Kennt ihr diese Gefühle beim Musik hören?

Hallo meine lieben,

Heute möchte ich euch eine etwas seltsame Frage stellen. Und zwar geht es darum, dass ich bei gewissen Liedern (ich liste sie im Anschluss auf) so ein seltsames Gefühl bekomme. Zwar ist dieses Gefühl soweit ich es in mir spüren kann positiv, nur kann ich es nicht klar definieren. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, dass mich da packt. Da ich es nicht beschreiben kann, müsst ihr ein bisschen Arbeit tun. Lehnt euch zurück, schliesst die Augen und hört euch mindestens einen der Songs an (einfach der, der euch am besten gefällt). Was fühlt ihr?

Ich hoffe, dass jemand von euch das Gefühl in Worte fassen kann, dass mir so schwer fällt zu definieren..... Ich spüre das Gefühl vor allem bei den fett markierten Songs....

Ich möchte mich jetzt schon mal für eure antworten bedanken....

Hier noch die Lieder:

Ed Sheeran: I see fire -->https://www.youtube.com/watch?v=2fngvQS_PmQ

Welshly Arms: Legendary --> https://www.youtube.com/watch?v=Z2CZn966cUg

Hozier: Take me to church --> https://www.youtube.com/watch?v=PVjiKRfKpPI

Olle Murs: Dear Darling --> https://www.youtube.com/watch?v=m20BTdy9FGI

Flo Rida: My House --> https://www.youtube.com/watch?v=uo35R9zQsAI

Mr. Probz - Waves --> https://www.youtube.com/watch?v=0a5WyAjL1MM

spüre es auch... 55%
spüre gar nichts... 27%
andere Antwort 18%
Liebe, Computer, Handy, Musik, Song, Männer, Lied, Schule, Freundschaft, Gefühle, Pädagogik, Frauen, Beziehung, Stimmung, hören, Psychologie, Emotionen, speziell, Uni, Unterstützung, Zeichen, Symbol, episch, Ed Sheeran, Abstimmung, Umfrage, Fragen
26 Antworten
Was ist nur mit der Popmusik los😱?

Die Sänger klingen, als hätte man ihnen kurz vor der Tonaufnahme eine Backpfeife gegeben.. Alle sind ständig wegen irgendwas „verletzt“ und ich sehe metaphorisch gekränkte Teenys auf der Bettkante sitzen, weil sie auf Social Media geärgert werden.

Wo sind die Menschen, die „I‘m Walking on Sunshine“ leben, statt sich täglich diese Beerdigungsmusik auf Spotify oder im Radio anzuhören?

Wieso muss alles nach Coldplay-Manier, derart melancholisch und rührselig sein? Was hat die jungen Leute so hoffnungslos gemacht?

Und für die Zwangsrelativierer hier, die schreiben, es gab schon früher schlechte Musik: Das mag sein! Aber wenigstens hatten wir Elvis Presley, Michael Jackson, Bob Marley, Diana Ross, George Michael, Tina Turner, Prince, Queen, Phil Collins, Joe Cocker, Toto, Frank Sinatra, Whitney Houston um nur wenige zu nennen.

Heute klingen die ganzen Bubbis und Girlys alle gleich, sind nicht auseinander zu halten. Ihre dünnen hohen Boygroup ähnlichen Quäk-Stimmen übertreffen sich in Belanglosigkeit. Und die Frauen kippen ständig um mit ihrer Möchtegern zerbrechlichen Art zu singen. Grauenvoll! Öde! Und so austauschbar..

Was ist mit der Mainstream Pop Musik passiert?

Ps: Die Aussage, die tolle Musik gäbe es immer noch, man müsste sie nur suchen, hat sich NOCH NIE bestätigt in meiner Erfahrung. Das sind Fans von alternativer Musik. Ich rede aber von geilen Pop Evergreens! Nicht von authentischer, handgemachter, virtuoser, tiefgründiger Songwriter Mucke. 

Musik, Song, Justin Bieber, Radio, Sänger, Psychologie, Gesang, Band, Gesellschaft, Künstler, Mainstream, Medien, Musikwissenschaft, Philosophie, Popmusik, Ed Sheeran
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ed Sheeran