Webseite mit sinnfreien, großformatigen Fotos zugepflastert: ist immer noch kein Ende dieses Modetrends absehbar?

Hallo,

seit einigen Jahren fällt mir immer wieder auf, dass das Laden mancher Websites ziemlich viel Zeit benötigt. Speziell wenn man unterwegs ist und eine relativ langsame Internetverbindung hat. Der Grund ist meist der, dass es auf diesen Webseiten Unmengen von großformatigen, meist völlig sinnfreien Fotos gibt, die erst geladen werden müssen.

Besonders negativ ist mir z. B. immer wieder die Barmer Ersatzkasse aufgefallen. Wenn ich dort kurz mal in der Postbox Mitteilungen checken will, muss ich erst mal einige Seiten mit "Fotomüll" überwinden. Beispiele: ein Riesenfoto von einer Frau (mit großer Warze am Hals), die singt und angeblich durch das Singen glücklicher wird. Dann ein anderes großes Frau von einer Frau, die auf einer Coach sitzt und mit dem Smartphone spielt. Dann ein großformatiges Bild von einem Mann beim Yoga usw., usw. Für mich alles völlig unwichtig und sinnfrei. Einfach nur störender Ballast, der die Webseite viel unübersichtlicher werden lässt. Und ggf. (s. o.) auch den Ladevorgang verlangsamt. Von der Barmer und anderen Webseitenbetreibern (z. B. Commerbank), denen ich dies schon mal geschildert habe, kommt keine Antwort auf entsprechende Hinweise. Daher die Frage: sind tatsächlich irgendwelche Marketingexperten der Meinung, dass Webseiten mit diesen völlig überflüssigen Fotos beliebter sind als sachdienliche Websites, auf denen der Kunde oder das Mitglied schnell seine Angelegenheiten erledigen kann? Dass z.B. die Barmer Ersatzkasse mit solchen Webseiten wie der o. g. mehr Mitglieder bekommt, als mit einer zweckmäßigen und sachdienlichen Webseite?

Marketing, Foto, Commerzbank, Krankenkasse, Barmer GEK
Wie mache ich Kunden heiß auf ein Produkt?

Ich hätte eben eine Bitte an euch, bitte ignoriert das nicht, vor allem wenn ihr die Antwort kennt.

Hallo, wie macht man eine Person im Internet durch Videos auf TikTok zmb auf ein Produkt aufmerksam und verkauft es? Anstatt dazu auf YouTube Stunden lang zu suchen, dachte ich, es wäre es besser hier zu fragen.

Ich möchte Affiliat einführen und Werbung auf TikTok und co machen. Mich würde interessieren, wie man eine Person darauf heiß macht etwas Kaufen zu wollen.

Kennt ihr das als ihr noch Kinder wart? Und ihr dann eine Idee hattet, auf die ihr richtig gebrannt habt, bei mir war es so, dass ich mit einem Freund YouTuber werden wollte. Wir hatten auf Wish schon alles in den Warenkorb getan, darunter waren Lampen, Greenscreens und so ein zeug, das wir nicht brauchten, wir hatten schon viele Ideen gesammelt und nach ein paar Tagen hatten wir keine Lust mehr.

Aber bei dieser Geschichte gab es am Anfang sowas wie einen Starken Dopamin Schub, der von einer Idee kam und wir wussten wie wir es anstellen. Dasselbe möchte ich auch bei meinen Kunden auslösen, wo die Person Visionen bekommt, also Visionen im Sinne von Ideen für die Zukunft.

Meine antrieb oder anders gesagt das Warum, wieso mein Potentieller Kunde bei mir Kaufen sollte, ist, weil ich ihm das vor die Nase reibe, hier guck wie einfach das geht, komm versuche es auch, komm schon Kauf es und du wirst gute Ergebnisse erzielen.

Das stelle ich an, indem ich meine Ergebnisse mit einem Produkt zusammen hänge, doch ich weis nicht, wie ich das oben Beschriebene umsetzen kann. Wie bringt man eine Person dazu Dopamin durch meine Videos zu Produzieren oder was auch immer.

Da wäre noch was, mich würde interessieren, wie man ein Dopamin Belohnungssystem im Marketing aufbaut, eventuell hilfreiche Bücher.

An alle Kritiker, die jetzt schreiben werden, und das werden sie "Das ist doch Ausbeutung bla bla bla...." Nein ist es nicht, ich stelle Produkte vor, mit denen ich bereits gute Erfahrung hatte.

Marketing, Werbung, verkaufen, YouTube, Strategie, Online-Shop, Affiliate Marketing, Affiliate, Content, Content Management System, Dopamin, Marketingstrategie, viral, Werbeagentur, werbeanzeige, Instagram, TikTok, Affiliate Links
Wieviele Tracking Cookies spionieren eure Online-Aktivitäten und Interessen gerade aus?

Ich habe gerade das erste Mal einen Cookie Manager auf meiem PC installiert und festgestellt das ich von 27 Tracking Cookies auf meine Online-Aktivitäten und Interessen hin ausspioniert werde.

Hierzu eine kurze Erklärung was Tracking Cookies machen:

Tracking-Cookies

Diese hartnäckigen Cookies nehmen Ihr digitales Verhalten teilweise über verschiedenste Internetseiten und über Jahre hinweg unter die Lupe. Damit können Anbieter von Websites, aber vor allem Dritte (z.B. Werbefirmen), ein besonders umfangreiches individuelles Profil von Ihnen anfertigen.

Tracking-Cookies können auch zu einem Sicherheitsrisiko werden. Denn manchmal speichern die kleinen Textdateien auch sensible Daten wie Benutzernamen, Adressen, Telefonnummern oder Bankverbindungen. Dem anschließenden Missbrauch dieser persönlichen Daten sind hier keine Grenzen gesetzt.

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/datenschutz/cookies-kontrollieren-und-verwalten-11996

Hier der Link zu dem (kostenlosen) Cookie Manager. Wenn ihr einen besseren kennt, bin ich offen für Infos dazu:

https://www.chip.de/downloads/MAXA-Cookie-Manager-Standard_32856283.html

Wieviele Tracking Cookies spionieren eure Online-Aktivitäten und Interessen gerade aus?
Keine 71%
Mehr als 50 29%
Weniger als 10 0%
Mehr als 10 0%
Mehr als 20 0%
Mehr als 30 0%
Mehr als 40 0%
Computer, Marketing, Handy, Werbung, Software, Wirtschaft, Politik, Cookies, Gesellschaft, Überwachung, Verbraucher, Konsumverhalten
Hochzeit: Lieber DJ oder lieber Band?

Das Feld der Musikauswahl für Eure Hochzeit sollte nicht unterschätzt werden. Daher mal neben der grundsätzlichen Frage: Würdet Ihr auf Eurer Hochzeit eher eine Liveband haben wollen oder eher einen DJ? Und aus welchen Gründen? Preis? Musikauswahl? Lautstärke? Platzangebot? ... auch noch die sich daran anknüpfenden Fragen:

Wenn Band: Eher kleine 2er-Combo (zB Gesang & Keyboard) oder gleich eine angesagte Top-40-Band mit 4-7 Leuten, weil die einfach ne coole Show abziehen können und Stimmung machen?

Wenn DJ: Eher einen Anfänger (möglicherweise mit billigem und übersichtlichem Equipment, dafür aber günstig), einen Hobby-DJ (mittleres Preissegment, semiprofessionellem Equipment und Erfahrung) oder einen Profi-DJ, der nur damit sein Geld verdient (Profi-Equipment, Erfahrung aber teuer)?

Was erwartet Ihr auf Eurer Hochzeit von der Musik? Wollt Ihr Musik nur für Euch? Wollt Ihr Musik, damit sich Eure Gäste wohlfühlen und steckt Ihr dann Eure eigenen Erwartungen etwas zurück, wenn Ihr privat eher ausgefallenere Musik hört?

Was ist Euch die Musik auf Eurer Hochzeit wert?

Und wie sucht Ihr nach einer Band / einem DJ?
Internet? Empfehlungen? Oder habt Ihr bereits Künstler gehört, die Ihr dann ohne weitere Referenzen buchen werdet? Was macht eine gute Werbung / Präsentation für Euch aus? Eher Fotos und Videos oder eher Text?
Und wo schaut Ihr nach: Google? Facebook? Andere Medien?

Ich freue mich auf aussagekräftige Antworten.

DJ: Hobby-DJ (Nebenberuflich) 59%
Live-Band: Kleine Combo 18%
DJ: Profi (Haupftberuflich) 18%
Live-Band: Top 40 6%
DJ: Anfänger (Schüler, Nachbarskind) 0%
Marketing, Musik, Internet, Leben, Hochzeit, Party, Kosten, Band, DJ, Preis

Meistgelesene Fragen zum Thema Marketing