Könnte ein Hund sich alleine im Wald zurecht finden (wie ein Wolf beispielsweise)?

Folgende Situation: Ein Freund hat aus dem Griechenland Urlaub einen Welpen mitgebracht. Dieser Freund ist jetzt allerdings jetzt für längere Zeit ins Ausland geschickt worden, daher hat meine Frau sich bereit erklärt den Welpen erst mal zu nehmen.

Wir haben ihn jetzt seit vier Tagen, klappt auch soweit alles gut, jedoch fahren auch wir in den Urlaub bald.

Und da man immer wieder liest von Leuten, die sich erst am Tag der Abreise darum kümmern, haben wir heute die Szenarien mal durchgespielt. Bestenfalls kommt unser Freund aus dem Ausland bald zurück und kann den Hund wieder nehmen. Eine weitere Möglichkeit ist, den Hund zu interessierten Freunden oder Bekannten zu geben falls vorhanden.

Aber was ist, wenn wir in den nächsten Tagen niemanden finden, hier kommt unsere Frage ins Spiel. Der Hund war ein Straßenhund, ein Streuner. Wir wohnen direkt an einem Wald und ich hatte die Idee den Hund einfach im Wald quasi "frei zu lassen". Klingt erstmal unüblich aber erstens haben wir ihn ja noch nicht lange, er ist nicht an uns gewohnt.

Dazu kommt dass es ein Straßenhund ist, der gelernt hat sich draußen zu behaupten, aber am wichtigsten das Argument: Es ist ja kein Baby, es ist immer noch ein Hund, ein Tier, welches ganz sicher in einem Wald überleben kann, allein schon von seinen Instinkten.

Was würdet ihr mir mit auf den Weg geben wollen? LG

Urlaub, Natur, Tiere, Hund, Wald, Tierheim, Welpen, Wolf
24 Antworten
Warum haben die deutschen solche Angst vor Wölfe, warum übertreiben alle so?

Ich sehe hier des öfteren fragen (teilweise manchmal sogar von Jägern^^) die einfach nur aus pure Angst entstanden sind. Der Wolf ist böse und greift alles an, der Wolf muss wieder ausgerottet werden weil sonst Weidenvieh gerissen wird, und zum Schutze der Bürger und Tourismus... Erst den wolf wünschen dann wieder alles abballern? Warum gibt es diese Angst vor diesen harmlosen Tier und warum ist es in Deutschland so schlimme Angst? Ich habe keine Angst vor diesen Tier.(Jetzt werden wieder einige das Gegenteil behaupten und sagen das Wölfe vllt doch etwas aggressiv sind, es gibt Fälle wo jagdHunde getötet werden von Wölfe aber das nur aus dummheit der Halter, weil sie die unangeleint lassen .). In jagdforum ließt man das der wolf zur Jagd freigegeben werden soll weil er wildert, der Wolf muss ja irgendwie an Nahrung kommen der wolf Frisst nunmal Rehe usw. Gibt halt weniger für den schießer

Nichts gegen vernünftige echte Jäger verletzte Tiere einen Headshot geben^^, aber viele meinen ja das der wolf den Bestand der Artenvielfalt und Vogelschutz und so ein Schwachsinn durcheinander bringt(es gibt Studien die beweisen daß dieser bestandskram nicht nötig wäre).

Jetzt mal ehrlich wen interessiert der Bestand von irgendwelche Tiere in der Natur? ?Ist doch Stress pur wenn die da die revier Tiere zählen oder wie viel der Wolf Rehe geholt hat selbst als Naturschutzwächter wäre mir der Bestand so egal weil die Natur selbst klärt. Die ist der Boss und der Mensch muss lernen nicht immer in die Natur Einzugreifen.

In anderen Ländern sieht man ein Wolf und lässt ihn laufen, in Deutschland gibt es Diskussion und Spektakel mit abballern und angst, Tollwut aggressiv er wildert und reißt rehe usw. Das ist Natur, die Wölfe auszurotten hängt wieder mit Egoismus zusammen oder liege ich falsch?, Es gibt wesentlich mehr getötete Menschen durch Jagdunfälle als von Wölfe angegriffen. Der Bär kann auch wieder einwandern. Diese Angst zeigt nur wie schwach ein Mensch sein kann... Manche haben ja schon vor einen harmlosen Fuchs Angst, wir Russen haben keine Angst vor einen scheuen wolf, braucht man auch nicht

Warum drehen die alle so durch und übertreiben? Das ist doch Natur, niemand will eine vom Menschen gesteuerte Natur. Warum diese Angst? Was soll das ganze? Es ist ärgerlich... Möge der shitstorm auf mich fliegen

Entschuldige die Schreibfehler ich bin nicht deutsch 😂😂😑

Tiere, Angst, Deutschland, wildtiere, Wolf
15 Antworten
Was will der coole Traum sagen, hat das Bedeutung? Das muss Bedeutung haben oder?

ich träume immer mehr Müll wtf. Einfach mal bitte durchlesen, das war so real, hat das bedeutung ? Was meint ihr zu den Traum? Ihr könnt ja mal eure träume hier drunter schreiben

Ich lag auf einer Straße und eine Menschentraube stand um mich herum, ich höre wie alle sagen , der Notarzt kommt es wird alles gut junger Mann,, dann kam der Notarzt und sie haben mich gefragt ob ich sie hören kann usw, dann kam eine Kanüle in meinen arm, dann habe zum Waldrand geschaut. Dann fingen die Leute an sich zu fragen warum sich schwarzer qualm um mich bildet, Ich konnte aufstehen und bin voller panik sofort in den Wald gerannt und wurde immer kleiner bis ich kein Mensch mehr war sondern ein Tier mit schwarzen Pfoten^^. Die Leute schrien wie sowas passieren konnte und was zur Hölle passiert mit ihm. Die Kanüle fiel von meiner Pfote ab

Im Wald sah ich in Ruhe nach was passiert war, ich sah nach unten und sah schwarze Pfoten und um mir war leichter schwarzer qualm, und denke mir das ich vielleicht ein schwarzer Wolf sein kann oder ein Fuchs.( Hier bin ich aufgewacht und hab mich dann nochmal schlafen gelegt und der Traum ging weiter) Dann ging ich in ländlicher Region auf ein acker wo ich ein Kaninchen erneutet habe. Dann sah ich einen Trecker kommen wo ein Herr mit einen Gewehr Ausstieg... Er hat mir eine Kugel verpasst , , die Kugel ist an mir abgeprallt und ich habe die Schusswunde,blut und meinen tot imitiert, das ging irgendwie. Er hat gedacht ich sei tot und hat mich an seinen Truck gebunden, dabei wusste ich das ich nie sterben kann. Er hat mich an seine Scheunentür gehangen wo noch weitere tote Tiere hingen, wo er immer ein tier mit in seine Scheune gebracht hat, später stand er bei mir und meinte ,, na und aus deinen hübschen Fell mach ich meine Mütze, du wirst nicht als ne blöde Decke enden hihi,, dann packt er meine Pfoten und hängt mich in der Scheune auf, und versucht mein Fell abzuziehen, gelingt ihn aber nicht, dann kam der Qualm wieder und wurde zu blitze, die Blitze katapultierten ihn und seine gesamte Scheune weg bis nichts übrig blieb und es Asche regnet

Dann ging ich in den Wald zurück und hatte meine Ruhe. Ich weiß leider nicht ob ich jetzt ein Wolf oder ein fuchs war. Das war der schönste Traum den ich je hatte.

Aber was will mir der Traum sagen^^? Es gab einen Traum den ich mit 3 geträumt habe den ich erst jetzt verstehe

Tiere, Traum, Fantasie, fuchs, Glaube, Traumdeutung, Wolf
5 Antworten
Sollten die Wölfe wieder gezielt vertrieben oder vermehrt zum Abschuss freigegeben werden?

In den letzten knapp 20 Jahren breiten sich die Wölfe immer mehr aus in Deutschland, nachdem sie vor 150 vom Menschen in Deutschland ausgerottet wurden. Mittlerweile gibt es wieder um die 370 Wölfe bei uns, Welpen mit eingerechnet.

Sie leben v.a. auf oder in der Nähe von Truppenübungsplätzen, in großen Waldgebieten bzw. in Gegenden, die eher dünner besiedelt sind. Sie ernähren sich hauptsächlich von Rehen, aber auch Wildschweinen und Rotwild, manchmal reissen sie auch Nutztiere, wenn sich die Gelegenheit ergibt. So gab es 2016 allein über 1.000 Nutztiere, die von Wölfen getötet wurden. Ist dies trotz Schutzmaßnahmen geschehen, ersetzt der Staat den Schaden.

Und auch wenn es seit 40 Jahren keinen tödlichen Wolfsangriff auf Menschen europaweit gegeben hat, werden die Rufe lauter, sie zumindest zum Teil zum Abschuss freizugeben, sie sogar wieder zu vertreiben. Aktuell ist der gesetzliche Schutz der Wölfe in Deutschland sehr hoch, dennoch wurden in den letzten Jahren 29 Wölfe nachweislich illegal erlegt!

Wir persönlich leben in einer Gegend, wo der Wolf wieder heimisch geworden ist und es immer wieder Mal Sichtungen von Wölfen gibt, vereinzelt auch am Rande von Siedlungsgebieten. Wolfsangriffe auf Nutztiere kamen ebenfalls vor. Die Berichterstattung der Lokalpresse ist dabei sehr negativ und m.E. unsachlich, die Lokalpolitiker fordern, daß die Wölfe viel eher zum Abschuss freigegeben werden müssen und/oder vertrieben werden sollten. Ich persönlich finde, der Staat sollte z.b. den Einsatz von Herdenschutzhunden unterstützen und gezielter aufklären.

Was denkt Ihr- sollten die Wölfe wieder gezielt dezimiert oder vertrieben werden? Sind es schon wieder zu viele? Länder wie Norwegen oder Frankreich sind viel weniger wolfsfreundlich. Oder sollte man es der Natur weitgehend überlassen, wo und wie sie sich ausbreiten?

Natur, Tiere, Landwirtschaft, Politik, Wald, Jagd, Artenschutz, Naturschutz, wildtiere, Wolf, Philosophie und Gesellschaft
11 Antworten
was bedeutet das ist das normal oder nicht?

Also ich fühle mich hingezogen zum Wald dort fühle ich mich wohl dort fühle ich mich zuhause wenn ich dort heule (wie ein wolf meine ich) ist es als könnte ich alles raus lassen alles ablegen und nur glücklich sein aber trotzdem bin ich alleine keiner teilt das mit mir. ich bin kein Natur Freak aber wenn ich im Wald bin... Ich mag Hunde und ich liebe Wölfe. Ich bin sehr vergesslich und habe manchmal Blitz Fotos wie ich sie nenne das heißt etwas was passiert ist ist in meinem Kopf gespeichert als Foto... Ich denke immer im hinterkopf ich bin trottelig und denke im Hintergrund nach langsam aber viel und im vorderkopf werde ich dann z.B vergesslich. Wenn mich jemand fragt kannst du an gar nichts denken? Dann sage ich ja und nein ich denke immer aber ich fühle mich trotzdem oft leer zu leer. Ich würde mein Leben sofort in eines im Wald als Wolf eintauschen aber das ist nicht möglich ich bin ein Ausenseiter ich habe keinen schönen lebens hintergrund füle mich aber nur leer ich komme damit klar aber nur weil ich muss und aus Angst auf den Tot. Viele sagen im Licht sehen meine Augen aus wie Wolfs augen. Ich habe keine Probleme mit Katzen sie nur oft mit mir ja ich esse echt gerne Fleisch aber auch gern mal ein Salat. Nur wenige Menschen verstehen mich aber keiner weiß das was ich hier schreibe egal wie sehr ich ihnen vertraue keiner weiß das alles für mich hatt es eine bedeutung ich fühle mich anders ich hasse mich aber ich komme klar es geht mir einigermasen gut. Ich bin leer zu leer und das bezeichne ich als gut ich brauche einen Rat ich weiß nicht an was ich glauben soll Gott? Mythologie? Ich fühle mich auch oft als ob jemand meine Gedanken lesen könnte. Ich renne im Dunkeln weg weil ich immer das gefühl habe verfolgt zu werden doch da ist nichts.... mein Lachen ist schrecklich weil es kein richtiges Lachen ist außerdem habe ich einen richtig guten Instinkt wenn ich mich konzentriere z.B ich war mit meiner Freundin unterwegs und wir sind an einem Auto vorbei gelaufen und ich hatte das Gefühl dahinter ist ein Hund doch ich habe ihn nicht gehört oder hinter das Auto gehen sehen doch dann kam wirklich ein hund hinter dem Auto hervor. Ich dachte ja gut doch dann passierte es öfter und bald konnte ich das: In so einem Theater Club Konzentrieren wir uns 10 min und sind leise jeder für sich... dannach laufen wir im Raum umher ohne ein Wort ich habe nur vor mir auf den Boden geschaut dann sagt unser Trainer Augen zu und zeige auf... Das machten wir nur manchmal aber nach 10 mal habe ich immer richtig grtippt ohne das ich sie sehen oder hören konnte. Einmal habe ich mir gemerkt was mein Instinkt sagt habe aber auf mein Gedächnis gehört ich lag falsch aber mein Instinkt hätte wieder recht gehabt.... Bitte nur ernst gemeintes....

LG

Psychologie, Wolf
2 Antworten
Wolfstraum wird wahr?

Hallo liebe Leute,

ich fang mal damit an wie die ganze Geschichte überhaupt losging..
In der Nacht von Sonntag auf Montag (29.04.18 - 30.04.18) hatte ich einen komischen Alptraum, in dem mich ein Wolf verfolgt hat und mich sogar verletzt hatte. Ich habe den Traum noch komplett vor meinen Augen, aber ich mein manchmal kennt man das ja auch von anderen Träumen. Nachdem man aufgewacht ist denkt man vielleicht noch einmal dran aber meistens vergisst man es eben im Laufe des Tages. So war das auch mit diesem Traum.
Jedoch als ich dann heute Abend (vor einer Stunde ca. also 20 Uhr) die Nachrichten auf meinem Handy durchgelesen habe, was alles so in der Welt passiert ist, sah ich den Artikel zu "Wölfe töteten 40 Schafe am Tag des Wolfes".. Und Vollmond ist auch noch gewesen. Ich mein, das ist unglaublich komisch und ich bekomme Gänsehaut während ich das gerade schreibe..

Und wenn man sich das gerade so vorstellt, dass diese Attacke von den Wölfen möglicherweise genau um die selbe Zeit passiert ist, in der ich das geträumt habe.. Wow das ist unglaublich komisch. Ich kann es nicht beschreiben. An sich hatte ich so etwas noch NIE. Klar hat man mal nen Traum der später "wahr wird", aber nicht in diesem Ausmaß. Kann das nur ein unglaublich krasser Zufall sein? Ich hatte davor noch nie einen Traum von Wölfen an den ich mich erinnern kann. Und dann so etwas ausgerechnet am Tag des Wolfes während Vollmond. Klar das klingt verschwörerisch und eigentlich bin ich nicht so jemand, aber einerseits finde ich das mega interessant aber andererseits macht es mir in irgend einer Hinsicht auch Angst.
Vielleicht wisst ihr ja etwas mehr darüber oder habt irgendeine Ahnung wie und warum das genau passiert ist?.. Ich mein klar, wahrscheinlich kann das nie Jemand erklären. Aber ich würde gern hören was ihr dazu zu sagen habt. Vielleicht hatte Jemand ja schonmal ein ähnliches Erlebnis.

Ich wünsch euch noch einen schönen Tag!
- J.

Traum, Supernatural, Traumdeutung, Vollmond, Wolf, unerklärlich, unheimlich, Traum wird wahr
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Wolf

Heizung wird kalt und bei der Gasheizung leuchtet eine rote Lampe

5 Antworten

Suche Sprüche über Wölfe. Gerne auch aus dem indianischen Bereich. Wer kann helfen?

6 Antworten

Kann man sich in Deutschland ein Wolf kaufen?

15 Antworten

Namen zu Bedeutung gesucht.

8 Antworten

weibl. wolfsname gesucht

16 Antworten

Störung 004?

2 Antworten

Teen Wolf: Stiles als Werwolf?

5 Antworten

Was ist ein/eine Mate?

5 Antworten

Darf man sich einen Wolf als Haustier halten?

25 Antworten

Wolf - Neue und gute Antworten