er muss morgen bei seinem Chef nachfragen, ob man mir die Transportkosten erlassen kann. Dennoch bin ich eigentlich nicht damit einverstanden, zusätzlich noch etwas zu bezahlen, was in meinem Komplettpreis laut Verkaufsgespräch schon enthalten sein sollte.

Wie seht ihr das und welche Möglichkeiten bleiben mir?

Möbelkauf Reklamation
6 Antworten
Vom Kaufvertrag einer Polstergarnitur kann man bei Mängeln wann zurücktreten?

Hallo zusammen, also wir haben am 16.11.2015 eine Polstergarnitur im Möbelgeschäft gekauft, Diese wurde uns am 11.12.15 geliefert wobei dann ein gebrochenes Seitenteil an einem Element aufgefallen ist. Wir haben eine Nachbesserung, sprich Reparatur durch den Hersteller eingewilligt da es zu dem Zeitpunkt direkt bei Lieferung der einzige Mangel war und uns eine schnelle Beseitigung zugesichert wurde. Mitlerweile haben wir eine lange Mängelliste von über 10 Punkten. Vom Möbelhändler wurde uns ein eventueller Reparaturtermin am 27.01.2016 mitgeteilt da das Ersatzteil noch bestellt werden müsste. Am 26.01 auf unsere Nachfrage im Möbelhaus rief dann der Mobile Polsterservice MPS hier an und machte einen Termin für den 09.02.2016. Dieser war nun ja auch durch die Polsterfirma bestätigt. Zeitgleich haben wir dem Möbelhaus eine Frist bis zum 04.03.2016 gesetzt die Mängel zu beseitigen. Am 9.02.2016 rief dann abends, eine Stunde nach dem Termin ein Techniker von MPS bei uns an. Er würde nicht mehr erscheinen da er das Ersatzteil nicht mehr bekommen hätte da er zu spät war und das Lager vom Möbelhändler bereits geschlossen war, aus dem er das Ersatzteil abholen sollte. Dies war ja dann eignetlich der erste Nachbesserungsversuch der nun gescheitert ist. Das Möbelhaus sieht das nicht so und meint der Hersteller hätte eh drei Reparaturversuche nachdem wir ihm mitgeteilt hatten das wir von maximal zwei Versuchen ausgehen. Einen neuen Termin gibt es bisher noch nicht. Wann haben wir jetzt die Möglichkeit vom Kauf zurückzutreten, eigentlich nach dem nächsten Nachbesserungsversuch, sollte dieser wieder scheitern und ansonsten doch spätestens nach dem 4.3.2016? Dann sind ja auch 13 Wochen seit Lieferung vergangen. Eine Nachlieferung kommt ja nun eh nicht mehr in Frage, da dieses in der jetzt noch verbleibenden Zeit bis zum 4.03.16 garnicht mehr machbar ist. Wie seht ihr die ganze Thematik unserer Sache?

Haus Freizeit wohnen Möbel Möbelkauf Rücktritt vom Kauf
2 Antworten
Bettkauf - Ärger mit der Tagesdecke

Wir haben uns in einem Möbelgeschäft, mit dem wir schon sehr gute Erfahrungen gemacht hatten, ein neues Bett (180x200 cm) von "ruf" gekauft. Da es unser letztes Bett sein soll, haben wir eine sog. Komforthöhe genommen. Außerdem haben wir eine andere, höhere Matratze ausgewählt. Dazu passend haben wir uns einen Stoff für eine Tagesdecke ausgesucht, die aber 600 Euro kosten sollte. Der Verkäufer bot uns alternativ einen Überwurf an, der "nur" 300 Euro kosten sollte. Trotzdem haben wir diesen Überwurf bestellt. Bei Lieferung der Ware kam mir die Decke sehr kurz und schmal vor, so dass ich das Bettzeug auf das neue Bett legte und die Decke darüber deckte, um die Größe des Überwurfes zu kontrollieren. Wie ich vermutete, sah man ringsrum noch ca. 10cm der Matratze. Das Bett wurde also nicht bis über den Bettrahmen bedeckt. Wir reklamierten die sofort anhand von Fotos. Nach wenigen Tagen erhielten wir vom Möbelhaus einen Brief, in dem uns mitgeteilt wurde, dass diese Überwürfe ohne Bettzeug benutzt werden. Telefonisch teilte man uns mit, das Bettzeug sollten wir in den Bettkasten legen, während wir den Überwurf auflegen, dafür sei er schließlich da. Nun habe ich noch nie gehört, dass eine Tagesdecke oder ein Bettüberwurf nur auf die Matratze gelegt wird und das Bettzeug vorher abgenommen werden muss. Ich bin empört über diese Unverschämtheit und nicht bereit, dafür so viel Geld zu zahlen. Die Decke ist für uns so völlig nutzlos. Übrigens steht im Auftrag nicht "Überwurf" sondern "Plaid". Laut wikipedia versteht man darunter aber einen Wollstoff, unsere Decke ist aber aus Satin. Habt Ihr Erfahrungen mit solchen Dingen? Liege ich völlig falsch mit meiner Vorstellung von einer Tagesdecke/Überwurf? Hätte uns der Fachverkäufer nicht vorher darüber informieren müssen, dass die Decke das Bett mir Bettzeug nicht bedeckt? Lauf Möbelgeschäft "weiß man so etwas"! Welche rechtlichen Möglichkeiten haben wir?

Möbelkauf Größe eines Bettüberwurfes
4 Antworten
Möbelschaden erst beim auspacken erkennbar ( Versteckter Mangel? )

hallo ratgeber-community, ich habe folgendes problem und möchte soviele meinungen und ratschläge wie möglich einsammeln, bevor es am montag zur sache geht, ... wir ( lebensgefährtin & ich ) haben am samstag in einem möbelhaus einen tisch & stühle gefunden, die wir kaufen wollten. leider waren diese nicht im lager verfügbar, somit wurde ermmittelt welches andere möbelhaus diese teile vorrätig hat. gekauft und bezahlt wurde in nürnberg, abgeholt aus dem lager in regensburg. beim empfang der kartons waren keine schäden zu erkennen, ... heute beim aufbauen mussten wir feststellen, das eine tischkante zu 100% im lager heruntergfallen sein muss, da das holz und der lack zerborstet ist. von außen lässt nichts darauf schliessen und ich garantiere, das der karton nicht in meiner obhut irgendwo angestoßen oder heruntergefallen ist. die tischplatte ist noch nichtmal vollständig aus dem karton entnommen worden und der schaden wurde schon entdeckt, ... bilder habe ich gemacht und werde am montag zum möbelhaus in nürnberg gehen. wie stehen die chanchen, das ich: a) eine neue tischplatte erhalte b) diese in nürnberg abholen kann oder vermutet ihr das möbelhaus wird versuchen mich abzuwimmeln, indem es behauptet die ware sei mir heruntergefallen? wer hat tipps oder erfahrungen wie ich am besten in einem solchen falle vorgehen sollte? vielen dank für eure infos!

Möbelkauf Reklamation
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Möbelkauf

Nach Kauf Möbel reduziert

8 Antworten

Sofa pass nicht durch die Tür?

9 Antworten

Poco vs. Roller - welcher Möbeldiscounter liefert besser Qualität zum günstigeren Preis?

6 Antworten

Kann ich, wegen verspäteter Möbellieferung Kaufpreisnachlass verlangen?

11 Antworten

Ärger mit XXXL Lutz - was kann man tun?

4 Antworten

Möbelschaden erst beim auspacken erkennbar ( Versteckter Mangel? )

3 Antworten

Mondo Möbel Werksverkauf/Lagerverkauf/2. Wahl?

1 Antwort

Wo Möbel online kaufen?

7 Antworten

Was, wenn ich bei IKEA feststelle, dass die Möbel nicht in mein Auto passen?

6 Antworten

Möbelkauf - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen