Crush ansprechen?

Hi ,

ich habe Zeit einigen Wochen ein crush auf ein Junge in der Parallelklasse. Wir haben beide zusammen Ethik ,(doppelstunde 1x die woche ) und wir haben halt noch nie miteinander gesprochen oder so .Ich weis auch das unsere Klassen zusammen auf die segelfahrt gehen aber ich denke nicht das die Klassen was miteinander unternehmen werden. Also ich möchte ihn halt gerne mal ansprechen bin aber bei sowas eher schüchtern und weis auch nicht wie und über welches Thema ich mit ihm reden kann .Ich meine ich bin halt so das Mädchen aus der para mit dem er noch nie gesprochen hat und ich finde es wäre doch jetz Cringe wenn ich ihn sage das ich ihn toll finde .Hab Angst das er mich dann komisch findet oder so .Ich will aber trotzdem Kontakt mit ihm aufbauen weis halt nd wie ich am besten vorgehe ohne das es peinlich wird .(außerdem ist er halt sehr hübsch und ich halt eher nd 🥲) Bin echt ratlos und würde mich über Hilfe beziehungsweise Tipps freuen .

Love, Liebe, Schule, Angst, Schwarm, Liebeskummer, beeindrucken, verliebt sein, Beziehung, Junge, Thema, school, ansprechen, Ethik, Gymnasium, hübsch, Jahrgang, Jungs, Klasse, Klassenfahrt, Kontakt, Lehrer, Liebe und Beziehung, lieben, peinlich, ratlos, Ratlosigkeit, schüchtern, Schüchternheit, verknallt, verliebt, vorgehen, Woche, ängstlich, brauche rat, jungs ansprechen, Schüchternheit überwinden, verknallt sein, wöchentlich, zusammen, fragend, Dringender Rat, crush, schwarm ansprechen, neu, helpme, Cringe, Crush ansprechen
Meine Auffasung der Warheit?

Nun es ist nicht wirklich eine Frage eher eine Bitte oder eine Meinung.
ich weis nicht alle oder kaum einer wird sich diese worte zu Herzen nehmen weil
ja ich kann es Garnicht genau sagen wieso ich glaube ich würde es selber nicht.
ABER ich würde gerne
ich möchte das ihr euch vorstellt das wir alles machen können,
alles erreichen können.
wir werden von Sachen Aufgehalten die Garnicht existieren.
Barikaden, Mauern die wir uns selber in den Kopf setzen.
Stellt euch vor wir die Menschen WIR ALLE würden zusammen Arbeiten egal welche verdammte Hautfarbe welche Auffassung welcher Gott oder sonstige Sachen.
Wo wir schon sein könnten.
Wir könnten bereits einen weiteren Planeten bewohnen oder sonstige Erfolge gehabt haben.
aber NEIN
Wir scheinen eher erreichen zu wollen das jeder den anderen Hasst, das jeder den anderen Beneidet, oder das jeder dem anderem das schlechteste wünscht.
Wir Führen Kriege, wir Denunzieren und wir Fürchten.
UND DAS ALLES WEIL WIR DAS WOLLEN WAS DER ANDERE HAT.
schonmal dran gedacht das wir alles haben können wen wir alle es Besitzen,
Wir alle zusammen nicht verdammte einzelne Länder Staaten oder sonstige Vorstellungen. WIR ALLE
Was gerade ist wie es gerade ist verdanken wir uns und nur uns.
jeder Mensch dem es gerade schlecht hat verdankt es uns weil wir nichts machen.
uns Menschen verdanken wir das.

wir sind doch alle gleich wir sind alle Menschen wir können alle Hand in Hand zusammen Arbeiten alle was wir mit den Kriegen gewonnen haben ist misstrauen.
Die Länder haben angst zu Führen weil wir immer darüber nachdenken müssen was denken die anderen Länder darüber WARUM ziehen wir nicht alle an einem Strang.

wen wir eine Einheit sind dann müssen wir uns auch nicht vor anderen Menschen fürchten weil wir dann alle Eins sind.
Natürlich ist jeder Mensch anders ich bin jetzt 18 Jahre alt und ich habe schon viele arten von Menschen kennengelernt.
ich bin auf viele Schulen gewesen und ich habe immer die gefunden die sich selber als besser betrachten oder die andere aus spaß Ärgern um ihr eigenes Ego zu Boosten und so weiter.
Jeder war schonmal in der Situation das ihm eine Situation mit einem anderen Menschen nicht ganz geheuer war.

DAS MUSS NICHT SEIN.
ich bin nicht sicher ob wir je den Punkt erreichen wo wir alle zusammen eins sind.
jeder hat seine Sorgen auch ich, meine Situation ist auch nicht Optimal.

aber wen wir es nicht schaffen kann ich mir nicht vorstellen das die Situation besser wird für jeden von uns wen man alles alleine machen muss ist es schwer doch zusammen sind die Möglichkeiten unendlich.
das wollte ich auch eigentlich nur mal sagen meine Gedanken ausschütten.
aber wahrscheinlich ist es eh umsonst aber wen du ja genau du denkst das ich recht habe und wen es auch nur ein Funken von Chance gibt das zu erreichen müssen wir es versuchen.

ich wünsche jedem auf seinem weg das Beste und bleibt zusammen redet miteinander.
DIE Frage ist schaffen wir das irgendwan.

Freundliche Grüße T . S.


Wahrheit, Menschen, Erfolg, Liebe und Beziehung, Möglichkeiten, zusammen
Keine Beachtung mehr zeigen?

Hi Leute, ich bin 25 und seit 6 Jahren von meinem Ex getrennt. Es hat mit Streit geendet, und er war dann verletzt (also eigentlich kein Thema mehr im Leben). Haben uns damals auf Instagram, snapchat und WhatsApp nicht gelöscht (warum sollte man auch). Dennoch fallen mir Leute, die mir mal nahe standen auf, wenn sie zum Beispiel eine Story von mir schauen. So war das auch bei ihm.

Er hat immer meine Storys bei Snapchat angeschaut und ich auch seine. Ist ja auch klar, denn man klickt die Storys ja einfach durch ;-) da er seit kurz nach unserer Trennung eine Freundin hat (also auch schon 6 Jahre) ist ja klar dass er meine Storys nicht geschaut hat, weil er noch was von mir wollte… 😂 ich auch nicht mehr von ihm.

nun: letztens haben wir uns zufällig gesehen und ignoriert (da negativ auseinander gegangen) und seit dem schaut er keine einzige Story mehr von mir an.

er ist zwar kein Teil meines lebens mehr aber dennoch interessiert mich nun: was könnte hierfür denn der Grund sein/ was wurde in ihm ausgelöst, dass er nun gar nichts mehr von mir verfolgt ? :D bin etw. verwundert :))

man kann sagen kein Interesse mehr, aber ich glaube kaum, dass er die letzten 6 Jahre noch Interesse an mir hatte? Würde mich von der Psychologie her einfach mal interessieren was der Auslöser war.

Liebe, Leben, Männer, Freundschaft, Sex, Trennung, Soziale Netzwerke, Social Media, Psychologie, Ex, Kummer, Leidenschaft, Liebe und Beziehung, Mann und Frau, WhatsApp, zusammen, Snapchat
Zu viel Anhänglichkeit?

Hallo zusammen. Ich und mein Freund (mein erster Freund) sind noch nicht allzu lange zusammen. Um genau zu sein: seid ca. 4 Monaten gerade mal

Ich bin generell eine Person die Nähe und das Gemeinsame und genau so wichtig findet wie Freiheit und Raum…ich bin auch kein eifersüchtiger Mensch. Ich liebe meine Freiheit und will auch auf gar keinen Fall das diese eingeschränkt wird, daher will ich auch meinem Freund viel Freiheit und Zeit für sich geben…das war jedenfalls immer mein eigenes Gebot gewesen woran ich mich immer streng halten wollte doch ich merke so langsam das es mir in den Fingern kribbelt immer wenn ich ihn sehe. Im Prinzip will ich ihn gerne immer wenn ich ihn sehe in den Arm nehmen oder muss irgendwo bei ihm am Pullover oder so rumfummeln und ich will ihn dann auch immer sehr ungern loslassen… bin ich dann wie ausgewechselt. Ich merke das und will ihm und anderen Leuten um mich herum nicht auf den Sack gehen und will das gern unterbinden da es manchmal einfach nicht angebracht ist und man sich beherrschen sollte doch wie?? Es ist trotzdem fest in meinem Kopf verankert und will nicht verschwinden wenn es nicht angebracht ist…Hat jemand Tipps womit ich mich ablenken kann wenn er gerade zum Beispiel in der Nähe ist wie beim Tanzen in der Schule oder wenn wir zusammen generell Unterricht haben? Ja nennt es kindisch oder so…es ist mein erster Freund und jeder hat das mal hinter sich im Leben .Ich will nur einen Tipp wie diese Anhänglichkeit weniger wird.

Liebe, Freunde, Sex, Psychologie, Liebe und Beziehung, erste beziehung, zusammen
Freundschaft einfach weiter machen?

Hallo,

Ich habe vor 4 Monaten ein Mädchen online angeschrieben, dass ich vor 1. Jahr kennengelernt habe, wir haben uns damals auch nett unterhalten aber dann irgendwann den Kontakt verloren. Naja, seit dem ich sie wieder angeschrieben habe, schreiben wir uns fast täglich für mehrere Stunden.

Vor ein paar Wochen dann haben wir uns den beste Freunde Status gegeben. Dann haben wir uns auch zum ersten Mal real getroffen, dann ein 2. Und 3. Mal.

Jedenfalls wurde unsere Freundschaft immer besser. Ich kannte sie 100% und sie wusste alles über mich.

ABER

Vor einer Woche fing sie an mit mir über einen anderen Jungen zu schreiben. Am Anfang war das noch okay aber dann wurde ich recht schnell eifersüchtig und wollte nichts mehr von dem hören. Sie hat auch angefangen weniger zuschreiben...

Und jetzt sind sie zusammen.

Ich war erst sauer, hab sie dann mit ein paar unschönen Worten auf snap entfernt (weil ich der Meinung war innerhalb von wenigen Tagen gleich zusammen kommen ist recht kindisch,usw...)

Hab mich dann aber am nächsten Tag auf WhatsApp entschuldigt und erklärt dass ich eifersüchtig bin, ich eigentlich gerade dabei war mich zu verlieben und jetzt nicht daneben stehen kann, euch zugucken.

Sie meinte sie versteht es. Das was wir hatten (tolle Freundschaft) kann niemand ersetzen nicht mal ihr Freund. Ich habe mich dann von ihr verabschiedet. Aber ich vermisse sie sehr und sie hat auch geschrieben sie vermisst mich und es ist immer platz für mich... Aber das kann ich nicht, sie mit ihm zu sehen, Bilder von beiden, küssend, liebes Nachrichten (stellt sie gern auf Tellonym oder so).

Soll ich einfach drüber stehen, wird es mich dann aber kaputt machen? Oder soll ich dem ganzen einfach nur Zeit geben und es wird schon irgendwie ?

Wenn ihr einen Rat habt gerne.

Liebe, online, Freundschaft, Mädchen, Freunde, Frauen, Beziehung, Sex, Liebe und Beziehung, zusammen
Liebeskrank, aber will keine Beziehung? Oder doch?

Hallo gutefrage-Forum!

Da das hier vermutlich etwas länger geht, hier schonmal ein paar Randinfos: Ich (m) bin vor 2 Monaten 16 geworden, sie wird in einem halben Jahr 17. Wir sind beide im christlichen Glauben, daher ignoriert hier bitte mal den sexuellen Aspekt, da man sich darüber dann Gedanken machen kann wenn man schon eine Ehe abgeschlossen hat.

Ich liebe sie schon seit geschätzen 5 Jahren und war dort auch das erste Mal mit ihr zusammen. Das war aber eine Kinderbeziehung, die nur auf WhatsApp verlief und nach 2 Monaten ihr Ende fand. Danach haben wir aber nochmal miteinander geschrieben und wir haben "abgemacht" es später nochmal zu versuchen.

Hier bin ich jetzt. Ich treffe mich mit ihr so im 2-Wochen-Rhythmus seit ca 3 Monaten, aber nie alleine sondern immer mit jemandem dabei. Jetzt bin ich aber an einem "mentalen Tiefpunkt" angelangt und ich weiß nicht mehr weiter. Ich bete fleißig darüber, vertraue auf Gott, und rede mit Freunden und meiner Schwester darüber, wollte aber trotzdem mal versuchen hier ein paar Tipps einzufangen.

Meine Mutter hat mir heute gesagt, ich solle nichts überstürzen und eine Beziehung erst mit mind. 18 eingehen, weil Menschen sich halt entwickeln und sie da auch zu gehören könnte. Ich bin aber jetzt total verzweifelt. Wenn ich jetzt so weitermache und ich mich mit ihr treffe, könnte ich mir vorstellen das ich in ein paar Monaten schon eine Beziehung mit ihr eingehen würde weil ichs nicht mehr aushalten kann tagtäglich an sie zu denken. Ich kriege seit 2 Wochen auch tägliche Bauchschmerzen die mich total vom Schlaf oder von zB Konzentration bei einer Klausur abhalten. Ich bin vermutlich psychisch sehr belastet, ist auch vermutlich nicht normal.

Wenn ich nun aber nichts mehr von mir gebe, würde sie erstens auch verwundert sein, weil wir uns schon so 6x getroffen haben und jetzt einfach gar nichts mehr kommen würde. Ausserdem - was, wenn sie weggeschnappt wird? Ich würde mir das niemals verzeihen können.

Ich sehe sie jeden Sonntag in der Kirche und das machts eigentlich noch schwieriger, denn Kontaktabbruch ist somit gar nicht möglich. Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Danke fürs Durchlesen! :) LG Leon

Freundschaft, Jugendliche, 16-jahre, Psychologie, Liebe und Beziehung, verliebt, zusammen

Meistgelesene Fragen zum Thema Zusammen