Lieber schlanke Beine mit schlaffer Haut oder mit überproportionierten Muskeln und straff?

Angenommen eine Frau hat schwaches Bindegewebe an den Beinen und nimmt stark ab, so dass die Beine nun schlank sind, aber die Haut ist faltig und hängt.

Wäre Euch das lieber, oder würdet Ihr es bevorzugen, die Beinmuskeln so überdimensional zu trainieren, dass die Falten weniger werden, dadurch aber der Umfang der Beine mehr ist?

Straff und dicker oder schlank und faltiger lautet die Frage.

Die Auswahl "schlank und straff" gibt es nicht, da es hier um extrem schlaffes, nicht behandelbares Bindegewebe geht.

Durch Muskelaufbau könnte man die Hautfalten mit Muskeln auffüllen. Dann wären die Beine aber nicht mehr dünn.

Wofür würdet Ihr Euch entscheiden?

Hintergrund ist, dass ich 23 kg abgenommen habe und durch mein schlechtes Bindegewe die Haut an den Innenseiten der Oberschenkel und Arme nun faltig ist. Ich bat meine Trainerin um Übungen, die gezielt dort Muskeln aufbauen, um die schlaffe Haut da quasi von innen aufzufüllen.

Sie sagte, sie macht das ungern, da überproportionale Muskeln dort unschön wirken würden. Ich finde die schlaffe Haut aber viel unschöner und konnte ihr mit Nachdruck passende Übungen abschwatzen.

Was denkt Ihr?

Besser dicker mit Muskeln, als mit Falten 85%
Besser schlank mit schlaffer Haut 8%
Mir egal, habe keine Vorliebe 8%
Fitness, Muskelaufbau, Ernährung, abnehmen, falten, Training, Krafttraining, Haut, Beine, gewichtsreduktion, Cellulite, Bindegewebe, Gesundheit und Medizin, gewichtsverlust, Gewichtszunahme, Hautstraffung, Muskeltraining, Sport und Fitness, Bindegewebsschwäche
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Falten