Luftstau und zu bewegliche Lippen auf der Querflöte?

Heyho Community,

Heute im Unterricht kam wieder das Problem vor, dass sich bei mir während des Spielens die Luft im Brust-/Hals-/Kehlkopfbereich staut, dadurch entstehen komische Geräusche von meinen Stimmbändern und die hohen Töne sind, trotz Stütze, anspruchsvoller, als wenn das nicht passiert. Die komischen Geräuschen habe ich übrigens erst, laut meiner Lehrerin, seit ein paar Wochen. Habt ihr möglicherweise Tipps, wie ich das in den Griff bekommen könnte?

Zweitens habe ich das Problem, dass sich, wenn ich staccato spiele, meine Lippen ziemlich stark bewegen, wenn man im Spiegel schaut, sieht das aus, als ob ich ein wenig kaue, wenn man das so beschreiben kann. Eine Zeit lang habe ich das überhaupt nicht mehr gemacht, und damit irgendwie wieder begonnen. Meine Zunge ist jedenfalls immer hinter den Zähnen, wodurch ich die Lippen nicht berühren kann. Daraus resultierend verliert die Flöte an Stabilität und es ist schwieriger, einen guten Ton zu erzeugen. Liegt das möglicherweise an zu lockeren Lippen oder ähnlichem, oder doch vielleicht an etwas ganz Anderem?

Für dieses Schuljahr hatte ich heute das letzte Mal Unterricht und starte erst wieder im September, und für genauere Fragen meine Lehrerin zu fragen, fehlte die Zeit, weil ich am Montag die praktische Prüfung für das Leistungsabzeichen habe, sie will das nächstes Semester dann in Angriff nehmen.

Vielleicht hat von euch jemand eine ähnliche Erfahrung und kann mir Tipps geben.

Mit freundlichen Grüßen, Flo

stabilitaet, Flöte, Geräusche, Gesundheit und Medizin, Lippe, Querflöte, Stütze, Stimmbänder
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Lippe