Wie findet ihr den Film Indiana Jones und das Rad des Schicksals?

Hallo, ich habe gestern Abend auf Amazon Prime den Film Indiana Jones und das Rad des Schicksals geschaut. Also den neuesten Teil der Indiana Jones Filmreihe, von James Mangold und mit Harrison Ford in der Hauptrolle, welcher letztes Jahr im Juni rausgekommen ist. Das war auch das erste Mal gewesen, dass ich den Film gesehen hab. Das war auch das erste Mal gewesen, dass ich einen Indiana Jones Film geschaut hab, abgesehen vom ersten Teil, den hab ich vor ungefähr 5 Wochen das erste mal geschaut.

Ich fand den Film auch durchaus sehenswert. Also ich finde den jetzt nicht so gut wie den ersten. Aber trotzdem sehenswert und vor allem spannend. Von mir bekommt der Film jedenfalls 7,6 von 10 Punkte.

Ich stelle diese Frage, weil es mich interessiert, wie ihr den Film findet, wenn ihr den gesehen habt. Und auch der Grund warum ihr den Film so findet, würde mich auch interessieren. Und falls ihr den Film bisher noch nicht gesehen habt und es dafür einen bestimmten Grund gibt, dann würde mich dieser auch interessieren.

Ich finde den Film gut 43%
Kann man sich anschauen 29%
Geht so 29%
Ich finde den Film sehr gut 0%
Ich finde den Film nicht so gut 0%
Ich kann mich mit dem Film nicht anfreunden 0%
Ich hab den Film bisher noch nicht gesehen 0%
Schauspieler, Fernsehen, Film, Kino, Action, Thriller, Filmmusik, Abenteuer, Blockbuster, Darsteller, Hollywood, Regisseur, Amazon Prime, Harrison Ford, Netflix, Amazon Prime Video
Stark Story basierter nicht zu hektischer Shooter?

Hallo Gemeinde

Wir haben Weihnachten und ich habe etwas Zeit.

Ich spiele hauptsächlich nur RPGs.

Würde aber mal nach einem Jahrzehnt einen Shooter spielen wollen.

Die Bedingungen dafür sind.

  1. Muss auf PC mit Maus und Tastatur auf Monitor spielbar sein(keine VR Brille)
  2. Der Maßstab an Story und Ablauf sind so Shooter wie Half Life 2 (war mein vorletzter Shooter nach Crysis 1 war mein letzter den ich gespielt habe)
  3. Keine Reaktionstests und nur Rumgeballer und Erschrecker-Momente. Es sollte stark die Story-Elemente das Spiel leiten und ich spiele wie in HL2 sozusagen eher die Story ab und Baller eben dann auch mal rum.
  4. Es sollte nicht zu sehr wie eine Arena sein. Also mich wie in HL2 sozusagen durch eine verschiedene Umgebung leiten, also auch ein kleines Adventure dabei sein in einer Welt, sozusagen als spiele ich James Bond Film, der ja auch immer rumreist von Peking nach Moskau und von Moskau in die Wüste nach Nordafrika in eine geheime Untergrund-Wissenschafts-Anlage usw..
  5. Es können gerne auch ein paar RPG-Elemente vorhanden sein, sind aber kein Muss.
  6. Es sollte kein Comic-Stil sein, oder irgendwas fantastisches, eher realistischer, aber kann durchaus Scifi-Elemente dabei haben.
  7. Sollte nicht unbedingt im Weltall spielen, lieber auf der Erde, maximal auf einem anderen Planeten in einer Basis mit interessanten Außenareal, aber bitte nicht mit Dinos.
  8. Es können auch Grusel-Faktoren vorhanden sein, aber kein Shooter in dem ich nur in dunklen Räumen rumlaufe und nichts sehe.
  9. Es sollte nicht unbedingt ein post nukleares Szenario sein, das wird mir meistens zu trist und langweilig. In HL 2 war es zwar auch Dystopie, aber hatte dennoch eine gute Gesamtatmo die lebendiger wirkte.
  10. Es sollte nicht zu alt sein. Mindestens ab dem Jahr 2016 ca. ist denk ich ok, also gute 7-8 Jahre alt.
  11. Singlerplayer Kampagne, kein Multiplayer.
  12. First Person-Shooter ist favorisiert.

Wie gesagt es ist wichtig, dass es eine schöne abenteuerliche Story hat, wo man auch die Landschaft genießen kann und diese wechselt und es trotzdem im Hintergrund eine Geschichte gibt, die einen motiviert wie in HL2 eben :)

Danke für eure Tipps und ein frohes Weihnachtsfest.

Spiele, PC, Computerspiele, Gaming, Shooter, Abenteuer, RPG
Habt ihr mal in einer abgelegenen Hütte im Wald übernachtet?

Hallo,

Habt ihr mal in einer abgelegenen Hütte im Wald übernachtet? Falls ja, erzählt gerne mehr darüber! 🏡🌨

  • In den 2000ern haben wir sowas mit 3 befreundeten Familien gemacht. Das war mitten im Winter. Im Wald lag sehr viel Schnee. Tagsüber haben wir Spaziergänge gemacht und wir Kinder sind Schlitten gefahren. Wir saßen zu dritt oder zu viert auf Plastikschlitten. Als ich steuern sollte, sind wir vom Weg abgekommen. Natürlich wurde gemeckert. Ich hab es so begründet, dass ich nur Holzschlitten gewohnt bin und da maximal 2 Leute drauf sitzen. Ich weiß noch, als mir das eine Mädchen Recht gegeben hat 😂 Abends haben wir gekocht und Spiele gespielt, z.B. Ligretto. Geschlafen haben wir alle auf dem Dachboden. Es gab keine richtige Zimmerunterteilung, soweit ich mich erinnere.
  • Ich kann mich noch an eine andere Hütte mitten im Wald erinnern. Das war auch in den 2000ern, aber im Sommer. Ich weiß nicht mehr, ob ich da geschlafen hab. Wir Kinder haben Fangen und Verstecken gespielt und teils gefährliche Aktionen gemacht: Vom Bad im Obergeschoss ging ein Fenster raus. Unten war ein langer Gang und oben gab es Balken. Ich glaube, wir sind da rumgeklettert und vielleicht sogar runtergesprungen. Ansonsten haben wir brav Mandalas ausgemalt.

LG!

Ja, und zwar (Gerne genauer erzählen) 50%
Nein, noch nie (Würdet ihr sowas mal machen?) 50%
Haus, Reise, Urlaub, Ausflug, Familie, Sommer, Wald, Winter, Abenteuer, Kindheit, Schwarzwald, Übernachtung, Waldhütte

Meistgelesene Fragen zum Thema Abenteuer