Abenteuer Leben: Mit welcher Schulnote würdet ihr folgenden Plan bewerten?

Man hat folgende Voraussetzungen:

  • Man hat eine Unterkunft / Schlafplatz
  • Man will ungebunden sein und geht deshalb nicht arbeiten und nicht zum Amt
  • Um das Einzige was es hier in diesem Abenteuer geht, ist, nicht zu verhungern
  • Man hätte bisher einen Minijob aber hört diesen auf

Da man nicht zum Amt geht, bekommt man kein Geld. Das Konto wäre sozusagen nutzlos und man würde es nicht benötigen. Schlafplatz wäre sicher - abgesehen davon wie heruntergekommen er sein könnte: Es könnte sowohl ein Haus sein wo man keinen Strom hat als auch eine Höhle. In diesem Fall ist es aber ein normales Haus wo man sozusagen bei jemandem anderes lebt.

Der Plan: Man würde ausschließlich Geld durch Pfandflaschen verdienen. Man würde also draußen suchen müssen. Flaschen findet man eigentlich überall. Wenn man lange genug draußen ist wird man schon ein paar Flaschen finden.

Für 1 Euro gibt es Brot oder Wurst. Wasser kann man aus dem Fluss holen. Wenn man lange genug sucht, kann man pro Tag sicherlich mehr als 5 Euro zusammenbringen.

Flaschen zu suchen wäre einfach ein bequemer Job. Man muss keinen sehen. Ist nicht an soziale Normen gebunden. Kann täglich ausschlafen. Die Arbeitszeit kann man sich frei einteilen. Und noch dazu wäre es ein Abenteuer. Man wäre unabhängig.

Traumjob oder nicht; Mit welcher Note würdet ihr den Plan bewerten?

5 40%
6 40%
1 20%
2 0%
3 0%
4 0%
Leben, Gesundheit, Arbeit, Geld, Noten, Abenteuer, Pfandflaschen
3 Antworten
Wie sollte man ein Zeltlager bei einer Wanderung mit einer Gruppe in der Wildnis aufbauen damit es Schutz bietet?

Wenn man mit einer Gruppe von mehr Leuten zb eine Wanderung in die Wildnis macht zb in Russland, Finnland, Schweden, Kanada, USA im Wald oder auch bei Schnee und dann nachts ein Zeltlager aufschlägt zb mit 4 oder 5 kleinen Zelten und dann immer 2 Leute zusammen mit Schlafsäcken in den Zelten schlafen.

Sollte man immer das Lagerfeuer in der Mitte machen und die Zelte im Kreis um das Feuer als Schutz also wenn die Gruppe um das Feuer sitzt und isst und sich was erzählt dass sie die Zelte als Schutz hinter sich haben und auch beim schlafen noch was reden können.

Weil so ein Lager ist ja sehr gemütlich und der Wald ist gruselig und man hat Angst vor Gefahren die von außen nachts an das Lager kommen könnten wie zb Tiere, Menschen, Monster, Geister also das mehr im Film zb Und so sagt man muss man das Lager auch schützen, also mittig das Feuer, dann die Zelte und sollte man dann noch was bauen wie zb eine Mauer aus Schnee außenrum oder einen Schutzwall aus Ästen zb also das Lager auch etwas befestigen? Oder ist es besser und sicherer zb gleich in einer Höhle zu lagern als Schutz?

Also bauen Leute in der Wildnis ihr Lager schon bewusst geschützt auf so unter Bäumen und die Zelte immer nah zusammen am Feuer und noch einen Wall oder zb Rucksäcke oder Fahrzeuge zb Schlitten, Snowmobile am Rand als Schutz oder stehen die Zelte meist auch ganz frei zb wenn es nur 1 oder 2 Zelte sind? Oder Pfadfinder?

Ist es nachts im Wald gefährlich und könnte ein Tier wie Bär, Wildschwein, Wolf, Luchs, Vielfraß nachts ans Zelt kommen zb wegen dem Essen und man würde es hören und würde es einen was tun oder ein Mörder wie im Horrorfilm und wie kann man ein kleines Zeltlager etwas schützen? So dass man es drin warm, sicher, gemütlich hat mit der Gruppe?

Film, Abenteuer, Lager, Wildnis
2 Antworten
Skandinavien Roadtrip im Winter?

Hallo,

ich habe vor, einen Roadtrip nach Norwegen und Schweden (auch in den hohen Norden richtung Nordkap) zu machen. Im dezember/januar/Februar. Die Idee ist, im Auto/Zelt zu schlafen, ohne Campingplatz, einfach in der abgelegenen Natur.

Im Sommer habe ich das ganze schon erfolgreich gemacht, allerdings möchte ich die Länder auch im Winter erleben. Nun meine Fragen:

  1. Wie sieht es mit den Straßenverhältnissen aus und welchen Autotyp brauche ich? Reicht ein SUV/normaler Kombi oder muss da schon ein Geländewagen/Pickup her? Ich will nämlich auch auf "Bergpässen"/entlegeneren Straßen fahren und nicht nur auf der E6.
  2. Was muss mein Auto für eine "Wintertauglichkeit" haben. Ich habe gehört, dass es da oben teilweise bis zu -30 Grad wird. Da haben Autos dann Startschwierigkeiten. Welche Möglichkeiten gibt es, den Motor warm zu bekommen? Bei einer Standheizung ist über Nacht dann wahrscheinlich die Batterie lehr und es bringt mir auch nichts. Habe auch von Motorwärmern gehört, aber die bringen mir ohne Steckdose ja auch nichts. Motor über nacht laufen lassen ist fürs Schlafen wahrscheinlich auch nicht soo gesund oder?
  3. Sieht man überhaupt was? Sehe ich wegen der "dauerhaften Dunkelheit" überhaupt was von der Landschaft?
  4. Wie kalt wird es wirklich? Hab was von -40Grad gelsen. Aber in Tromsö sind gerade -5Grad.
  5. Muss ich da im Winter sonst noch was beachten? Warme Kleidung ist mir klar.
Auto, Roadtrip, Schweden, Camping, Winter, Abenteuer, Norwegen, Skandinavien, Auto und Motorrad, Reisen und Urlaub
3 Antworten
Könnt ihr mir helfen, Entscheidungen DAFÜR zu treffen?

Hallo

in letztens habe ich euch gefragt, was ihr meint, wenn ich diese Chance eingehe, die meiner Familie und mir geboten wird. Wir können das Unternehmen, das meine Familie mal geleitet hat, neu aufbauen etc. Es steht noch nicht alles fest, aber die Tür ist da.

Gleichzeitig können wir stattdessen auch etwas eigenes und komplett neues aufbauen. Ich habe einige Ideen und vielleicht könnten wir sie dort in Kolumbien verwirklichen. Meien Familie und ich sind uns schon recht einig, dass wir uns etwas aufbauen möchten. Die Frage ist nur was:

1) Bauen wir die Firma eines bekanntes deutschen Unternehmens in Kolumbien wieder auf (was meine Familie in der Vergangenheit gemacht hat bis mein Opa starb und sie verkauft wurde)

2) Bauen wir uns etwas komplett neues und eigenes auf? Ich habe einige Ideen und ich bin mir sicher, dass man da etwas erreichen kann. Der Markt ist groß, ich habe viele Ideen für Projekte und ich weiß, dass wie das wirklich packen könnten.

Nun bin ich noch recht jung und habe kein Studium. Ich würde dort studieren. Kann ich das dann aber schaffen, mir so etwas erfolgreich aufzubauen, studieren und ein wenig Freizeit zu haben?

Studiere ich nicht, gehe ich ein großes Risiko ein. Vielleicht bereue ich es auch. Baue ich das nicht voll mit auf, werde ich auch das bereuen. Erlebe ich nichts, bereue ich auch das.

Was würdet ihr mir empfehlen? Wie soll ich das angehen? Wofür sollte ich meine Stimme sozusagen geben? (Haben uns noch nicht für 1 oder 2 entschieden)

Was ratet ihr mir?

Freizeit, Leben, Arbeit, Beruf, Tipps, Ratgeber, Studium, Südamerika, Familie, Angst, Tür, Ausland, Beziehung, Abenteuer, Auslandsaufenthalt, auswandern, Auswanderung, Chance, Empfehlung, Entscheidung, erleben, Kolumbien, Liebe und Beziehung, Meinung, Projekt, Ratschlag, Reue, Risiko, Unsicherheit, Unternehmen, Zweifel, richtig-oder-falsch, bereuen, türen öffnen
4 Antworten
Was meint ihr zu unserer möglichen Entscheidung?

Hallo

meine Familie bekommt wie es scheint eine unglaubliche Chance - wie ich schon ein paar mal erwähnt habe -, aber mittlerweile wird alles noch konkreter. Meine Familie leitete über lange Zeit den Sitz einer deutschen großen Firma in Kolumbien. Nach den Tod meines GroßVaters übernahmen meine Mutter und ihre Schwester für eine Weile, bevor das alles verkauft und übergeben wurde.

Nun besteht die Möglichkeit, diese wieder zu bekommen. Wir wurden alle zusammen hinziehen und uns das wieder aufbauen. Wir waren näher an einem Teil unserer Familie und generell wäre das ein tolles Abenteuer für uns alle. Auch ist das eine tolle Chance für uns alle.

Natürlich ist da auch ein wenig Angst wegen dem Neuen und ungewissen dabei. Aber wann kriegt man so eine Chance wieder? Ich würde dann dort eben studieren,was im Grunde kein Problem ist.

Als Familie können wir uns was aufbauen und ich könnte mir darüber hinaus auch noch was eigenes aufbauen. Ich habe wirklich Lust auf dieses Abenteuer, doch so ein Gefühl verspüre ich auch.

Was ist eure Meinung dazu? Würdet ihr mir das empfehlen oder nicht (wollen das als Familie zusammen entscheiden) Was würdet ihr machen?

Freizeit, Leben, Arbeit, Beruf, Schritte, Südamerika, Familie, Angst, Ausland, Beziehung, Traum, Vorsorge, Abenteuer, Aufbau, Auswanderung, beruflich, Chance, Entscheidung, Liebe und Beziehung, Möglichkeiten, Panik, Unsicherheit, Unternehmen, Verbindung, Zweifel, staatlich, Verwirklichung
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Abenteuer