Wie findet ihr diesen Text als Poetry Slam Text, ohne "Show Aspekt" betrachtet, und als Widmung für einen sehr guten Freund?

Marienkäfer:

Ich war damals sieben, und überglücklich über einen Marienkäfer, den ich in meinem Glas gefangen hielt.
Obwohl ich das keineswegs als Gefangenschaft bezeichnete, nein,
ich wollte ihm ein besseres Leben schenken.
Ich füllte sein Glas mit Erde, Rindenmulch (davon hatten wir Massen in unserem Garten), und schönen grünen Blättern.
Ich hatte ihm sogar einige Löcher in den Deckel gestoßen, damit er genug Luft bekam, jedoch klein genug, damit er nicht rauskriechen konnte.
Immerhin war das jetzt mein Marienkäfer!
Stolz zeigte ich ihn meinen Eltern, und wie Eltern nun mal sind, gaben sie es schnell auf, mich überzeugen zu wollen, das mein Freund in seinem Glas namens "besseres Leben", keineswegs ein besseres Leben führen konnte.
Davon hatte ich doch keine Ahnung.

Ich war einfach nur sieben, und überglücklich über meinen Marienkäfer.

Ein paar Tage später war er dann weg.
MEIN Marienkäfer, war aus seinem "besseren Leben" einfach verschwunden.
Ohne mich zu fragen, ohne sich zu verabschieden, ohne sich zu bedanken.
Ich hatte doch gut für ihn gesorgt!
Mein Vater war es, der meinen Fehler bemerkte, und der meine Wut dann als erster zu spüren bekam.
Als wäre eins der Löcher zu groß gewesen! Ich hatte da doch drauf geachtet!
Ich tigerte daraufhin stundenlang in unserem Garten herum, auf der Suche nach meinem kleinen besten Freund. Ich wollte ihn wieder haben!

Ich war sieben, und an diesem Tag wahrscheinlich der traurigste Mensch.
Wegen meinem kleinen Marienkäfer, der mich einst so überglücklich machte.

Jetzt bin ich älter und hatte in der Zwischenzeit viele Freunde.
Gute Freunde.
Doch soll ich euch was sagen?
Keiner dieser, war vergleichbar mit meinem kleinen Marienkäfer.
Der mir zuhörte und keine Worte brauchte,
dessen Anwesenheit mich damals stärkte, ohne das er etwas tat.
Der für mich da war, auch wenn ihm das wahrscheinlich nicht wirklich bewusst erschien.
Mir war das egal, denn ICH wusste es.

Tja, und jetzt?

Jetzt könnt ihr euch fragen, ob ihr euren kleinen Marienkäfer schon gefunden habt.
Wenn ja, lasst ihn nie wieder gehen, denn das würde euch das Herz brechen.
Wenn nein, dann lohnt es sich auf ihn zu warten. Denn er wird kommen, ohne das ihr ihn zu Suchen braucht.
Und ich?
Ich habe meinen schon gefunden.
Als ich sieben war, spürte ich es nämlich zum ersten Mal, wie es ist, einen eigenen Marienkäfer zu haben.
Ich werde euch sagen wie das ist:
Es ist die Definition von Glück.

Ich bin jetzt älter als sieben,
und überglücklich über meinen Marienkäfer, den ich in meinem Leben gefangen halte.
Obwohl ich das keineswegs als Gefangenschaft bezeichne, nein,
eher als eine Mischung aus "LIEBE" und "GLÜCK".

Mein Marienkäfer, der bist DU.

Freundschaft Marienkäfer Literatur Poetry Slam
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Marienkäfer

Können Marienkäfer beißen oder stechen wenn sie in Gefahr sind?

13 Antworten

Ein Schwarzer Marienkäfer mit 2 Roten Punkten?

6 Antworten

Hei.. marienkäfer?

12 Antworten

Können Marienkäferlarven beissen?

10 Antworten

Sind Marienkäfer giftig?

15 Antworten

marienkäfer ahnliche käfer ....orange mit weißen punkten

5 Antworten

Können Marienkäfer Menschen beißen?

19 Antworten

Halten Marienkäfer Winterschlaf?

4 Antworten

Was fressen Marienkäfer? :)

9 Antworten

Marienkäfer - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen