Könntet ihr mir bei meinem Bewerbungsschreiben helfen?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Hotelfachfrau

Sehr geehrte Frau xxx,

durch ihre Stellenanzeige auf ihrem Homepage bin ich auf Ihren freien Ausbildungsplatz zur Hotelfachfrau aufmerksam geworden.

Da sich dieser Beruf mit meinen persönlichen Stärken und Vorlieben deckt und Ihr xxx Hotel für mich den perfekten Ausbildungsbetrieb darstellt, sende Ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.

Momentan arbeite ich bei der xxx in der xxx zur xxx.

Im Juli 2015 habe ich die Mittlere Reife an der Realschule in xxx erlangt, daraufhin besuchte ich das Berufskolleg xxx, welches ich leider nach einem Jahr verlassen musste.

Ich habe mich für den Beruf der Hotelfachfrau entschieden, da sich meine Vorstellungen und Interessen in diesem Beruf wiederfinden. Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich meine Freundlichkeit und die Fähigkeit auf Menschen zuzugehen, als auch in Stresssituationen einen ruhigen Kopf zu bewahren. Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit bringe ich durch meine soziale Woche im xxx(Altenheim) mit.

Ihr Hotel „xxx" habe ich gewählt, weil es ein Haus mit Tradition ist, einer Hotelkette angehört, die international verbreitet ist, und es sich um einen Familienbetrieb handelt.

Gerne stelle ich mich bei Ihnen vor. Auch an einem Praktikum habe ich Interesse.

(mein deutsch mag nicht das Beste sein..)

Schule, Ausbildung, Bewerbungsschreiben, Hotelfachfrau, Praktikum, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Hilfeee, Feedback schreiben?

Also ich sollte nochmal eine art feedback über das Gespräch schreiben dann was ich während meiner Wartezeit so mitbekommen habe und am ende Werbung über mich selbst machen.
Ist das so in Ordnung?

Vorstellungsgespräch am Donnerstag den 05.04.2018
Bewerbung zur Hotelfachfrau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement

 Sehr geehrte Frau xx,

herzlichen Dank für die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Unser Austausch über die Herausforderungen und Ihre Erwartungen an zukünftige Mitarbeiter haben meinen Wunsch nochmals verstärkt, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten.
 Während meiner Zeit im xx habe ich die Gelegenheit genutzt den Berufsalltag im Empfangsbereich zu beobachten. Ich konnte zusehen wie Piloten und Stewardesse der Turkish Airlines zum Einchecken ankamen und Stewardesse einer Asiatischen Fluggesellschaft auscheckten. Es gab nicht nur Besuche des Flugpersonals sondern auch Urlaubsgäste aus verschiedenen Ländern die am Empfang nach Sehenswürdigkeiten und Informationen fragten. Auch Geschäftsleute habe ich durch das Hotel laufen sehen.
 Als Hotelfachfrau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement kann ich verschiedene Stärken einbringen. In meinem Jahrespraktikum habe ich bereits erste Erfahrungen im Umgang mit Kunden erlernt. Ich verfüge über erweiterte Englischkenntnisse und Vorkenntnisse in Spanisch und Französisch. Meine Sprachkenntnisse konnte ich durch den Schüleraustausch nach Frankreich deutlich verbessern, auch die Kultur der Franzosen durfte ich näher kennenlernen. An die an mich gestellten Aufgaben bin ich sehr zuverlässig, verantwortungsbewusst und freudig rangegangen. Mit mir gewinnt Ihr Unternehmen eine Mitarbeiterin, die flexibel, motiviert und teamorientiert ist.
 Über eine positive Rückmeldung Ihrerseits würde ich mir sehr freuen, da ich schon viele interessante Eindrücke in Ihrem Haus gewinnen konnte.
 Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
 Mit freundlichen Grüßen

Schule, Bewerbung, Hotel, feedback, Aufsatz, Hotelfachfrau, Hotellerie, Meinung, Rückmeldung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort
Feedback so in Ordnung?

Also ich sollte nochmal eine art feedback über das Gespräch schreiben dann was ich während meiner Wartezeit so mitbekommen habe und am ende Werbung über mich selbst machen.

Ist das so in Ordnung?

Vorstellungsgespräch am Donnerstag den 05.04.2018

Bewerbung zur Hotelfachfrau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement

 Sehr geehrte Frau xx,

herzlichen Dank für die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Unser Austausch über die Herausforderungen und Ihre Erwartungen an zukünftige Mitarbeiter haben meinen Wunsch nochmals verstärkt, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten.

 Während meiner Zeit im xx habe ich die Gelegenheit genutzt den Berufsalltag im Empfangsbereich zu beobachten. Ich konnte zusehen wie Piloten und Stewardesse der Turkish Airlines zum Einchecken ankamen und Stewardesse einer Asiatischen Fluggesellschaft auscheckten. Es gab nicht nur Besuche des Flugpersonals sondern auch Urlaubsgäste aus verschiedenen Ländern die am Empfang nach Sehenswürdigkeiten und Informationen fragten. Auch Geschäftsleute habe ich durch das Hotel laufen sehen.

 Als Hotelfachfrau mit Zusatzqualifikation Hotelmanagement kann ich verschiedene Stärken einbringen. In meinem Jahrespraktikum habe ich bereits erste Erfahrungen im Umgang mit Kunden erlernt. Ich verfüge über erweiterte Englischkenntnisse und Vorkenntnisse in Spanisch und Französisch. Meine Sprachkenntnisse konnte ich durch den Schüleraustausch nach Frankreich deutlich verbessern, auch die Kultur der Franzosen durfte ich näher kennenlernen. An die an mich gestellten Aufgaben bin ich sehr zuverlässig, verantwortungsbewusst und freudig rangegangen. Mit mir gewinnt Ihr Unternehmen eine Mitarbeiterin, die flexibel, motiviert und teamorientiert ist.

 Über eine positive Rückmeldung Ihrerseits würde ich mir sehr freuen, da ich schon viele interessante Eindrücke in Ihrem Haus gewinnen konnte.

 Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 Mit freundlichen Grüßen

Schule, Bewerbung, Job, Ausbildung, Hotelfachfrau, Hotellerie, hotelmanagement, Vorstellungsgespräch, Hotelangestellte, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort
Wie hört sich mein Menü an?

 Hallo Leute 

Demnächst hab ich meine Zwischenprüfung. Es kann sein, dass ich ein Menü mit wild, rind, Fisch oder Geflügel schreiben muss, deshalb habe ich die hauptgericht aus den Menüs raus geschrieben. 

Jetzt frage ich euch, wie ihr die Menü findet. Passt alles. Habt ihr fragen? Was könnte der prüfer fragen ? 

 

Ich hoffe ihr kennt die Regeln fürs Menü schreiben ;) 

Keine wiederholungen von rohstoffen, zutaten oder farbe, 5gang= 1. kalte vorspeise 2. suppe, 3 Fisch, 4. hauptgericht, 5. dessert,...

Und die getränkeregeln:jung vor alt, günstig nach teuer, keine wiederholung, ...

Für die Menüs würde ich als aperitifs bier empfhelen 

Und als digestif kaffee

Hauptgerichte: 

(Rind) Gebratene Kalbsrückenmedaillons auf Salbeisoße mit Austernpilzen und Buttergnocci 

Hierzu muss ich mir ein rotwein überlegene

--- 

(Wild)Gebratene Hirschrückenmedaillons in Rotweinsauce mit Rosenkohl und Schlosskartoffeln 

Ich muss mir hierzu ebenfalls noch ein rotwein überlegen 

--- 

(Geflügel)

Putenspieße auf Currysoße mit Linsengemüse und Nudeln

2004 Erich stackel pfalz riesling qba trocken

---

(Fisch)

Seelachsfilet in Tomaten-parmesan-soße mit blattspinat und reis 

Ich muss mir noch ein weißwein überlegen 

Frühling :

ZUCCHINI - SCHAFKÄSE - RÖLLCHEN

2007 Riesling niersteiner auflage, Rheinhessen qba trocken 

--- 

Spargelcremesuppe mit Bärlauchklößchen 

--- 

Gedünstes Bachsailbings filet mit schnittlauch

2005 Müller thurgu, sachsen, qba trocken 

---

Schokoladenmousse auf Rhabarberspiegel 

2003 Faberre Grundheimer Beerenauslese edelsüß

Sommer:

Tomate-Mozzarella mit Pinienkernen und Basilikum-Pesto 

2007 Riesling niersteiner auflage, Rheinhessen qba trocken

--- 

Kresseschaumsuppe mit Schwarzbrotcroutons 

--- 

Gedünstes Bachsailbings filet mit schnittlauch

2005 Müller thurgu, sachsen, qba trocken

---

Parfait von weißer Schokolade auf Erdbeer-Ananaskompott 

2003 Faberre Grundheimer Beerenauslese edelsüß

HERBST: 

Feldsalat mit gebratenen Austernpilzen in Himbeeressig-Dressing 

2007 Riesling niersteiner auflage, Rheinhessen qba trocken

--- 

Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl und Schwarzbrotcroutons 

--- 

Gedünstes Bachsailbings filet mit schnittlauch

2005 Müller thurgu, sachsen, qba trocken

---

Schokoladenmousse auf Quittenspiegel

2003 Faberre Grundheimer Beerenauslese, edelsüß

Winter:

Feldsalat mit gebackenen Ziegenkäseecken in Honig-Walnuss-Dressing 

2007 Riesling niersteiner auflage, Rheinhessen qba trocken

--- 

Rinderkraftbrühe mit Grießklößchen 

---

Gedünstes Bachsailbings filet mit schnittlauch

2005 Müller thurgu, sachsen, qba trocken

--- 

Apfelküchle mit Zimt-Sahne und Vanilleei

2003 Faberre Grundheimer Beerenauslese, edelsüß

Menü, Hotelfachfrau
1 Antwort
Anschreiben für zweite Ausbildung?

hallo Zusammen, ich habe bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung als Mediengestalterin und Studiere zur Zeit im bereich Medien. Ich bin hiermit aber überhaupt nicht mehr glücklich und spiele seit über 2 Jahren mit dem Gedanken einer Umschulung zur Hotelfachfrau. Ich werde das Studium jetzt abbrechen und habe eine Bewerbung geschrieben, bin mir aber nicht sicher ob diese so gut ist.... Ich würde mich über Tips und Verbesserungen freuen :) Danke Hier das Anschreiben:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Hotelfachfrau

Sehr geehrte Frau Mustermann,

mit großem Interesse habe ich das Ausbildungsangebot auf Ihrer Homepage gelesen. Da ich mich bereits seit geraumer Zeit für die Ausbildung zur Hotelfachfrau begeistere, bewerbe ich mich hiermit bei Ihnen.

Wie Sie den beigefügten Bewerbungsunterlagen entnehmen können, habe ich bereits eine Ausbildung als Mediengestalterin abgeschlossen. Im Laufe meiner Ausbildung und bisherigen Tätigkeit stellte ich fest, dass mich dieser Beruf nicht erfüllt und mein Potenzial nicht optimal ausgenutzt wird. Zur Zeit studiere ich an der Uni-Beispiel Medien. Nach reiflicher Überlegung strebe ich nun eine berufliche Umorientierung als Hotelfachfrau an, die auch meinen Fähigkeiten und Interessen entspricht.

Mit meiner Person gewinnen Sie eine motivierte und zielstrebige Auszubildende, die durch Ihre Berufserfahrung ein Höchstmaß an Belastbarkeit, Teamgeist und Lernbereitschaft mitbringt. Meine schnelle Auffassungsgabe, viel Gewissenhaftigkeit und Organisationsgeschick lassen mich auch neue Aufgaben zügig bewältigen.

Von meinen Mitbewerbern um eine Ausbildungsstelle hebe ich mich sicher, bedingt durch meinen bisherigen, beruflichen Werdegang, durch mehr Sozialkompetenz, Lebenserfahrung und Weitblick ab.

Für Fragen zu meiner Person und meinen Qualifikationen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Bewerbung, Hotel, Ausbildung, Hotelfachfrau
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hotelfachfrau

extreme beinschmerzen nach arbeit... was tun?

6 Antworten

Nagellack im Service (Hotelfachfrau, Kellnern)

3 Antworten

Was studieren für Lehrer für Berufschulen der Gastronomie?

5 Antworten

wie sind ungefair die Arbeitszeiten einer Hotelfachfrau?

7 Antworten

Was sind "Jokerzimmer" in Hotels?

2 Antworten

Bewerbung Hotelfach - Housekeeping so ok?

2 Antworten

welchen schulabschluss braucht man für den beruf hotelfachfrau?

9 Antworten

Hilfe beim Berichtsheft Hotelfachfrau

4 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Hotelkauffrau und Hotelfachfrau?

3 Antworten

Hotelfachfrau - Neue und gute Antworten