Ist es immer möglich psychische Erkrankungen zu kontrollieren?

Beispiele:

  • Person A hat Tourette-Syndrom und sagt immer z.B. Bastard und Arschlöcher
  • Person B hat ebenfalls Tourette-Syndrom und macht immer zuckungen
  • Person C ritzt sich immer in die Arme
  • Person D hat Zwänge und wäscht sich sehr oft die Hände
  • Person E hört Stimmen
  • Person F ist Messie, sammelt Müll
  • Person G hat Bulimie und geht nach dem Essen immer zur Toilette, um das Essen wieder rauszubringen.

usw.

Ist es immer möglich das betreffende Personen es kontrollieren´können?

z.B.

  • versuchen weniger zu schimpfen, zu drohen oder zu beleidigen.
  • versuchen nicht mehr zu zucken
  • das ritzen zu unterbinden.
  • sich weniger die Hände zu Waschen z.B. nur wenn sie wirklich schmutzig sind.
  • einfach die Stimmen ignorieren und z.B. sich auf die Arbeit konzentrieren.
  • einfach aufhören Müll zu sammeln und Säcke einfach entsorgen.
  • Man könnte einfach das Essen drin behalten und es könnte ganz normal verdaut werden, also nicht auf die Toilette gehen, um es wieder rauszuwürgen.

usw.

^ Was meint Ihr?

  • Ist sowas immer möglich oder ist es schwierig?
  • Wenn es schwierig ist, was hätte es für Gründe?
  • Wenn Menschen mit einer psychischen Erkrankung mit bestimmten Sachen einfach aufhören z.B. schimpfen, Zwänge, sammeln usw., wären betreffende Personen dann nicht mehr psychisch krank?
Tricks, Verhalten, sammeln, Gehirn, Psychologie, psychose, Bulimie, Depression, Erinnerung, Erlebnis, Essstörung, Kindheit, Messie, Neurologie, Psyche, Psychiatrie, Psychische Erkrankungen, Psychische Störungen, Psychologe, Ritzen, stimmen hören, Tourette Syndrom, Trauma, verschiedene, Waschzwang, Zwang, Kontrollieren, unterdrücken
8 Antworten
Sollte ich mir professionelle Hilfe holen? Putzen, Hände waschen?

Hallo zusammen,

vor gut zwei Wochen hat sich bei mir einiges geändert bzw sind mir diese Veränderungen "bewusst" geworden.

Ich wasche mir ständig die Hände und benutze ziemlich viel Desinfektionsmittel. Sobald ich nach Hause komme Hände waschen, wenn ich einkaufen war Desinfektionsmittel, bevor ich ins Bett gehe Hände waschen und Desinfektionsmittel....

Ich putze mittlerweile täglich mein Zimmer und reinige alle Oberflächen, Türgriffe uä. mit Desinfektionsmittel. Anschließend gehe ich duschen um den Schmutz los zuwerden.

Abends, nach dem putzen, habe ich häufig brennende Handrücken, diese sind mittlerweile schon aufgeplatzt, Bluten häufig und sind geschwollen. Trotz der Schmerzen habe ich häufig den Drang mir auch den letzten Rest Dreck vom Handrücken zu schruben.

Natürlich weiß ich das es schwachsinnig ist, trotzdem ist das alles automatisch. Ich habe zwar keinen genauen Ablauf den ich einhalten muss, aber eine gewisse Routine ist schon drin.

Ich weiß das mich dies auch langsam auf der Arbeit beeinträchtigt, da ich im Hotel arbeite. Nicht nur der ständige Kontakt mit Putzmitteln, sondern auch der permanente Kontakt mit "dreckigen" Sachen machen es nicht leichter. Bisher hat mich mein Chef noch nicht auf die kaputten Hände angesprochen, aber die Kollegen fragen immer wieder.

Ich habe wie wahrscheinlich viele in solchen Situationen das Gefühl noch alles unter Kontrolle zu haben und das es mir noch viel zu gut geht um mir Hilfe zu holen. Solange mein Körper alles mitmacht und nicht unter dem Druck zusammenbricht kann es ja noch nicht so schlimm sein.

Ich freue mich über jede sinnvolle Antwort, die mir vielleicht ein wenig die Augen öffnet.

Liebe Grüße

Anka

Danke für das Lesen des langen Textes und das hinwegsehen über die Rechtschreibfehler.

Hygiene, Psychologie, waschen, Waschzwang, Zwang, Desinfektionsmittel, Putzen reinigen
5 Antworten
WASCHZWANG brauche Hilfe bitte!

hey there, ERSTMAL SORRY WEGEN VIEL TEXT.. also ich wasche ziemlich häufig miene Hände. Meine Stiefmom sagt ich habe eine Hautlkrankheit (Ekzeme) was sich natürlich durch mein Zwangsverhalten, also durch das Waschen meiner Hände, verschlimmert. Habe nur an den Händen diese Krankheit. Also meine mom und meiner Schwester nervt das total dass ich immer so lange das Wasser laufen lasse, mieune Schwester kann mich bisschen verstehen da sie auch schonmal früher immer ihre Hände so oft gewaschen hat. Meine mom hat vorgeschlagen zum Psychologen und so zu gehen. Ich mein da geht ja keiner gerne hin und ich bitte um keine Antworten jetzt wie "gehe doch einfach zum Psychologen, wird das Besten sein" oder so.. Ich mein ich creme meine Hände nach dem Waschen klar immer ein, jedoch tu ich auch meine Zashnbürste und so ziemlich lang und oft unter das Wasser halten damit ich auch sicher weiß dass sie sauber wird.. Duschen tu ich auch sogut wie jeden Tag aber das darf man ja.. Gab mla wieder Stress heute weil ich zu meiner mom sagte dass sich ihr Freund nach dem Klo nicht die Hände waschen würde- tut er nicht- und er schrie mich nur an mit "Das stimmt nicht! klann sein dass ichs mal vergess aber.." ja tausend mal oder was? sowas vergisst man doch ned man.. danach haben sie wieder lange diskutiert und als ich dann in die wohnung kam da ich im garten war hat mich meine mom angemotzt, dass es so nicht weiter gehen würde, dass ich immer so lange das Wasser laufen lasse das es jeden nervt und es einfach nicht sein kann und wir was dagegen machen müssen und deshalb zum psychologen gehen sollten.. blabla.. so wie sie mit mir redet und die ganze situation kann ich in so nem fall das nicht auf mir sitzten lassen und zum psychologen gehen.. Ist doch klar dass man sich da nicht mehr traut irgendetwas noch anzufassen wenn man weiss dass die Hände von einem gewissen jemand nicht gewaschen werden und diese Hände dann schließlich alles anfassen.. Vorallem habe ich gleich danach so ein komisches Gefühl an den Händen als ob da jetzt eine Schicht Schmutz draufgekommen wäre.. & Mir wird gesagt ich sei nicht normal aber der freund meine mom schon?! & Vorallem hat meine mom mir gesagt dass das jetzt schon seit gut 2 Jahren geht - wie lange kennen die sich schon? 2 Jahre? was ein zufall aber auch.. & vorallem hab ich ja davor meiner mom davon erzählt, dass er seine hände nicht wäscht und dann hat sie ihn darauf angesprochen und dann gings los.. achgott ey.. dann wollte mich meine mom noch kontorllieren wie ich hände waschen tu.. wie sehr muss man übertreiben?! Wir kaufen schon spezielle Seifen und handcremes und so für mich aus der Apotheke und so nur mal nebenbei.. Kann mir da vielleicht jemand helfen oder tipps geben oder sowas? bitte! danke! LG

Hand, Psychologie, ekzem, Psyche, Waschzwang, wasserverbrauch, Zwangsstörung, zwangsstörungen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Waschzwang