Medusa Piercing - wie pflege ich es denn nun richtig?

Hey liebe Community,

Ich habe mir eben zum zweiten Mal ein Medusa stechen lassen. Hätte ich gewusst was auf mich zukommt, hätte ich mir ein anderes Studio ausgesucht.

Das Piercing ist mir vor einigen Jahren zusammen gewachsen, darum wollte ich es wieder haben. Ich habe keinen Kunststoff Stab bekommen sondern einen aus Edelstahl, dabei soll das doch viel schädlicher sein. Als ich den Piercer gefragt habe warum er mir denn keinen aus Kunststoff reingemacht hat, antworte er mir "nee, da kaust du ja dann nur dran rum" ich kenne es aus meiner eigenen Erfahrung das die Stäbe anfangs IMMER etwas länger sein MÜSSEN, da es ja anschwellen wird und nach dem alles schön verheilt ist, kommt ein kürzerer Stab rein. Er meinte das wäre nicht nötig. Desinfizieren sollte ich auf keinen Fall, ich sollte generell das Piercing in Ruhe lassen. Ich fragte ihn nach dieser Aussage noch absichtlich ob ich denn auf irgendwas achten sollte und er meinte nein. Rauchen könnte ich auch direkt eine und ich dachte mir nur ???? Hat der überhaupt ne Ahnung ????

Zudem hat er bei einigen Fragen, die ich ihm gestellt habe nach dem es direkt durch war, einfach angefangen zu telefonieren was als Kundin ein absolutes no go ist.

Nun habe ich einen Edelstahlstab drin, möchte aber zu Kunststoff zurück und der Stab ist einfach viel zu klein. Was kann ich tun?

Ich habe bereits schon mehrere Piercings im leben gehabt aber das war ... ja. Ohne Worte.

Pflege, Piercing, Piercer, Labret, Lippenpiercing, Piercingstudio, Medusa piercing

Meistgelesene Fragen zum Thema Lippenpiercing