Raspberry Pi 4 bootet nicht?

Hallo.

Ich habe mir einen Raspberry Pi 4 bestellt, und den vor etwa 4 Stunden bekommen.

Ich habe die SD-Karte gründlich Formatiert (128GB) mit exFAT und dann mit dem Raspberry Pi Flasher Raspbian full (32 bit) installiert.

Alles ging super, ich habe die SD-Karte in den Rasp gesteckt, den Rasb mit LAN zu meinem Router verbunden und alles hat funktioniert.

Weil ich kein Micro-HDMI habe, habe ich den SSH Zugriff aktiviert, indem ich eine leere Datei namens SSH auf der boot Partition im Root-Verzeichnis erstellt habe.

Der Raspberry hat auch danach ganz normal gebootet und gut funktioniert.

Dann habe ich versucht VNC zu aktivieren, mit sudo raspi-config.

Mehrmals habe ich das versucht und den Raspberry neugestartet (vom Strom genommen)

Naja.

Plötzlich viel mir dann auf, dass der Raspberry sich nicht mehr mit mein Router verbindet, und dann viel mir auf, dass der Raspberry garnicht bootet.

Wenn ich den Raspberry starte dann sollte normalerweise PWR leuchten und ACT blinken, aber wenn ich ihn starte..

PWR leuchtet wie erwartet, ACT blinkt kurz und bleibt dann an, währenddessen höre ich kurz ein leises geräusch. Es hört sich an wie so trzrzrzr oder so, aber auf einer nicht so hohen Frequenz.

USB und LAN wird aktiviert, der Raspberry versucht sich mit LAN zu verbinden, aber ACT leuchtet.

Wie gesagt, der Raspberry ist sehr neu und ist nicht runtergefallen.

Wenn ich aber alles vom LAN trenne (an mein Switch) bleibt die LAN-Verbindung da, aber sobald ich wieder was anschließe (egal ob mein PC oder Router) trennt er sich wieder laufend vom Switch.

Was ist denn da los?

Raspberry Pi 4 Modell B, 4GB RAM.
Power: Über USB-Port meines Routers (mit Netzteilbetrieb ändert sich nichts), USB-C Kabel

Internet / Netzwerk: Über LAN. (Raspberry -> Switch -> Router)

Computer, Fehler, Boot, Crash, Image, SD-Karte, hängt sich auf, Raspberry Pi, raspbian
1 Antwort
Speicherkapazität am Laptop erweitern?

Hallo Miteinander :) ,

das Problem kennen bestimmt einige unter euch, folgendes: Meine 500GB SSD (475GB, um genau zu sein) hat nun mehr als die Hälfte an Speicherkapazität schon belegt. Das liegt unter anderem daran, dass ich gerne gewisse Spiele, die leider viel Speicherplatz benötigen(zum Beispiel ARK, Sims 4, GTA usw.), spiele. Nun würde ich gerne noch mehr Spiele runterladen. Hierbei wird es aber in geraumer Zeit an Speicherplatz mangeln und gleichzeitig möchte ich nicht, dass mein Gerät aufgrund der vollen Festplatte leistungsschwächer wird. Deswegen brauche ich mehr Speicherplatz! Ich habe viel im Internet recherchiert und verschiedene Möglichkeiten gefunden: Eine SD-Karte, die ich an meinen verfügbaren Anschluss direkt anschließen kann (bzw. micro Sd Karte mit Adapter, den ich auch besitze) oder eine SSD Erweiterung (falls sowas bei einem Laptop möglich ist). Wenn es noch mehr Möglichkeiten gibt, gerne posten! Mir stellen sich nun folgende Fragen:

1) Kann ich eine 2te SSD anschließen, auf der ich all meine Spiele speichern kann? Wenn ja, wie?

2) Was ist der Unterschied zwischen einer SSD und einer SD-Karte?

3) Was ist der Unterschied zwischen einer SD-Karte und einer micro SD-Karte (abgesehen von der Größe) ?

4) Was unterscheidet eine SSD und eine SD-Karte von einem USB-Stick?

5) Was würdet ihr mir empfehlen zu tun?

6) Auf welchen guten Websiten finde ich was ich suche?

Damit ihr mir auch möglichst gut antworten könnt, sind hier ein paar Gerätedaten:

-----------------------------------

Lenovo IdeaPad 5 (Laptop)

Prozessor: AMD Ryzen 7 4700U

Grafikkarte: AMD Radeon Graphics

RAM: 16 GB

Systemtyp: 64-Bit-Betriebssystem

Speicher: 500GB SSD

Wichtige Anschlüsse:

1x HDMI Anschluss

1x USB-C Anschluss

1x USB (3.2 Gen 1/ Gen 2) Typ-A-Anschluss (Always-On)

1x USB (3.2 Gen 1/ Gen 2) Typ-A-Anschluss

1x SD-Kartensteckplatz

-----------------------------------

Über Antworten, Erklärungen und Empfehlungen würde ich mich sehr freuen!! Ich bedanke mich im Voraus! :)

Computer, Technik, Hardware, USB-Stick, SD-Karte, Speicherplatz, SSD, Technologie, Micro-SD Karte, Spiele und Gaming
5 Antworten
USB Speicher ausschalten?

Ich weiß, es gibt schon ähnliche Fragen, aber ich wollte mir einfach möglichst sicher sein.

Ich hab ein Handy von Motorola, nicht das neuste, aber auch noch nicht total alt.

Ich wollte heute morgen ganz normal eine WhatsApp Audio verschicken, aber das geht nicht mehr. Seit ich mein Handy heute morgen hochgefahren habe, kommt die Meldung : " Interner Speicherplatz benötigt. Bitte schalte den USB Speicher aus und Versuche es erneut."

Ich habe daraufhin die SD Karte (von SanDisc) ausgeworfen. Ging immer noch nicht. Habe sie dann heraus genommen. Ging immer noch nicht.

Im Internet stand dann, man soll die Karte formatieren,

1. Wenn die Karte schon entfernt war und es nicht ging, geht es dann wenn sie formatiert ist?

2. Kann das auch damit zusammen hängen, dass mein Handy sich generell öfter aufhängt, Apps schließt etc? ( Hat auch schon den ein oder anderen Sturz mit Rissen verbunden miterlebt, funktioniert aber eigentlich alles Wesentliche trotzdem. Manchmal muss ich es kurz ausschalten, aber dann geht alles wieder)

Wenn ich die Karte formatiere, ist ja alles gelöscht. Ich hab jetzt sicherheitshalber schonmal alles auf meinen Laptop kopiert, muss man das speziell sichern oder reicht Copy - Paste? Wenn ich sie jetzt wirklich formatiere, und dass wieder draufkopiere, ist dann alles wie vorher und es funktioniert wieder, oder ist dann alles wie vorher und es geht immernoch nicht?

Außerdem wüsste ich gern generell ob sich etwas verändert, wenn ich die SD Karte formatiere und danach alles wieder drauf kopiere?

Danke schonmal

Computer, Handy, Speicher, formatieren, SD-Karte, Speicherkarte, handyspeicher, WhatsApp
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema SD-Karte