Warum zuckt mein Hund?

Letzte Nacht bin ich aufgewacht weil mein Hund plötzlich unruhig war und habe bemerkt, dass er ca. alle vier Sekunden zuckt. Er war sehr unruhig und unsicher und offensichtlich hat ihn das Zucken geweckt. Ein Gewitter zog gerade über die Stadt. Ich habe ihn mit Leckerlis beruhigt, die er auch genommen hat, allerdings hatte ich das Gefühl er hat Angst, kann auch wegen dem Gewitter gewesen sein. Nach kurzer Zeit war es dann vorbei und wir haben uns wieder hingelegt. Er rollte sich zusammen, wollte offensichtlich auch weitetschlafen, da begann er wieder mit dem Zucken. Wieder auf, wieder Leckerlis zur Beruhigung und dann habe ich einmal gegoogelt, was das denn sein könnte. Das Zucken war so schnell wie es gekommen ist auch wieder vorbei und er ist im Wohnzimmer neben mir eingeschlafen. Die restliche Nacht und auch heute tagsüber war nichts mehr zu bemerken. Benji ist ein Dackel-Terrier Mix und knapp zwei Jahre alt und kastriert. Vor zwei Wochen habe ich ihm ein Spot-on Präparat (vom Tierarzt) aufgetragen. Ich mache mir jetzt doch Gedanken was das denn sein könnte.

Im Internet habe ich vom Hirntumor bis zum "Terrier-Zucken" (davon habe ich überhaupt noch nie etwas gehört) alles mögliche gelesen. Deshalb habe ich auch das Zeckenmittel erwähnt. Schlauer bin ich nicht geworden. Hat jemand ähnliches erlebt und kann mir helfen? Ich konnte auch nicht lokalisieren was da eigentlich zuckt. Es hat ihm aber nicht gefallen, soviel steht fest. Glaube aber nicht, dass er Schmerzen hatte, da hätte er nicht gefressen. Danach war er sichtlich erleichtert, hat zweimal tief geseufzt, sich im Bett zusammen gerollt und weiter geschlafen.

Bitte um eure Hilfe!!

Hund Gesundheit und Medizin zucken
7 Antworten
Woher weiß ich welche Symptome von den Medikamenten kommen?

Ich setze gerade Venlafaxin ab und beginne mit Straterra. Mir geht es gar nicht gut und weiß einfach nicht welche Symptome zusammenhängen und welche von den Medikamenten kommen und ob ich deshalb zum Arzt soll.

Meine Symptome sind Übelkeit, Schwindel, dunkler und blutiger Stuhl, Herzstolpern, Kribbeln im Gesicht/an den Händen/Armen/Füßen, Derealisation, Verwirrtheit, Unruhe/Hyperaktivität aber auch Müdigkeit/Erschöpfung, unkontrolliertes Zucken von Gliedmaßen, Ungeschicklichkeit, starke Probleme beim Sprechen/Formulieren, Gereiztheit/Aggressivität, immer wieder ein stechender Schmerz im Ohr, plötzlich auftretende Hustenreize und gestern Abend hat es mich im linken Brustbereich etwa eine Minute lang heftig gestochen.

Das ist so viel auf einmal und ich fühle mich auch gar nicht mehr richtig wie ich selbst. Weiß jemand, wie ich die Beschwerden sortieren kann und ob ich deshalb zum Arzt sollte oder lieber erstmal abwarten?

Schmerzen Husten Medikamente müdigkeit zuckungen Antidepressiva Arzt Beschwerde Bewusstsein derealisation Erschöpfung Hyperaktivität Kribbeln proktologe Psychiater Schwindel stechen Stuhlgang Symptome Übelkeit Unruhe Venlafaxin verwirrt taubheitsgefuehl Aggressivität blut-im-stuhl durcheinander gereiztheit Herzstechen Herzstolpern Muskelzucken Muskelzuckungen Strattera Trevilor verwirrtheit zucken weggetreten dunkler stuhl Sprechprobleme
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zucken

komisches unkontrolliertes Zucken/Pochen im Oberbauch HILFEEEE ;O

5 Antworten

Bauchklopfen woher kommt es?

9 Antworten

Daumen zittert...Hilfe?

7 Antworten

zucken in der unterlippe

6 Antworten

Zucken in der Brust (Brustmuskel?)

3 Antworten

Was kann ich gegen diese pochenden Adern machen?

4 Antworten

Warum zuckt mein Hund immer so, wenn ich sie kraule?

7 Antworten

bitte schnell helfen! unterhalb linker rippe

5 Antworten

Was hat mein Hund für Zuckungen?

7 Antworten

Zucken - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen