Erfahrungen mit auffälligen Zufällen/Koinzidenz?

Kennt ihr das - an einem Tag hat man zB ein sehr ungewöhnliches neues Wort aufgeschnappt und am nächsten Tag benutzt zufällig der Nachbar oder wer auch immer dieses Wort. Oder man hat eine Doku über Mordfälle gesehen wo ein bestimmtes Detail im Vorgehen des Täters beschrieben wird und kurze Zeit später liest man in der Lokalzeitung dass ein Mord genau nach dieser Art in der eigenen Region begangen wurde.

Wovon ich rede sind eben diese Zufälle bzw. Koinzidenzen, die manchmal unheimlich oder auffällig sein können, wenn es sehr oft und/oder bei eher untypischen Sachen vorkommt. Manchen passiert das auch mit Zahlen, zB dass sie ungewöhnlich oft zufällig um 11:11 auf die Uhr sehen.

Oder man denkt gerade an jemanden den man schon ewig nicht mehr gesehen hat und dann läuft er/sie einem zum ersten Mal seit Jahren über den Weg obwohl die Person sogar ganz woanders wohnt usw.

Habt ihr eigene Erfahrungen mit Zufällen die so häufig oder ungewöhnlich sind dass ihr an Schicksal oder so denkt?

Ist bloßer Zufall, mehr nicht 67%
Bin fasziniert davon und habe folgendes erlebt 11%
Finde ich spannend aber hab selbst nichts dergleichen erlebt 11%
Sonstiges 11%
Liebe, Religion, Hoffnung, Telefon, Unglaublich, Seele, Spiritualität, Zahlen, Anruf, bekannt, Erinnerung, Erlebnis, Glaube, Gott, kausalitaet, Merkwürdig, Mystery, Schicksal, spannend, Uhrzeit, Zufall, unfassbar, unheimlich, seltsam
Halbe Stunde Hände halten als Ritual für Rückkehrer?

Wäre es gut, wenn es sowas gäbe und sowas gemacht werden würde?

Also wenn jemand nach mindestens einen halben Jahr zurückkehrt und dort wieder wohnt, arbeitet etc., das man Person XY von früher noch kennt und für eine halbe Stunde deren Hände hält und man mit der betreffenden Person damals zusammengearbeitet hat, öfter etwas unternommen hat, sich öfter besucht hat etc.

Egal ob Arbeitsplatz, Stadt, Mietshaus, Schule, Ausbildung etc., wenn man nach mehreren Jahren wieder zurückkehrt, müsste dann auch mindestens eine Person von früher noch da sein.

In einen Berufsbildungswerk bleiben die jungen Leute meistens maximal 4 Jahre, also 1 Jahr Förderlehrgang + 3 Jahre Ausbildung, wenn man als Beispiel 2000/2001 einen Förderlehrgang absolviert hat und man geht danach woanders hin und kehrt erst 2005 zurück, um dort eine Ausbildung zu machen, wäre es schlecht, da keiner mehr da ist, dem man aus dem Förderlehrgang kannte.

Wenn man aber in dem Beispiel 2003/2004 ins Berufsbildungswerk zurückkehrt und beginnt 2003 eine Ausbildung, wären noch Leute da, die man aus dem Förderlehrgang kannte und wären dann in 3. Ausbildungsjahr.

Was meint Ihr? Wäre sowas gut? Natürlich immer nur mit Leuten, die man von früher noch kennt. Wenn keiner von früher mehr da ist, würde das halbe Stunde Hände halten wegfallen.

Menschen, Freunde, bekannt, Meinung, Rituale, Verbindung, wiedersehen, Brauch, Arbeitskollegen, haende-halten, hautgefuehl, Mitschüler
Kennt sie jemand noch?

Hey Leute

Ich habe vorhin eine Reportage geguckt wo an die alten TV Stars erinnert wurde dann wurde Cora erwähnt ich war kurz geschockt da ich sie wirklich fast vergessen habe wo ihr Name gesagt wurde von der Moderation

war es wie ein Gedanken Blitz sie ist ja damals mit nur Jugen 23 Jahren von uns gegangen was wirklich sehr traurig ist da sie eigentlich ihr ganzens leben vor sich hatte aber man hat ihr gar nicht angesehen da sie 23 gewesen war ich hätte da schon gedacht sie wäre über 30 gewesen in ihren lebzeit da sie wirklich sehr Reif und hübsch aussah

sie hat ja damals eine schönheits Operation gemacht und dass zum 6 mal und hat es dann beim letzen mal nicht überlebt sie war ja im TV bekannt und hat so wie ich in der Reportage gesehen habe bestimmt Filme gemacht ... Und war bei Big Brother gewesen

Dann habe ich etwas nach Recherchiert und habe gelsen das sie auf dem Hamburger riesen Friedhof begraben wurde

es ist ja schon seit über 15 Jahre her und wie ich weiß wird ja bei den Christen das Grab ausgehoben nach 20 Jahren da ich denke das sie von der Religion her Christin gewesen war

Bei anderen Religionen bleiben ja die gräber so wie sie sind

Kümmert sie überhaupt noch einer um ihr Grab ?

Denkt ihr das es da für immer bleiben wird? da sie eine bekannte Person im dies Seits gewesen war ?

Hat jemand sie schonmal von euch besucht ?

Was ist eigentlich mit der Schönheits Arzt Praxis geworden gibt's die überhaupt noch nach soviele Jahren ich denke mal nicht das überhaupt jemand da noch hingegangen ist um sie eine Schönheits Operation zu machen nach dem was der Cora passiert ist ...

Fernsehen, TV, bekannt, Bekanntschaft, Friedhof, Grab
Woher kommt das Gerücht das das Nazar Amullet einen vor dem bösen Auge schützen soll?

Viele gläubige Muslim werden das Nazar Amulett durchaus kennen und vielleicht sogar eines davon Zuhause stehen haben.

Das Nazar Amulett hat die Aufgabe, die Besitzer des Amulett`s vor dem bösen Auge zu beschützen, sodass sie vom Nazar keine Schäden abbekommen.

Doch im Kuran steht das man bei keinem anderen Zuflucht vor dem bösen suchen soll, außer bei Allah. Wer dies trotzdem tut der begeht Shirk und das ist einer der schlimmsten Sünden im Islam, der am Tage des Jüngsten Gerichtes nicht verziehen wird, sodass man für immer in der Hölle verweilen wird.

Denn statt das man Allah um Hilfe bittet und Dua macht, vertraut man einem Nazar Amulett das dieser einen vom bösen Auge schützen soll.

Zudem kann man beim Nazar Amulett, einen Auge sehen, welcher das eine Auge von Horus symbolisieren soll (Horusauge) und dies wiederum bedeutet das man beim Teufel (Shaytan) höchstpersönlich vor dem bösen Auge zuflucht sucht.

Ich frage mich woher kommt dieses Gerücht mit dem Schutz und vorallem warum haben so viele Muslime solch ein blaues Auge daheim?

Woher kommt das Gerücht das das Nazar Amullet einen vor dem bösen Auge schützen soll?
Islam, Augen, Bedeutung, schuetzen, Stehen, Hölle, Schutz, Allah, Aufgabe, bekannt, böse, Ewigkeit, Gebet, Gerücht, Gerüchte, Hilfeleistung, Koran, Muslime, nazar, Schaden, Schäden, Strafe, Sünde, Teufel, verzeihen, zu Hause, Fragestellung, Gruende, Amulett, blaues-auge, Daheim, Dua, für immer, haram, Höllenfeuer, Muslimin, schlimm, shaytan, Shirk, Shirk Islam
Würdet ihr eure Freunde, Familie, Bekannte anlügen, um keinen Stress/ Ärger zu haben?

Hallo, mir persönlich wäre es lieber, wenn ihr bei der Umfrage ehrlich antwortet und deshalb darauf verzichtet noch was dazu zu schreiben, oder in beiden Fällen ehrlich antwortet. Um eine Fake Antwort von euch zu vermeiden, werde ich absichtlich darauf verzichten eine Antwort als die "Hilfreichste Antwort" auszuzeichnen. Danke für euer Verständnis dafür!

Würdet ihr eure Schwächen und Fehler größtenteils vor euch nahestehenden Menschen verheimlichen, damit ihr in deren Wahrnehmung besser dasteht, von diesen mehr anerkannt, geachtet und respektiert werdet und Konflikte mit diesen aus dem Weg gehen könnt ?

Oder habt ihr das Vertrauen in euch nahestehende Menschen, das sie euch mit allen euren Fehlern , Schwächen, aber auch Stärken authentisch/ehrlich anerkennen und akzeptieren lernen können?

(größtenteils = überwiegend /mehr als zu 51%).

Ich verheimliche meinen Freunden/ Umwelt lieber 51+% von mir 53%
Ich bin lieber zu 70+% ehrlich zu meinen Freunden Umwelt 13%
Ich verheimliche meinen Freunden/ Umwelt lieber 70+% von mir 13%
Ich bin lieber zu 51+% ehrlich zu meinen Freunden/ Umwelt 7%
Ich bin lieber zu 90+% ehrlich zu meinen Freunden/meiner Umwelt. 7%
Ich verheimliche meinen Freunden/ Umwelt lieber 90+% von mir. 7%
Ixh habe kein Bewußtsein mehr dafür was wahr und unwahr ist. 0%
Liebe, Familie, Freundschaft, Umwelt, Beziehung, Persönlichkeit, miteinander, Kommunikation, Psychologie, bekannt, Charakter, Ehrlichkeit, Freundeskreis, Gemeinschaft, Mitmenschen, Öffentlichkeit, Umgang, Verständnis, Werte und Normen, Bekanntenkreis, Souveränität, Philosophie und Gesellschaft, Gesellschaft und Soziales
Schule wechseln, gute Idee?

Hey ich gehe im Moment auf ein Gymnasium und schreibe eigentlich auch Noten, die ganz in Ordnung sind, allerdings würde ich gerne wechseln, auf eine Realschüler, weil ich sehr viel Stress mit lernen, Hausaufgaben etc. habe und in folgenden Klassen wäre das bestimmt nicht besser. Ich würde dann versuchen in die Klasse meines besten Freundes zu kommen, weil ich da außer ihm noch einige weitere Schüler kenne und ich wäre dann auch in der Paraklasse von meiner guten Freundin, die kürzlich gewechselt hat. (Siehe 1. Frage) Ich hatte Anfang des Schuljahres auch schon leichte bis mittlere Depressionen (bzw. Eine Depressive Phase, die dann aber nach 3 bis 4 Wochen auch wieder weg war)

Ich kann und möchte aber meine beste Freundin nicht in meiner alten Klasse uurück lassen, weil sie mit niemandem mehr außer mir, so wirklich richtig gut befreundet ist (außerdem hat ja wie schon gesagt, meine andere Freundin erst gewechselt)

Habe lange mit meinem Kumpel darüber gesprochen und ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich nicht mehr gerne in meiner jetzigen Klasse bin, auch weil ich dort bisschen Probleme habe (ich habe einige Bekannte, aber es gibt auch einige, die, die sich über mich lustig machen)

Würdet ihr an meiner Stelle wechseln bzw. empfehlen dass ich wechsle?

(Habe im "Anhang" noch mal meine Noten vom Halbjahr)

Schule wechseln, gute Idee?
Schule, Freunde, Noten, Abitur, bekannt, Gymnasium, lästern, Notendurchschnitt, Realschule, Schulwechsel, Versetzung

Meistgelesene Fragen zum Thema Bekannt