Aufnahme der Lebenserzählungen meiner Oma?

Hallo liebe Community,

ich plane schon länger, einmal eine Tonaufnahme eines Gespräches mit meiner Oma zu machen, um ihre Erfahrungen für die Nachwelt und vorallem möglicherweise für meine späteren Kinder zu archivieren. Sie ist 1931 in einer ländlichen Gegend geboren und hat somit den Krieg hautnah miterlebt, musste mit nur 12 Jahren aus ihrer Heimat fliehen und zu Fuß eine gewaltige Strecke auf sich nehmen. Zudem hatte sie zu ihrer Schwester aufgrund der Mauer jahrelang keinen Kontakt und telefonierte nach der Wende deshalb täglich mit ihr. -In der heutigen, westlichen, privilegierten Welt unvorstellbar.

Da ich selber 18 bin wird diese Zeit für meine Kinder möglicherweise über 100 Jahre her sein, und ich möchte ihnen in unser digitalisierten und friedlichen Zeit gerne auch Details über den Alltag damals näherbringen können.

Welche persönlichen Fragen würdet ihr einer Großmutter stellen, welche Fragen würden euch interessieren und welche Fragen könnte sich die nächste Generation eurer Meinung nach stellen bzw. für diese wichtig sein?

PS. : Sie ist nun fast 90 und immer noch bei bester geistiger und körperlicher Gesundheit :)

Danke für eure Antworten,

Grüße,

leChatNoir

Leben, Buch, Religion, Kinder, Senioren, Kunst, Familie, Zukunft, Geschichte, Verwandtschaft, Erziehung, Oma, Menschen, Schreiben, Krieg, Bildung, Diskussion, Deutschland, Politik, Kultur, Persönlichkeit, Eltern, Altenpflege, Psychologie, alt, Chronik, Welt, 1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg, 20 Jahrhundert, Ahnenforschung, Antisemitismus, Enkel, Entwicklung, Erwachsen werden, flucht, Flüchtlinge, Generation, Geschwister, Gesellschaft, Gespräch, Großeltern, Hitler, Holocaust, Inspiration, Interview, Journalismus, Journalist, Jugend, Kindheit, modern, Motivation, Nachkriegszeit, Nationalsozialismus, NS, NSDAP, Philosophie, Roman, Sozialwissenschaften, Soziologie, Tagebuch, Vergangenheit, Verwandte, weimarer republik, erzählen, Ethik und Moral, Mauerfall, Nazideutschland, Regime, tiefgründig, Erfahrungen, Philosophie und Gesellschaft
11 Antworten
Warum haben antike Möbel mehr Qualität als Möbel Heute?

Hi Leute,

Was ich mich immer wieder Frage ist warum Möbel wie Betten, Kommoden, Schränke, Tische, usw... die Älter als 50 Jahre sind deutlich stabiler und langlebiger sind als Möbel, die Heute produziert werden.

Wenn man sich vom Markt Möbel kauft, dann muss man Feststellen, dass die Dinger keine gute Qualität aufbringen. Das Holz ist gefühlt leicht wie Papier und ist sehr leicht zu zerbrechen. Es besteht aus Pressspan oder sonstigen mit Klebstoff zusammengepressten Teilen besteht. Das Mobiliar hält keine kaum was aus und nach aller spätestens zwei Umzügen kann man die Möbel zum Sperrmüll bringen.

Bei antiken Möbel, die vor 1970 hergestellt wurden, ist die Qualität deutlich Höher und Besser. Da merkt man schon, dass die Möbel aus richtigem massiven Holz angefertigt worden sind. Antike Möbel kann man zwar meistens nicht wieder in einzelne Teile abbauen und muss sie deshalb bei Umzügen nicht in einzelne Teile zerlegen. Sie überstehen so gut wie jeden Umzug und halten viel mehr aus.

Vor allem bei Möbeln, die vor 1960 hergestellt worden sind, merkt man aus was für einen Kräftigen und Langlebigen Holz diese hergestellt worden sind.

Die meisten Möbel aus der Vergangenheit haben es geschafft bis in unsere Heutige Gegenwart zu überlegen und das obwohl sie Teilweise schon über Hundert Jahre alt sind.

Ein moderne Schrank, den man sich Heute kauft, wird sehr wahrscheinlich nach spätestens 20 Jahren im Sperrmüll landen.

Ich selber bevorzuge es aus den genannten Gründen lieber schöne antike Möbel zu kaufen als neue. Die gibt es im Gebrauchtmarkt viel günstiger zu haben als neue vom Markt und sind trotzdem viel besser

Ich frage mich nur warum heutzutage keiner mehr einen Wert auf Qualität legt ?

Wäre das den auch nicht besser für die Umwelt ?

Warum wurde damals mehr auf Qualität geachtet als Heute ?

Ich persönlich finde, dass antike Möbel zum Großteil auch viel Geschmackvoller Aussehen als moderne Möbel.

Warum haben antike Möbel mehr Qualität als Möbel Heute?
Haus, Umweltschutz, Wohnung, Geld, Geschichte, Einrichtung, Möbel, IKEA, Menschen, Holz, Politik, Schrank, Qualität, kaufen, Tisch, Antik, Antiquitäten, kapitalismus, Konsum, Logik, Marktwirtschaft, modern, Schreiner, Sperrmüll, Wert, umweltverschmutzung, Langlebigkeit, Meinungen und Diskussionen , Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
24 Antworten
Warum ist Schule immernoch so altmodisch? Was findet ihr am besten?

Hefter, mit Stift und Papier schreiben, 8h lang in einem vollen Klassenzimmer sitzen ohne essen/reden zu dürfen, usw.

Warum ist es immernoch so?

Wir leben in einer Zeit, in der wir mit mehreren Leuten am andern Rand des Planetens telefonieren können und Arbeitsblätter sekundenschnell verteilen können, doch trotzdem immernoch dieses veraltete Schulsystem?

Wenn wir schon Zugriff zu solch hochentwickelter Technologie haben, warum benutzen wir sie dann nicht?

Per Hand schreiben dauert viel länger als am PC abtippen (Ich z.B. habe eine Tippgeschwindigkeit von etwa 80+ Wörtern / Minute, per Hand bin ich nichtmal halb so schnell) und sieht bei vielen hässlicher aus.

Dazu ist das sortieren mit Heftern unpraktischer und schwerer als mit Computer-Ordnern.

Ausserdem ist das sammeln von Informationen an Computern viel schneller als mit Büchern (oder soger als mit Lehrern, Unterrichtsblöcke können einen innerhalb weniger Minuten mit Videos beigebracht werden!)

Das stundenlange sitzen in Klassenzimmern kann auch vermieden werden, aber wenn man Schule komplett digital macht dann vernachlässigt man Kontakt mit anderen Menschen und sitzt zu lange zuhause rum... Dazu kann man sich allerdings bestimmt etwas besseres überlegen als 8 Stunden in einem überfüllten Klassenzimmer zu vergammeln

Noch zum Schluss:

Was findet ihr am besten?

Schule digitalisieren 43%
Schule so lassen wie jetzt 33%
Anderes 24%
Schule 100% digital machen - "Homeschooling" 0%
Schule, Zukunft, modern, Technologie, Umfrage
5 Antworten
Die Deutschrapszene in einem amerikanischen Disstrack "angreifen" (musikalisch gemeint)?

Hallo, einige Deutschrapper haben die amerikanische Rap-Szene in ihren Tracks sehr negativ erwähnt, wären sie Amerikaner, würde ich sie "Mumble-Rapper" nennen.

Ich habe ordentliche Reichweite in der amerikanischen Rap-Szene und bin auch relativ bekannt (nein, ich nenne hier keinen Namen!) und würde gerne "zurückschießen" (musikalisch gemeint), um denenen mal zu zeigen was Rap wirklich ist. Den meisten sind die Begriffe subject matter, lyricism und rhyming definitiv Fremdwörter und ohne Autotune wird bei denen so oder so nichts.

Ich finde es selbst irgendwie Ironisch, dass ich das hier jetzt wirklich frage aber nennt mir Gründe, warum ich diese Frage nicht hätte stellen sollen.

Würde es Sinn machen, die gesamte, moderne Deutschrap Szene in einem amerikanischen Disstrack zu vernichten (musikalisch gemeint), weil die alle wahrscheinlich nicht zurückschießen würden (musikalisch gemeint), so wie ich es mal vermute. Dazu kommt das die meisten so oder so über zu wenig Englischkenntnise verfügen als dass sie den Track komplett verstehen könnten.

Was sagt ihr?

Liebe Grüße, danke schoneinmal im voraus für alle Antworten und euch noch einen schönen Abend!

Musik, Video, Internet, Englisch, Deutsch, YouTube, Audio, Musikvideo, Technik, Hip Hop, German, Amerika, english, Rap, Talent, Rapper, Audiotechnik, Deutsch-Englisch, Deutschrap, Filme und Serien, modern, Musiker, skill, Audiodatei, disstrack, Musikrichtung, Rapperin
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Modern