Welche Kamera ist gut für YouTube Videos?

Hallo. Ich mache schon seit mittlerweile einem guten Jahr YouTube Videos. Es geht so um meine Werkstatt, in der ich vieles baue etc.

Bisher habe ich das fast ausschließlich mit meiner GoPro Hero 3 Black gefilmt, ab und zu aber auch mit meinem iPhone 7. Ich möchte nun aber etwas „professioneller“ werden; außerdem stört mich ganz einfach, dass ich bei der GoPro nicht sehe, was ich aufnehme. Ansonsten ist an ihr wirklich nichts auszusetzen.

Ich bin auf der Suche nach einer guten Kamera, die folgende Punkte erfüllen sollte:

- 1080p Videos oder besser (4K kann, muss aber nicht)
- schwenkbarer Bildschirm nach vorn (möchte evtl mich selber auch mal beim Reden sehen)
- sehr benutzerfreundlich. Habe nicht das übelste Fachwissen zu Kameras, aber Grundkenntnisse sind da
- gute Akkulaufzeit
- sollte evtl auch ohne Akku betrieben werden können, wenn man nur das Ladekabel angeschlossen hat
- gutes Mikrofon und (oder) Anschluss für ein externes Mikrofon
- sollte mit beschränkt guten Lichtverhältnissen auskommen (Werkstatt ist nicht immer sehr hell; es gibt auch dunkle Ecken)
- kompakte Form (muss auf einem mittelgroßen Stativ befestigt werden können)
- gute Fotoqualität (evtl macht man ja auch mal ein Foto oder nimmt sie mit)
- guter Preis. Würde mir die Kamera sowieso gebraucht zulegen, wenn es der Preis hergibt.

Habe da schon an vielleicht eine System Kamera gedacht. Eine von Panasonic oder Sony. Canon ist mir irgendwie nichts, aber ich könnte mir das dennoch vorstellen.

Habt ihr gute Empfehlungen oder sogar richtige Typen für mich? Was kann ich nehmen?

Video, Foto, Kamera, Youtube, Film, Technik, Technologie, Fotoapparat
4 Antworten
Welche Spiegelreflex-Kamera ist die richtige für mich?

Welche Kamera ist die richtige für mich?

Liebe Experten,

ich weiß, diese Frage kann man pauschal nicht beantworten ohne Informationen. Also breite ich einfach einmal alles aus, was ich weiß und was ich will:

- Die Kamera soll auch in "schlechten" Lichtverhältnissen (im Wohnzimmer, wenn nur Licht brennt) ordentliche Fotos machen.

- Die Kamera soll schnell auslösen, kein langes Piepsen und Fokussieren etc. Meine kleine Tochter wartet selten so lange (daher denke ich: Spiegelreflex, denn meine aktuell Bridge-Kamera taugt nicht. Mit Blitz am schlimmst, sie braucht ewig, bis sie auslöst, Schnappschüsse unmöglich).

- Canon / Sony / Nikon ist mir egal, so lange 650 Euro Budget nicht überschritten werden.

- Die Kamera soll fotografieren UND filmen können, ich möchte Urlaubsvideos etc. schneiden.

- Die Kamera soll eine ordentliche Anzahl an Megapixeln bieten, da ich das ein order andere Fotos ausdrucken und an die Wand hängen will. Da zählt jedes Pixel.

Meine Kenntnisse: Ich fotografiere in der Regel immer auf "Auto", Spielereien sind selten (sowas wie Langzeitbelichtung habe ich mal gemacht, aber auch nur 3, 4 Abende probiert und dann nicht mehr). Ich will "draufhalten", wenn sich eine Situation ergibt und nicht lange nachdenken müssen. BIitz an/aus, Brennweite bla soll die Kamera alles selbst entscheiden und "liefern".

Wenn ich etwas beitragen kann (Fragen beantworten), bitte schreiben, ich gebe Feedback.

Schon jetzt ganz herzlichen Dank für Eure Statements und Eure Zeit!

Foto, Fotografie, Videokamera, Canon, fotografieren, Fotokamera, Nikon, Fotoapparat
12 Antworten
Wie kann ich Fotos verlustfrei speichern?

Hallo allerseits,

Ich fotografiere oft und gerne, zwar mit einer Kompaktkamera, doch eigentlich einer ziemlich guten. Problem ist bloß, dass ich so viel fotografiere, dass mir die Mühe der ausführlichen Bearbeitung meist zuviel wird.

Jedenfalls habe ich heute die Bilder zum ersten Mal auf meinem neuen Monitor (Full HD) bearbeitet und musste enttäuscht feststellen, dass die sonst auf einem kleinem Laptopbildschirm klar und scharf wirkten, auf dem neuen in 2K unscharf und verwaschen wirken.
Woran liegt das? Ich dachte erstmal, daran, dass der Fotoapparat die Bilder beim Speichern komprimiert. Aber den Einstellungen nach liegen sie bereits in 4608 x 2592, Qualität Fine, vor. Ich könnte sie höchstens unkomprimiert als RAW speichern, was aber neben wesentlich (?) höherem Speicherplatz auch einen höheren Bearbeitungs-/Konvertierungsaufwand bedeutet, den ich ja eben vermeiden möchte. (Seit neustem bearbeite ich die Bilder am liebsten direkt mit der Fotos-App von Windows; die kann aber bestimmt kein RAW.)

Aber auf diesem Gebiet - RAW, Kompression etc. - kenne ich mich nicht so aus: Gibt es also eine einfache, euch bekannte Lösung, meine Fotos nächstens in höherer Qualität zu speichern, ohne die Einfachheit der Bearbeitung zu schmälern? :)

Mit freundlichen Grüßen,
KnorxThieus (m)

PC, Computer, Foto, jpg, Kamera, Bilder, Datei, Bildbearbeitung, Fotografie, speichern, konvertieren, konvertierung, fotografieren, komprimieren, Qualität, Fotobearbeitung, Kompression, Raw, Fotoapparat, JPEG, Auflösung
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fotoapparat

Welche (Marke) von EINWEGKAMERAS ist die Beste?

5 Antworten

Wo sind die Unterschiede zwischen der DMC-TZ 71 und der 70 von Panasonic?

1 Antwort

Wackeln von Amateurvideos entfernen

5 Antworten

Canon EOS 1100d lässt sich nicht einschalten

7 Antworten

Wer hat das Fotoapparat erfunden?

7 Antworten

Langzeitbelichtung bei Nikon D3300, geht das?

2 Antworten

Germanys Next Topmodel Kamera

4 Antworten

Nikon L840 - grüner Punkt leuchtet kurz auf, Kamera geht nicht an - 3 Wochen alt - woran mag's liegen?

2 Antworten

Kennt jemand eine fotoapp wo man Leuten joints in den Mund stecken kann?

2 Antworten

Fotoapparat - Neue und gute Antworten