Lebensgefährlicher Wassererhitzer der 1950er Jahre?

Kann sich noch jemand an diese Dinger einnern? Als Kind habe ich so etwas vor vielen Jahren noch miterlebt, in einer Zeit, als man noch nur kaltes Waaser in der Wohnung hatte. Hier gab es einen vor den Wasserhahn mit einem Schlauch zu klemmenden Brausekopf, der inen ganz bresonderen "Durchlauferhitzer" hatte. Im Brausekopf waren 3 Edelstahl-Siebe eingebaut, das vordere und hintere war war über ein durch den Schlauch geführtes Kabel elektrisch mit dem (hoffentlich gut geerdeten) Wasserhahn verbunden, das mittlere Sieb mit einem einzelnen Kabel, das am Ende einen etwas dickeren Bananenstecker hatte, den man in der nächsten Steckdose (die damals oft auch noch keinen Schutzleiter hatten) in den mit Phase verbundenen Anschluss stecken musste. Drehte man jetzt sen Wasserhahn auf, füllte sich der Raum zwischen den Sieben mit Wasser, und der "Fehlerstrom" wurde praktisch zum Prinzip erhoben. Das Wasser wurde vom Strom durchflossen, und erhitzte sich sehr rasch. Es brutzelte ein wenig und man hörte auch dein deutliches Netzbrummen. Drehte man den Wasserhahn zu, geriet das Wasser zwischen den Sieben kurz zum Kochen, und zischend wurde das letzte Wasser ausgespieen - natürlich mit zusätzlicher Verbrühungsgefahr!, wodurch der Stromfluss dann unterbrochen wurde, und die Heizung damit sich selbst abschaltete.

Das war dann praktisch, wie der Baustellen-Trick der Elektriker eine Wurst durch Stromfluss zu erhitzen, nur eben fest installiert. Kennt das noch jemand? Hat vielleichrt sogar noch jemand Bilder solch eines Mordsgerätes? Ich weiß auch, dass es nach dem gleichen Prinzip, jedoch mir Phase und Neutralleitzer verbunden sogar an der Wand zu montierende und äußerlich wie ein "richtiger" durchlauferhitzer in Klein aussehende Geräte gab. Das Prinzip, Wasser durch direkten Stromfluss zum Kochen zu bringen, gab es noch einmal in ca. den 1980er Jahren als Reise-Dampfbügeleisen vom Shopping-TV Da hat man, zum schnelleren Ansprechen noch ein paar Krümel Salz dem Wasser hinzugefügt.

Elektrotechnik, historisch
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Historisch

Historisch - Neue und gute Antworten