Wer hat schonmal ein Angebot von Mydays oder Jochen Schweitzer in Anspruch genommen?

18 Antworten

Ich denke mydays ist ein guter und seriöser Anbieter. Ich würde nur vor der Buchung mal schauen ob es nicht auch noch günstigere Alternativen gibt. Diesen Testbericht mit Vergleich im Münchner Merkur fand ich sehr hilfreich: http://muenchen-merkur.de/mydays-testbericht-ueber-daechern-stadt-372097 Ich hoffe das hilft dir ein bisschen bei der Entscheidungsfindung.

Ich habe bei mydays inzwischen schon mehrfach Geschenke für Freunde & Familie bestellt und ich war bisher sehr zufrieden! 

Mydays bietet viele verschiedene & wirklich schöne, kreative Geschenkideen. Vom Erlebniskategorien bis zu Geschenkanlässen! Die Seite bietet eine super Übersicht und teilt in verschiedene Kategorien ein.

Der Kundenservice ist freundlich und zuvorkommend. Die Lieferung der Gutscheine war problemlos. Verschiedene Zahlungsmethoden werden angeboten. Man kann zudem noch entscheiden wie man das bestellte erhalten will. Ob man es selbst ausdruckt oder es in einem schicken Briefumschlag oder in einer "Geschenkbox" erhält.

Ich finde Mydays cool und werde dort auch weiterhin bestellen. Gerade wenn man nicht so genau weiß, worauf der Beschenkte steht kann man ihm mit einem Gutschein die volle Auswahl lassen.

Einziger Kritipunkt ist meiner Meinung nach, dass nicht genügend unterschiedliche Foto-Events angeboten werden. Aber das ist sicher auch Geschmacksache.

Finger weg, solche Angebote gibt es wenn man direkt bei dem Anbieter bucht immer günstiger als von diesem Unternehmen. Zudem kommt hinzu, sollte man das Verfallsdatum mal vergessen kassieren die das gesamte Geld, es gibt keine Kulanzregelung und man hat das nachsehen. Never myDays!!!!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auch ich musste gleich beim ersten Mal negative Erfahrungen mit mydays machen. Bei Problemen mit dem Veranstalter haben wir keinerlei Hilfe erhalten. In allen Antworten war zu lesen: tut uns leid, wir bedauern, bitte haben sie Verständnis... Nie wiede mydays!

Essen vom Buffet (Pauschalpreis) - wie lange kann ich mich im Restaurant am Buffet bedienen?

Ich war heute mittags im chinesischen Restaurant, wo ich mich für 7,50 € vom Buffet so viel bedienen konnte, wie ich Appetit hatte.

Bevor ich nun meine Frage stelle - mir ist klar, dass sich jeder Gastwirt seine Kunden aussuchen und ggfs. rauswerfen kann. Er hat schließlich Hausrecht und darf selbst entscheiden, wen er bedienen möchte. Doch wenn ich (hier bereits im Vorfeld meine 7,50 €) bezahle und der Gastwirt dieses akzeptiert, gehe ich einen rechtsverbindlichen Vertrag ein und kann die bereits bezahlte Leistung in Anspruch nehmen.

Das Restaurant hat von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Wenn ich nun bereits um 12 Uhr das Restaurant betrete, meine 7,50 € zahle (und der Gastwirt auch akzeptiert / kassiert), kann ich mit dem Mittagessen beginnen. Nach der Vorspeise folgt das Hauptmenü. Anschließend bediene ich mich am Nachtisch. Das ganze kann ich natürlich (theoretisch) einige Stunden hinaus zögern, wenn ich zwischendurch noch einige Getränke bestelle. So könnte ich rein theoretisch noch um 18 Uhr im Lokal sitzen und mit dem Abendessen (wieder von vorn) beginnen. Denn den Pauschalpreis fürs Buffet habe ich ja bereits bezahlt! (Und damit bin ich einen rechtsverbindlichen Vertrag eingegangen !)

Die rein hypothetische Frage wäre jetzt - kann / darf mich der Gastwirt (rechtlich gesehen !) "vor die Tür setzen"? Denn mit der Bezahlung habe ich ja einen rechtsverbindlichen Vertrag abgeschlossen.

...zur Frage

Bewerbung Minijob - ist die Bewerbung so okay?

Ich möchte mich um einen Minijob im Bereich Verkauf bewerben, jedoch ist es meine erste Bewerbung überhaupt für einen Job. Da ich also noch keinerlei Arbeitserfahrungen habe, von denen ich berichten könnte, weiß ich nicht so recht, was ich da alles schreiben soll. Ist es außerdem in Ordnung, in solch eine Bewerbung reinzuschreiben, dass der Job nur zur Überbrückung einer gewissen Zeitspanne ist? Ist diese Bewerbung so okay? Was könnte ich verbessern?

Sehr geehrte Frau ... ,

auf der Suche nach einem Minijob bin ich auf Ihre Anzeige in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit gestoßen, in der Sie eine Arbeitsstelle als Aushilfe im Bereich Verkauf suchen. Da mich dieses Angebot sehr angesprochen hat, bewerbe ich mich für diese Stelle.

In der Vergangenheit habe ich bereits vier Semester Jura an der ... studiert, mich jedoch für einen Studienwechsel entschieden. Zurzeit gebe ich ab und zu Nachhilfe, gehe jedoch derzeit keiner geregelten Tätigkeit nach, weshalb ich auch zeitlich sehr flexibel bin. Aufgrund meiner Tätigkeit im Bereich Nachhilfe bin ich den Umgang mit mir fremden Personen gewohnt und deshalb sehr aufgeschlossen gegenüber anderen Menschen, weshalb ich auch Freude am Umgang mit Kundinnen und Kunden haben werde.

Für die Arbeit bei ... bringe ich eine hohe Lernbereitschaft und -fähigkeit mit. Zudem gehören Zuverlässigkeit und Genauigkeit zu meinen Stärken, was ebenfalls wichtig ist, wenn man in diesem Bereich arbeiten möchte.

Über ein persönliches Gespräch freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?