Geblitzt - kommen mehrere Briefe?

Hi,

ich wurde vor mehreren Wochen mal geblitzt. Der erste Brief ging an meinen Vater, da das Auto auf seinen Namen gemeldet ist. In diesem Brief stand dann auch schon die Geschwindigkeitsüberschreitung etc.

Mein Vater hat mich als Fahrer angegeben, da ich auf der Autobahn mit 53 km/h zu schnell unterwegs war und es daher zu einem Monat Fahrverbot kommt.

Es gibt ja etliche Internetseiten, die einem die Strafe je nach Geschwindigkeitsüberschreitung darlegen. Die allgemeine Antwort war, dass ich ca 250€ Strafe bezahlen muss, 2 Punkte bekomme, ein Eintrag ins Fahreignungsregister, Probezeitverlängerung und zu so einem Aufbauseminar muss (bin mir da bei dem Namen nicht mehr sicher).

Nun kam auch schon der schöne Brief vom Ordnungsamt an. Auf meinen Namen, und in der Frist. Also alles sauber.

Mein Problem, bzw die Überraschung war nun, dass dort nichts von einem Seminar oder einer Probezeit Verlängerung geschrieben wurde.

Ich hatte zuvor mit dem Gedanken gespielt zu einem Anwalt für Verkehrsrecht zu gehen, doch wenn die Strafe so "mild" ausfällt, könnte mir das ja theoretisch sogar schaden. Nachher heißt es dann: Oh tut uns leid, das haben wir vergessen in den Brief zu schreiben. :D

Wenn der Brief in 2 Wochen rechtskräftig wird, würde ich nach aktuellem Stand einfach bezahlen, doch meine Frage ist nun, ob dann nochmal ein Brief kommt, in dem dann das Seminar und die Verlängerung aufgeführt sind. So nach dem Motto: vielen Dank für die Zahlung, damit sind sie für das Seminar zugelassen :D

Also das ist so das Problem was mich momentan beschäftigt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, rumfragen im Bekanntenkreis hat mich bis jetzt nicht weitergebracht.

Lg

Recht, Führerschein, Aufbauseminar, Führerscheinentzug, geblitzt, Bußgeldbescheid, Auto und Motorrad
5 Antworten
Ich bin soeben in einer 30 er Zone geblitzt worden, lohnt sich Einspruch?

Die Strecke ist gleich am Ortsanfang steht ein 30 er Schild mit dem Zusatz 22 bis 6 Uhr. Es war kurz nach 22Uhr. Ich musste zuerst das Schild lesen und dann auf meine Uhr schauen, hab dann auch gebremst und hätte knapp 60 km/h.

Unmittelbar hinter dem Schild steht der Blitzer. So schnell kann man das Schild und die Uhr am Tacho aber nicht ablesen. Wenn man den Blitzer nicht weiss, fährt man rein rein. Bis man Schild gelesen hat und dann Uhr auf dem Tacho schaut hat's schon geblitzt. Ist jetzt Führerschein weg. Es ist eine steile Strasse die nach unten geht. Wenn man das Fahrzeug rollen lässt ist es leiser als hier eine Vollbremsung hinzulegen.

Ein sinnloseres Schild habe ich noch nie gesehen. Ich verstehe 30 er Schilder in verkehrsberuhigender Zone wo Kinder laufen. Aber das hier ist am Ortsrand und kostet mehr Sprit und macht mehr Lärm weil viele im kleinen Gang schleichen. Ist jetzt Führerschein weg? Wenn es weiter weg gestanden hätte, hätte ich bremsen können aber so dicht nach dem Schild den Blitzer ist nicht normal. Man muss auch Zeit haben das Zusatschid in kleiner Schrift und die Uhr neben meinem Tacho zu lesen. Aus der Ferne ohne LED oder Halogenlicht kann man das nicht sehen weil das Zusatschild klein ist und dahinter ist noch ne Strassenlaterne die blendet. Erst unmittelbar am Schild hat man die information und dann muss man aber noch die Uhrzeit neben seinem Tacho kontrollieren.

Und dann ist man am Schild schon vorbei und hat schon geblitzt.

Lohnt sich hier Einspruch?

Führerschein, Bußgeld, Blitzer, geblitzt, Einspruch einlegen, 30 Zone, Zone 30, Auto und Motorrad
9 Antworten
Geblitzt bei gelb, zweite spur war hinter mir?

Hi,

Ich hätte da ein Anliegen.

Heute habe ich eine zweispurige Kreuzung überquert, die ich schon dutzende male befahren habe.Dort ist ein Blitzer aufgestellt, der in mehrere Richtungen blitzt.

Jedenfalls bin ich ca mit 40-45kmh auf die Kreuzung zu gefahren, weil sie länger grün war und ich gelb erwartet habe und wusste dass dort ein blitzer steht. Ganz kurz vor der Ampel (subjektiv geschätzt 5-10m) sprang sie von grün auf gelb. Hätte ich halten wollen, hätte ich eine vollbremsung machen müssen. Der hinter mir wäre dann definitiv hinten rein gefahren. (Der hintere hat aber angehalten). Ich bin also weiter gefahren und habe die Ampel nicht auf rot springen sehen, war also schon drüber.

Mitten auf der Kreuzung löste dann der Blitzer rot aus. Ich sah, dass auf gleicher höhe neben mir ca 1 m weiter hinten ein schwarzer Mercedes gefahren kam.

Lange rede kurzer sinn, ich bin mir nicht sicher ob er oder ich geblitzt wurde, weil der blitzer nur einmal ausgelöst hat.

Ich bin noch in der Probezeit und mache mir grad richtig sorgen. Es ist heute passiert.

Kann ich mich irgendwo informieren ob ich geblitzt wurde? Die brauchen ja meist 1 Monat oder so. Bis dahin stirbt mein Gewissen.

Wenn dann eins kommt, kann ich einspruch dagegen legen? Also hätte ich mit dem Fall den ich hier geschildert habe chancen?

Danke fürs lesen und charmanten Samstag Abend!

Auto, Verkehr, Recht, Führerschein, Blitzer, geblitzt, Ordnungswidrigkeit, Straßenverkehr, Auto und Motorrad
7 Antworten
Geblitzt - Zeugenfragebogen erhalten - Auto auf Mama zugelassen - Ignorieren oder Zeugnisverweigerungsrecht?

Hallo zusammen,

ich wurde nachts, genau kurz bevor 50 wird, geblitzt. Ich war innerhalb Ortschaften 23kmh zu schnell. Für mich ist das einfach nur inbetracht der Gegend/Uhrzeit (keine Häuser, Keine Unfallgefahr) - Abzocke. Ich wurde zum ersten Mal geblitzt. Die Strafe wäre zwar nicht so hoch (1 Punkt und Geldstrafe) trotzdem möchte ich es nicht bezahlen. Daher meine Frage:

Das Auto ist auf meine Mama zugelassen. Sie hat dann ein Brief mit dem Zeugenfragebogen bekommen, mit meinem Blitzer-Foto ( Man kann mich aber nicht zu 100% erkennen weil es nachts war).

Im Brief steht, Sie soll den verantwortlichen Fahrzeugführer auf der Rückseite nennen und es innerhalb einer Woche zurückschicken, auch wenn Sie von Ihrer Zeugnis-/Aussageverweigerungsrecht Gebraucht macht. "Sie vermeiden dadurch weitere Ermittlungen durch die Bußgeldstelle und die Polizei".

"Sollten Sie der Bitte um Angabe der Personalien innerhalb einer Woche nicht entsprechen, obwohl Ihnen kein Zeugnisverweigerungsrecht zusteht, müssen Sie damit rechnen, dass ein Verfahren gegen Unbekannt eingeleitet wird, indem Sie als Zeuge richterlich vernommen werden können {..} "

Was soll ich tun?

1.Brief ignorieren? - So tun als ob Brief nie angekommen ist ( und Nachbarn sagen, falls Ordnungsamt kommt und fragt, dass sie mich nicht nennen sollen)

2."Ich mache von meinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch" ankreuzen und zurückschicken?

Ich bedanke mich im Voraus.

Danke für eure Mühe.

Auto, Recht, Anwalt, Blitzer, geblitzt, Ordnungsamt, Geschwindigkeitsüberschreitung, Bußgeldbescheid, Zeugenfragebogen, Auto und Motorrad
22 Antworten
Geblitzt vom Ampelblitzer in Köln Niehl. Probezeit. Rotphase über 1 Sek. Schätzung. Zudem vermute ich auch noch zu schnell (Innerorts)! Was sind die Folgen?

Ich wurde gestern gegen Mittag in der Kölner Innenstadt im Stadtteil Niehl von einem Ampelblitzer geblitzt. Die Ampel war Grün , und ich sehe wie die Gelbphase einsetzt drück das Gaspedal. Und realisiere nein f* Rot, ey was machst du wieso. Dann zack drüber und Geblitzt. 2x. Erstmal irgendwo geparkt, denn mir ist wirklich richtig schlecht geworden. Ich brauche keine Moralapostel, die von selber schuld usw reden. Denn ich nehme die Strafe ja auch hin wie ein Mann. Ich habe sch. gebaut und stehe dazu ! normal. Aber dennoch will ich mir meine Möglichkeiten nicht nehmen lassen, was da zu machen ist. Geldstrafen, Fahrverbot, Aufbauseminar. Kein Thema mache ich ! aber für mich wäre das schlimmste den Führerschein durch diese Aktion komplett zu verlieren. Denn ich habe gerade erst Einspruch eingelegt, der genehmigt wurde und von meinem Bezirk abgelehnt wurde, und zur Staatsanwaltschaft Köln weitergeleitet wurde. Jetzt das folgende Szenario. Ich bekomme halt 60€ für das Verfahren gerade, und bin das halt am anfechten wäre also 1 Pkt. So. Aufgrund falsch abgestelltes Parken, vom stillgelegten Auto evt. Wäre das jetzt rechtskräftig, wären es blank 2 Jahre Verlängerung der Probezeit. Wäre da nicht die Lücke. Ich bin jetzt eventuell an 2 A Verstößen zusammen direkt beteiligt. Rote Ampel länger als 1 Sek. und halt zu schnell eventuell. Aber ich bin ja in der normalen Probezeit. und habe bis heute auch noch nichts schriftlich erhalten für den Verweis auf ein Aufbauseminar. Wie wird das jetzt gewertet? also direkt Führerschein weg ? oder gilt halt als Lücke da ich halt noch keine schrift. Verlängerung habe. Das mir Quasi für die 2 Sachen ,,nur´´ die erste Maßnahme blüht also Aufbauseminar, Bußgeld ein fettes, und halt Fahrverbot (einige Monate). Alles nur bitte nicht mein Führerschein weg. Ich entschuldige mich für mögliche Rechtschreibfehler (Kopf ist gerade einfach zu voll :/ ! )

Mit freundlichen Grüßen

Marleh

Köln, Recht, Führerschein, geblitzt, Ampelblitzer, Probezeit geblitzt, rote Ampel, zu schnell, 2 a verstösse, Auto und Motorrad
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Geblitzt

Als Schweizer in Deutschland geblitzt, was kommt auf mich zu?

6 Antworten

Sind Anwaltsplattformen sinnvoll, wenn man geblitzt worden ist?

33 Antworten

Geblitzt, Probezeit, Auto auf Mutter angemeldet

13 Antworten

In welchen Fällen bekommt man Post vom Kraftfahrtbundesamt?

1 Antwort

Fahren ohne FE und geblitzt worden

10 Antworten

Geblitzt in Spielstraße vor Schule. Aber was gilt denn jetzt? Blitzer Polizei etc

13 Antworten

Mit roller geblitzt worden

13 Antworten

Geblitzt: Anhörungsbogen nicht beantwortet und neues Schreiben erhalten.

11 Antworten

Geblitzt in der 30 Zone mit 48-50 kmh Probezeit!

14 Antworten

Geblitzt - Neue und gute Antworten