Sehr verliebt in einen Jungen aus meiner Klasse, was soll ich tun?

Heyy!

Ich bin 15 und gehe seit 5 Jahren mit einem Jungen in eine Klasse. Wir haben uns letztes Jahr richtig gut verstanden und das hat mich auch echt gefreut, aber dann war ich 4 Monate nicht in der Schule. Wir hatten auch immer nur da Kontakt, es hat sich irgendwie nie was anderes ergeben.

Auf jeden Fall ist seit dem alles anders, vielleicht auch, weil er nicht weiß, wie er mit mir umgehen soll. Er ist eher ein bisschen schüchtern was sowas angeht und überhaupt niemand, der schnell schlecht über andere denkt, also sehr verständnisvoll.

Während Corona waren wir in einer Kleingruppe und haben uns am Ende auch wieder relativ gut verstanden. Wir haben wieder angefangen uns ein bisschen zu ärgern und er hat sich z.B. vor einer Lehrerin für mich eingesetzt.
Ich habe ihn dann mal angeschrieben und mich dafür bedankt, weil ich dachte das zeigt ihm vielleicht, dass mir das aufgefallen ist und mich gefreut hat.
Nach viel Überwindung habe ich dann auch gefragt, ob er vielleicht Lust hat ein bisschen zu schreiben und er hat sehr nett reagiert.

Wir haben dann ein bisschen geschrieben aber nur so wie gehts und was machst du so. Er hat nicht uninteressiert geantwortet aber ich musste jedes mal schreiben bis auf eine Frage als er mal gefragt hat was ich so mache.

Ich weiß allerdings auch, dass er nicht der „Schreibtyp" ist, weil er anderen auch immer erst spät antwortet oder manchmal auch gar nicht, das liegt also definitiv nicht an mir.

Ich frage mich bloß, wenn er interessiert wäre würde er doch auch mal schreiben oder nicht? Also auch wenn er nicht der Typ dafür ist und vielleicht unsicher ist, aber er merkt doch, dass ich mit ihm schreiben will. Ist er immer noch unsicher, ob er mir schreiben soll oder macht sich einfach keine Gedanken darüber?

Wir haben uns nachdem wir geschrieben haben noch 1 Tag in der Schule gesehen bevor Ferien waren. Ich war ein bisschen schüchtern und ich habe Angst, dass er jetzt denkt ich wäre uninteressiert, weil ich mich nicht getraut habe mal mit ihm zu reden. Ein mal kam er draußen zu mir als unsere Kleingruppe da stand, wollte sich neben mich setzen und meinte, weil es da nass war:„Eigentlich wollte ich mich da hinsetzen. Naja egal" und hat sich dann trotzdem hingesetzt.

Jetzt sind Ferien uns ich muss es noch 3 Wochen aushalten, ohne Kontakt mit ihm und werde verrückt dabei, weil ich das Gefühl habe, dass ich meine Zeit nicht nutze. (Ich habe vor 3 Wochen aufgehört ihn anzuschreiben, weil ich ihm nicht hinterherrennen möchte.)Und ich habe Angst, dass ich das alles reininterpretiere oder was falsch mache.

Ich habe jetzt natürlich nur sagen können, wie ich das wahrgenommen habe.

Ein sehr guter Freund von ihm wollte mir auch auf einmal auf Insta folgen.

Wie versteht ihr das ganze und was sollte ich tun?Ich will nicht nerven. An die Jungs: Findet ihr es komisch, wenn euch ein Mädchen anschreibt oder sogar sagt was sie fühlt? Wirds danach komisch oder ist es okay?

Danke fürs Lesen:)

Schule, Freundschaft, Liebe und Beziehung, verliebt, gefühle gestehen, jungs ansprechen, klassenkameraden, kontakt aufbauen, chatten mit Jungs
2 Antworten
Bin ich zu kindlich/komisch für mein Alter?

Also ich bin 15 Jahre alt und die meisten aus meiner Klasse sagen mir immer wieder, dass ich so kindlich sei und total unreif. Meistens wird dann auch noch über mich gelästert. Dann wird gesagt das ich so komisch wäre, nur weil ich nur keinen Freund/Beziehung habe und das es eine Schande sei, dass ich mich nicht schminken würde. Und so weiter. Meistens werde ich dann auch beleidig von meinen Klassenkameraden nur weil ich Samstags mit meiner Familie in ein Museum gehe anstatt zum Beispiel irgendwo in der Stadt rumzuhängen wie es die meisten machen. Bin ich denn wirklich so komisch nur weil ich auch zum Beispiel um 21 Uhr schlafen gehe und mein Handy die ganze Nacht offline habe das ich am Nächsten Tag ausgeschlafen bin. Ich verstehe nämlich nicht warum man die ganze Nacht irgendwie wach sein soll so wie die meisten es tun. Meisten werde ich auch dann gehänselt nur weil ich ein BUCH in der Schule lese. Dann heißt es wieder da ist ja die dumme Streberin. Oder weil ich noch Lego in meinem Zimmer stehen habe. Vielleicht hat ja jemand gleiche Erfahrungen gemacht. Was ich nicht verstehe ist warum mich meine Klassenkameraden so hänseln müssen. Ich meine es ist doch mein Leben, wenn ich der Meinung bin, dass man sich mit 15 nicht schminken muss dann ist es halt so. Ich beleidige ja auch nicht meine Klassenkameraden nur weil die sie schminken. Hat vielleicht jemand Tipps für mich?

Mobbing, Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, kindlich, klassenkameraden
4 Antworten
Klassenwechsel, Argumente?

Hallo zusammen,

ich komme jetzt in die E-Phase und man durfte sich zwei Personen wünschen, mit denen man in eine Klasse kommen möchte. Nun sind meine beiden Freundinnen und ich in eine Klasse gekommen, mit Leuten, bei denen wir jetzt schon wissen, dass wir niemals mit denen klar kommen werden. Wir sind nämlich in eine Klasse gekommen, in die alle "Außenseiter" aus den alten Klassen gekommen sind. Das liegt daran, dass ich mich in den letzten Jahren um einen "Außenseiter" gekümmert habe, der mich dann auf seinen Wunschzettel geschrieben hat. An sich ist die Einteilung aus Sicht der Organisatoren also logisch. Mit "Außenseiter" meine ich Menschen, die einfach auf eine komische Art und Weise anders sind. Zum Beispiel Menschen, die sich immer noch sehr kindlich verhalten, mit denen keine "normalen" Gespräche, oder Small-talk möglich sind. Außerdem gibt es noch die Menschen, die extrem Introvertiert sind und sich nicht integrieren wollen, auch wenn man versucht sie bei jeder Möglichkeit einzubeziehen. Mein Problem sind jetzt nicht diese Menschen an sich, mit eins, zwei von ihnen komme ich gut klar. Aber es wurden einfach alle "Außenseiter" aus den alten Klassen in eine neue Klasse gesteckt und meine Freundinnen und ich hängen irgendwie dazwischen. Wir kennen natürlich nicht alle Leute in der Klasse, aber ca. die Hälfte. Mit denen waren wir früher schon Mal in einer Klasse oder einen Kurs zusammen und wissen, dass wir mit denen wahrscheinlich nichts anfangen können. Die andre Hälfte sind größtenteils Wiederholer und Leute die es auf den anderen Schule nicht geschafft haben. In allen anderen Klassen sind Freunde von uns, nur nicht in dieser.

Nun stell ich euch die Frage: Was für Argumente könnte ich den Organisatoren nennen, damit sie uns in eine andere Klasse verschieben.

Uns wäre es dann natürlich auch egal, ob wir getrennt werden.

Liebe Grüße, Stella

Schule, Freundschaft, wechseln, Argumente, Klasse, Liebe und Beziehung, klassenkameraden
6 Antworten
War die Mail an meinen Lehrer zu grob?

Hallo!

Ich habe eine Fachoberschule nach dem ersten Halbjahr im Bereich der Informatik mit nem Schnitt von 1,7 abgebrochen, um die Fachoberschule der Polizei (inkl. fester Einstellungszusage) besuchen zu können.

Um ein Abgangszeugnis zu erhalten, hatte ich meinem Klassenleiter eine Email geschrieben:

Ich bekam weder ne Antwort noch ne Bestätigung, wurde dafür dann aber kommentarlos vom Email Verteiler, welcher durch Covid19 entstanden ist entfernt ^^

Auf mein Abgangszeugnis habe ich jetzt 3 Wochen gewartet, aber auch nur wegen fast täglichen Anrufen beim Sekretariat, da sich keiner darum bemühte mir endlich mal eines anzufertigen... das bestätigte mir sogar die Schulleitung 🤧

Meine Mitschüler wurden auch nicht informiert :D Werde einfach geghostet vom Lehrer..

Habe ich irgendwas falsch gemacht? Eine negative Vorgeschichte gibt's nicht..

War die EMAIL In Ordnung?

Hätte man als Lehrer nicht zumindest mal ne Rückmeldung geben können? (Alles Gute für die Zukunft, etc...)

Vielen Dank 😅

Sehr geehrter Herr ////,

ich hoffe meine E-Mail an die Schulleitung ist bereits erfolgreich bei Ihnen angekommen!

Grund dafür ist, dass ich für das nächste Schuljahr in die Fachoberschule der Landespolizei aufgenommen wurde und zuvor noch einen freiwilligen Wehrdienst bei der Bundeswehr absolvieren werde.

Ich benötige noch ein Abgangszeugnis, darum bitte ich Sie mir eines auszustellen.

Vielen Dank und
Liebe Grüße
/// MEIN NAME

Deutsch, Schule, Polizei, E-Mail, Mail, Unterricht, Beamte, Grammatik, Lehrer, klassenkameraden, Ausbildung und Studium
3 Antworten
Wie kann ich bei den anderen gut ankommen?

Im Vorhinein muss ich erklären, warum ich dieses Bedürfnis habe: Ich habe jahrelang mit mir zu kämpfen gehabt. Ich habe mich wirklich gehasst, hatte Zukunftsängste, Verlustängste und Vertrauensprobleme. Kurz: Ich litt unter Depressionen. Weil ich in meiner Vergangenheit viele Leute verloren habe, habe ich demnach mit anderen Menschen bis auf meine vier Freundinnen nichts zu tun haben wollen. Deswegen habe ich stets kühl und abweisend auf andere gewirkt und habe mich nicht wirklich darum bemüht, mich zu integrieren. Das habe ich aber nicht gemacht, weil ich alle hasse, sondern um mich selbst zu schützen. Ich habe stets Panikattacken gehabt (z.B.: vor Referaten und manchmal in den Pausen).

Was die Situation noch schlimmer machte war mein toxischer Freund, der mich (was ich erst nach dem Ablegen der rosaroten Brille bemerkt habe) nach Strich und Faden ausgenutzt hat.

Ich war so am Boden zerstört und hatte genug von meinem Leben, worauf ich versucht habe Selbstmord zu machen. Nachdem dieser Versuch gescheitert ist und mein Freund mit mir Schluss gemacht habe, habe ich jedoch wieder die Freude des Lebens gefunden und bin auch selbstbewusster und lächel dauernd. Das Leben ist einfach wieder schön geworden.

Mit der gewonnenen Lebensfreude habe ich auch Lust, Leute kennenzulernen und mit den anderen gut auszukommen, nur das Problem ist, dass ich die Befürchtung habe, dass es für ein gutes Image in meiner Klasse zu spät ist (bin schon 2 Jahre lang in der Klasse).

Was meint ihr, habe ich noch eine Chance mich mit den anderen gut zu verstehen? Wenn ja, was könnte ich tun?

Danke im Voraus für die Antworten! :)

Schule, Freundschaft, Psychologie, kennenlernen, Klasse, Liebe und Beziehung, klassenkameraden
2 Antworten
Erst zeigt er Interesse, jetzt nicht mehr?

Also ich w/18 bin vor kurzem in meine Parallelklasse gekommen wo ein Junge m/18 schon sehr lange ein Auge auf mich hatte.
ich wusste er spielt gerne mit Mädchen und wusste wie sich solche Typen verhalten weswegen ich ihn immer ignoriert habe oder einfach freundlich war .
wie durch ein Schicksal wurde ich in seine Klasse versetzt und saß "gezwungener Massen " neben ihm ..

die erste Woche wollte er immer mit mir reden etc. Wobei ich jedoch kalt blieb .. irgendwann doch ritt mich irgendwann ihm zu vertrauen da er anfing über Interesse und liebe zu reden ..

er umarmte mich und machte jedem klar , ich gehöre ihm! Keiner konnte ihn von mir nehmen kein Lehrer und kein Freund .

Er war eifersüchtig , Besitzergreifend , hat viel Interesse gezeigt und wollte nichts von meiner Seite weichen ..

er hat nicht mehr die typischen Sachen gemacht wie man es von sogenannten fuckboys kennt oder wie man ihn kennt .

nach der Schule hat er ab und zu angerufen geschrieben etc.
oft wollte er mich küssen doch ich ließ nie mehr als umarmen und Händchen halten zu .
einmal schaffte er es mich auf die Wange zu küssen doch ihm war egal wer uns sieht , mein Ex , Mädchen oder Lehrer .

bis heute . Ich bekam keine Nachricht mehr , gestern Abend war alles gut bis .. heute Morgen wollten wir uns vor der Schule sehen da alle nach Hause gingen wegen Feuer Alarm oder ähnlichem .
mich rif ihn an , alles gut er sagte ok warte da ich komme gleich .
30 Minuten vergingen er ging nicht ran sein Freund redete für ihn .
hat Ausreden gefunden und ich wartete .
spöter erzählte mir sein Freund das er meinte er hätte kein Bock mehr auf mich und das er bitte ans Handy gehen sollte . Ich will ihn echt . Und ich weiß er hatte sehr große Interesse, doch war ich zu schnell? Was soll ich tun? Ihm schreiben , warten bis wir uns sehen und offen über Gefühle reden? Ihn Vlt einfach küssen und hoffen das Gefühle hoch kommen da ich weiß das er mich immer küssen wollte?

danke im Voraus 🖖🏼

Freundschaft, Jungs, Liebe und Beziehung, Verwirrung, klassenkameraden
2 Antworten
Wegen Lügen Freundschaft kündigen?

Hallo liebe Community!

Eine Schulkollegin von mir geht seit September mit mir in dieselbe Klasse (9. Schulstufe, BHS) und wir wurden relativ gute Freunde (nicht mehr!). Sie (w/14) tut sich im Gegensatz zu mir (m/15) sehr schwer in der Schule, da sie von der Hauptschule kommt und jetzt mit knapper Not in allen Gegenständen positiv ist und ich, vom Gymnasium kommend, fast ausschließlich Einser schreibe. 

Sie durchlebte (angeblich) eine sehr schwierige Zeit (vmtl. Scheidung der Eltern) im Alter von 9 Jahren, weswegen sie den Sprung aufs Gymnasium nicht schaffte. Auch in der Hauptschule dürfte sie von Mitschülern des Öfteren schikaniert bzw. gemobbt worden sein. Sie erzählte mir auch, dass sie einige "falsche Freunde" gehabt hätte, die sie nur verarscht hätten, weshalb sie einen eher schüchteren und mutlosen Eindruck hinterlässt, was sich aber durch die neue Klasse gebessert hat.

Soweit zur Vorgeschichte, nun zum eigentlichen Problem: Seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass mich besagte Person in Wirklichkeit nur verarscht, mich von anderen Freundschaften abhält und ausnutzt, da ich manches nur über soziale Netzwerke (v.a. Tellonym, durch von mir gestellte Fragen) erfahren musste, von denen sie mir nichts erzählen wollte. 

Zudem hat sie mich auch in einigen Sachen belogen, die größte Lüge war über ihren Schwarm. Mir erzählte sie, dass sie nicht auf ihn steht und warum man nicht einfach nur befreundet sei könne. Diese Aussage habe ich natürlich unterstützt und mich damit gegen sämtliche andere Klassenkollegen gestellt, nur um dann durch geschickte Fragen und meine Beobachtungsgabe festzustellen, dass dies nicht der Wahrheit entspricht und sie mich (nicht nur) in dieser Hinsicht verarscht hat, sondern mich auch für so blöd gehalten hat, dass ich es nicht erfahre.

Eine weitere Lüge war, dass ihre Freundinnen sie hintergangen und ausgeschlossen hätten, sie aber durch ihre verschlossene und abblockende Art selbst der Grund dafür gewesen ist und ihre Freundinnen sich nicht mehr auf sie verlassen konnten (genauso wie ich jetzt). 

Mich nerven diese Geheimniskrämerei, die ganzen Lügen und diese abblockende Art von ihr und frage mich, ob ich nicht lieber meine Freundschaft zu den restlichen Klassenkollegen stärken sollte, auf der anderen Seite tut sie mir auch leid, da sie eine schwere Zeit durchlebt hat und jetzt sicher jede Freundschaft gebrauchen könnte. 

Was soll ich tun? Bitte helft mir, ich möchte nichts Falsches machen.

Schule, Freundschaft, Freunde, Liebe und Beziehung, lügen, Freundschaft beenden, klassenkameraden
2 Antworten
Ist es richtig, dass ich mich nicht mit meinen Klassenkameraden zum Plakat machen in Bio treffe ,um für Spanischschulaufgaben zu lernen?

Hallo😊 Folgende Situation:

Wir (2klassenkameradinen und ich) hätten eigentlich bis heute in Bio ein Referat (10Klasse Gymnasium (Einführungsklasse)) machen sollen. Da unsere Biolehrerin uns kein Datum gegeben hat und die anderen meinten, es wäre erst nächste Woche, haben wir halt erst am Dienstag angefangen. Jetzt hat unsere Biolehrerin uns auf nächsten Donnerstag geschoben.

Jetzt aber das Problem: wir müssen es (ich sage Montag die anderen zwei Dienstag) abgeben, weil unsere Lehrerin gerne mal drüberschaun will. Die anderen Zwei wollen sich dann am Montag treffen, um das Plakat zu machen, allerdings schreiben wir Dienstag Spanisch, und ich würde den Montag lieber nochmal zum Lernen nutzen (das restliche We auch) Jetzt hab ich Ihnen das gesagt, und sie meinten ja, wir müssen das eben machen. Auf meinen Vorschlag hin, das ich Ihnen das Bild und Textmaterial mitgeben und sie es nur noch aufkleben brauchen. haben wir nicht reagiert.

Ist es falsch, dass mir Spanisch vorgeht als Bio? (mein Englischlehrer meinte, dass ich mich dazu tun muss, weil ich in Sprachen wirklich schlecht bin und es sein kann, dass ich nicht ins nächste Jahr komme, wenn ich weiter so schlecht bleibe)

Musst du selber wissen 80%
Es ist richtig das Spanisch vorgeht 20%
Es ist falsch das spanisch vorgeht 0%
Schule, Sprache, Noten, Biologie, Spanisch, klassenkameraden, Schulfach, wichtige Dinge
2 Antworten
Warum werden wir ausgeschlossener?

Hallo Leute..in letzter Zeit gibt es etwas was mich voll wütend und irgendwie auch traurig macht.

Also,wir sind halt 31 Leute in der Klasse und ich bin halt immer mit meiner Klique (4-5 Leute).Eigentlich bin ich voll zufrieden damit,aber der Rest der Klasse ist immer zusammen und unternimmt was ohne uns,jedes Mal.Es ist halt wirklich der ganze Rest der Klasse,ungelogen..Ich und meine Freunde fühlen uns von denen voll ausgeschlossen und als die größten Aussenseiter.Wir wissen einfach nicht was wir falsch gemacht haben,denn immer sagt uns niemand Bescheid wenn die sich alle treffen!
Wir haben es auch schon unseren Freunden aus der Nebenklasse erzählt und die meinten wir sollen die vergessen und sie seien es nicht wert dass wir uns darüber aufregen,wir haben auch schon versucht die zu ignorien und einfach darauf zu scheissen,aber das geht nicht so leicht wenn man die alle jeden tag sehen muss.

Die haben sogar alle eine Gruppe erstellt wo alle drinne sind und außer wie wurden nicht hinzugefügt!Im Unterricht unterhalten die sich auch immer über ihre Pläne und fragen uns nicht ein mal ob wir vielleicht mitmachen wollen.

ich und meine freunde sind halt wirklich immer nett und hilfsbereit zu denen gewesen und die schätzen es nicht.

ich muss einfach jeden abend daran denken und es regt mich einfach so auf dass ich wieder einer der Aussenseiter bin,was kann ich tun um nicht mehr daran denken zu müssen und mich jedes mal darüber aufzuregen?

Schule, Freundschaft, Psychologie, Außenseiter, Liebe und Beziehung, klassenkameraden
1 Antwort
Verliebt in Junge aus Klasse?

Hallo allerseits,

Vorab: Bitte ließt euch den ganzen Text und hilft mir, es ist sehr, sehr wichtig für mich und ich zerbreche mir schon seit Monaten den Kopf darüber!!

Also ich bin ein Junge und richtig, richtig, richtig verliebt in einen Jungen aus meiner Klasse. Er hat eine Freundin und ich bin mir nicht so sicher, ob er schwul ist oder nicht, jedoch gibt es bestimmte Zeichen die er immer wieder von sichh gibt und ich das schon vermuten kann.

Er hat mich Mal einfach so grundlos umarmt, er hat mir mal im Unterricht während wir über das Thema oder sowas ähnliches geredet haben zu mir gesagt: dich bums ich in den arsch und hat dann so richtig gelacht und man hat gemerkt, dass er es irgendwie ernst meinte. Schonmal hat er mich auch einfach so richtig am Arsch begrabscht und gekniffen halt. Auch hatten wir mal so Versammlung in der schule und wir saßen so in reihen und er saß halt genau hinter mir richtig eng und er hat sich voll weit zu mir gelehnt ich etwas extra nach hinten und dann fing er die ganze zeit an mir ins ohr zu flüstern und stöhngeräusche von sich zu geben, um mich geil zu machen, was auch funktioniert hat haha. Und den ganzen Sommer lang hat er mir so blicke geschoben, zwinkert mir oder lächelt mich andauernd im unterricht an. Wenn ich bei was helfe sagt er immer danke mein schatz, du bist mein schatz und so. Auch ist er mir auf die schultern gesprungen während ich und ein klassenkamerad aus spaß gekämpft haben. Auch wo wir draußen waren im Sommer mit unserer Clique aus der klasse hat er sich immer so neben mir gesessen und mal bei einer matte neben mich gelegt. Und wichtig: was er auch macht ist mir manchmal so an den penis zu hauen und dann so zu lachen

Ok puuhh.. hätte nicht gedacht, dass es so ein langer text wird, aber es ist halt echt viel passiert letztes jahr. Ich denke halt, dass er bisexuell ist, aber eher mehr hetero und nur homo wird wenn er für genau diesen einen jungen gefühle empfindet, wenn ihr versteht was ich meine.

Aufjedenfall will ich meinen ganzen Mut zusammen tun und ihm erzählen, dass ich unsterblich in ihn verliebt bin, jedoch müsst ihr auch wissen, dass unsere beiden Familien es niemals zu lassen würden, dass wir schwul sind, sowohl seine als auch meine Familie.

Meine Fragen sind jetzt:

1. Denkt ihr er ist schwul bzw. fühlt sich zu mir hinzugezogen?

2. Wo soll ich ihm meine Liebe gestehen, wir müssen allein sein und können ja nicht zu ihm oder zu mir nach Hause.

Danke für eure Antworten im Voraus! ;-)

Liebe, Schule, Freundschaft, schwul, Sex, Junge, Sexualität, Homosexualität, Jungs, Liebe und Beziehung, verliebt, gaysex, klassenkameraden
4 Antworten
Fake Friends oder Real friends?

Hi

Also ich habe in der Klasse so ein paar "Freunde" mit denen ich vor einem Jahr viel zu tun hatte. Wenn ich mal was falsches sage gleich rummeckern diesdas. Meistens war ich einfach eine Freundin für sie aber wenn jemand von denen 4 krank war, und wir Partnerarbeit hatten, kamen sie zu mir (Ich hoffe ihr wisst was ich meine ich kann auch genaueres erklären) Ich hatte sonst eigentlich niemand anderen (Wir hatten auch schon viel Streit und sie liessen mich hängen etc.)

Und in der Parallelklasse gab es zwei, die, sag ich mal, "Tussen" waren. Wir mochten die zwei nicht. Und jetzt wurden unsere Klassen zusammengelegt und ich verstehe mich mit ihnen recht gut, und wollte mehr mit ihnen machen (Mit den anderen mache ich schon manchmal was aber nicht so viel). Sie sind auch wirklich nett und lustig, und sind für einen da und lassen mich nicht hängen.

Die 2 nenne ich jetzt mal A & B

Aber letztens, ging ich wieder mit ihnen 2 in die Pause, und dann ging ich schnell zu den anderen 4 (Verwirrt euch das oder nicht XD?), weil ich Hunger hatte XD. Ich fragte ganz normal ob ich etwas darf, aber zwei von ihnen ignorierten mich. Schliesslich sagte die eine: "Du weisst genau wieso wir sauer sind" Natürlich wusste ich das nicht. Danach fragte sie: "Wo ist denn deine neue Freundin?" Ich antwortete halt, wo sie ist, ich wusste genau wer sie meinte. Ich wurde wieder ignoriert und ging.

Nach ein paar Tagen sprach ich sie darauf an. Die zwei die mich ignorierten, sagten so etwas wie: „Du sagtest doch mal, dass du A & B nicht magst?? Wieso machst du jetzt mit ihnen alles?“ Wir diskutierten fast die ganze Lektion darüber.

Ich finde, Menschen können sich ändern. Und aus Fehlern lernen.

Ich hoffe ihr versteht um was es geht.

Was meint ihr dazu und was soll ich mit den anderen machen? Kontakt aufbauen oder nicht? Bitte antwortet.

(Sorry für die halbwegs gute Satzzeichensetzung und Grammatik)

Schule, Freundschaft, Clique, Freundeskreis, Liebe und Beziehung, klassenkameraden, Fake-friends
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Klassenkameraden