Zusammenfassung: Kaminofenqualmgefahr im Familienhaus. Stimmt die Rechnung?

Holz verbrennt wegen zu spätem Holznachlegen und zu wenig Sauerstoff unvollständig. Die Brennkammer ist komplett mit Rauch gefüllt, es ist keine Flamme sichtbar. Der Kamin ist zu kalt. Die Scheibe wird schon nach 2 Tagen komplett schwarz.

Man muss die Kamintür öffnen aber dabei kommen große Mengen Qualm, mit Feinstaub direkt ins Haus

Das ist aber bei diesem Kaminofen normal. Hark stratos ww. Wenn Rauch in der Kammer ist kommt der auch ins Haus beim öffnen der Tür. Nur bei Glut soll nachgelegt werden.

Und das passiet halt täglich ca. 8 bis 12 mal. Eine optimale Verbrennung erzeugt pro Stunde 100mg Feinstaub pro Kubikmeter. Bei falschen Betrieb bis zu 5000mg.

Nochmal habe ich gelesen, dass es bei zu wneig Sauerstoff bis um den Fakort 125 steigen kann. Also das 125 Fache. Normal würde ja bei optimaler Verbrennung pro Nachlegen, was etwa 2 - 3sek dauert 0,4mg Feinstaub eintreten. Was halt 400 Mikrogramm pro Kubikmeter sind. Übersteigt die Grenzwerte doch eigentlich extrem. Und das bei Optimaler Verbrennung. Eigentlich das 125 Fache. Was berechne ich denn falsch? Muss ich die mg dann noch durch die Fläche des Hauses teilen?

Hier sieht man es nochmal. Unten etwas Glut aber oben nur Qualm. Bein nachlegeb kommt eine Qualmwolke ins Haus. Es stinkt wie die Hölle.

Scheibe ist ganz Schwarz. Nach nicht einmal 2 Tagen. Hier ist auch wieder lauter Qualm.

Der Rauch ist zudem noch eher grau bläulich. Kann aber vielleicht am Licht liegen.

Was würdet ihr tun? Weiß jemand was ich noch rechnen muss? Weil das Haus besteht ja nicht aus einem m³. Muss ich dann die Menge an Feinsatub durch die Größe des Hauses teilen? Und ab wann ist es gefährlich? Normal ist ja der Grenzwert schon 35 Mikrogramm pro Kubikmeter.

Bitte nur begründete Antworten. Sachen wie ja Lüfte halt oder Hinweise auf defekte des Kamins sind nicht erwünscht. mit dem Ding ist alles ok nur die Anwendung ist nicht richtig.

Ich würde vor allem gerne wissen was ich falsch berechne.

Zusammenfassung: Kaminofenqualmgefahr im Familienhaus. Stimmt die Rechnung?
Ungefährlich 0%
Gefährlich 0%
Berechnung ganz falsch 0%
Berechnung richtig aber... 0%
Chemie, Feuer, Kaminofen, Luftverschmutzung, Lunge, Feinstaubplakette
Menge an Rauch und Feinstaub ungefährlich?

Im Kamin wird nachgelegt während noch eine Verbrennung läuft. Das soll man aber bei unserem nicht da sonst Rauch entweicht. Das ist bei unserem Kamin so. Wenn man dann nachlegt kommt der ganze Rauch der sich in dem Moment in der Brennkammer befindet in den Raum rein. Also man sieht wirklich so eine Rauchwolke reinkommen. Von der Menge her würde ich sagen es ist soviel wie vom Schornstein auch rauskommt. Halt für paar Sekunden. Dann verdünnt es sich. Aber der Feinstaub müsste doch trotzdem für viele Stunden rumfliegen.

Wir haben einen Rauchmelder:

Der geht aber nicht an wenn der Rauch dann entweicht. Ich weiß nicht genau wie dieser hier Funktioniert und ob er erst bei sehr hohen Mengen Rauch oder schon bek kleinen los geht.

Jedenfalls stinkt es wie die Hölle und ich will nicht, dass meine Eltern mir und meinen Geschwistern schaden. Das ist jeden Tag mehrmals so. Immer beim Nachlegen.

Aufjedenfall darf ich Zuhause auch nicht lüften weil meine Eltern denken es ist gefährlich wegen dem Verkehr obwohl wir fast im Wald leben.

Meint ihr, dass alles könnte gefährlich werden? Ich habe bisher von:"Du müsstest eigentlich tod sein." Bis:"Komplett ungefährlich." Alles gehört.

Aber keiner konnte mir das mit einer guten Begründung erklären wann es eher gefährlich und wann eher ungefährlich wird.

Kann man denn davon ausgehen, dass solange der Rauchmelder nicht angeht, dass es solange auch ungefährlich ist? Weil ich habe gehört, dass man sich ja locker eine Zigarette anzünden kann und die trotzdem nicht angehen. Weiß man denn wieviel Feinstaub sich in einer Brennkammer ca. Befindet? Also wie groß dass Holz z. B. Ist weiß ich ja. Es verbrennt aber halt nicht selten unvollständig. Es stinkt aber auch nicht durchgehend. Aber ich Frage mich doch ob es auf Dauer gefährlich werden kann.

Ich weiß btw. Dass es meine 100te Frage zum Thema ist. Ihr müsst mich nicht erinnern.

Menge an Rauch und Feinstaub ungefährlich?
Atmung, Rauchen, COPD, Feinstaub, Gesundheit und Medizin, Kaminofen, Lunge, Rauchvergiftung, Stickoxide

Meistgelesene Fragen zum Thema Kaminofen