Neue Brille, sehe jedoch schlechter als mit der Alten. Wieso?

Ich habe mir vor nun ca. 4Wochen eine Brille beim Optiker zugelegt. Ich hatte bereits vorher eine Brille, die mir nun aber etwas zu klein ist und ich nun eine neue brauche. Die Sehstärke ist jedoch die Gleiche wie bei der alten Brille (R -3.0, L-3.5). Ich entschied mich für einen Rahmen mit etwas grösseren Gläsern als bei der alten Brille. Nach rund einer Woche konnte ich sie dann beim Optiker nach kurzer Anpassung der Bügel zu tragen beginnen. Am nächsten Tag fiel mir dann jedoch auf, dass ich viel schlechter sehe (Kopfschmerzen und Schwindel waren die Folge), als mit der alten Brille (sollte ja eigentlich nicht wirklich so sein....), weswegen ich nach der Arbeit am nächsten Tag zum Optiker ging. Auf dem Weg zum Optiker musste ich mich unter den Augen kratzen, wodruch die Brille leicht nach oben "gehievt" wurde.... und siehe da - ich konnte scharf sehen! Beim Optiker probierten die Herrschaften alles, um die Brille irgendwie zu richten - vergebens. Sie schickten die Brille zum Hersteller zurück, der allerdings keine Fehler im Glas feststellen konnte und sie wiederum zum Optiker zurückversandt. Sogar neue Gläser wurden eingesetzt - ohne Verbesserung. Ein Optiker wollte mir dann die folgende Geschichte auftischen: Der Augenabstand habe sich von der alten Brille zur neuen Brille deutlich vergrössert. Das Auge brauche nun eine Weile (laut Optiker ca. 1.5 Wochen), bis sie sich dran gewöhnt hätten. Da ergaben mir sich schon einige Fragen. Ich musste bis jetzt max. 2 Tage warten, bis sich meine Augen daran gewöhnt hatten (jedoch nur, wenn sich meine Stärke änderte, was dieses Mal ja nicht der Fall war). Wieso soll das nun solange dauern?. Zudem: Was hat bitte die Tatsache, dass ich nur dann etwas sehe, wenn ich die Brille hochhalte (also auf der Vertikalen) mit dem Fakt zu tun, dass meine Augen jetzt weiter auseinander sind (also auf der Horizontalen)???. Ich habe einfach das Gefühl, dass die einen Fehler nicht zugeben wollen.... Was meint ihr? soll ich diese Woche abwarten, oder noch einen Ratschlag von einem anderen Optiker/Augenarzt holen?

Grüsse aus der Schweiz :D

Augen, sehen, Kopfschmerzen, scharf, Brille, Gesundheit und Medizin, Optiker, Dioptrien, unscharf
3 Antworten
Neue Brille (kurzsichtig) im unteren Bereich verzerrt, normal trotz gleichem Gestell?

Hallo,

ich würde gerne eure Erfahrung mit neuen Brillen zu meiner Frage hören.

Und zwar habe ich seit 2 Tagen eine neue Brille (bin kurzsichtig) und etwas Probleme mit ihr:

Bisher hatte ich rechts und links SPH -0,75 Dioptrien.

Nachdem mir aufgefallen ist, dass ich bei Dunkelheit, Dämmerung und in Räumen etwas schlechter sehen konnte und ich durch nach vorne Kippen der Brille wieder scharf sehen konnte, bin ich zum Optiker und habe ihm meine Beobachtung geschildert.

Er meinte vermutlich eine Hornhautverkrümmung und nach dem neuesten Sehtest beim meinte er, ich habe eine leichte Hornhautverkrümmung auf beiden Augen CYL -0,5 und Achse jeweils 0.

Also Neue Werte rechts und links gleich: SPH -0,75 CYL -0,5 Achse 0°

Also habe ich mir neue Brillengläser machen lassen (von Zei**) mit Brechungsindex 1.6 und Superentspiegelung und in mein altes Gestell einsetzen lassen. Meine alten Brillengläser hatten den selben Brechungsindex von 1,6.

Also habe ich jetzt seit zwei Tagen die neuen Brillengläser in meinem alten Gestell mit dem einzigen Unerschied der leichten Hornhautverkümmung. Wenn ich gerade durch das Glas gucke denke ich, sehe ich auf jeden Fall beser auf die Weite. Das Problem was ich zuvor nie hatte sind die Verzerrungen am unteren Rand der Brille.

Wenn ich am PC sitze, den Kopf gerade halte und auf meine Tastatur schaue sehe ich etwas unscharf und verzerrt wenn ich durch den unteren Bereich der Brille schaue. Ebenso fällt mir das auf, wenn ich einen Punkt mit den Aufen fixiere und dann den Kopf nach oben bewege, dann verzieht es das Bild. An den anderen drei Rändern ( oben, links und rechts) fällt mir diese Verzerrung kaum auf bzw ist eigentlich kaum störend.

Meine Frage ist nun, stimmt etwas mit der Brille nicht? Muss ich mich damit abfinden, weil das eben bei einer Brille, welche eine Hornhautverkrümmung korrigiert eben so ist? ( also die leichten verzerrungen am Rand) Oder gewöhnen sich die Augen erst daran und man sieht nach einer Weile ganz normal? ( Hatte bei meiner ersten Brille jedoch gar keine Probleme, einfach aufgesetzt und es war perfekt)

Hoffe jemand kann mir aus seiner Erfahrung berichten, vielleicht sogar ein Optiker? :)

Vielen Dank schonmal für alle Antworten!

Brille, Optiker, unscharf
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Unscharf

Kennt jm eine app wo man den hintergrund unscharf macht?

6 Antworten

Iphone galerie unscharf?

4 Antworten

Kann es sein das man mit der neuen Brille erst einmal unscharf sieht?

12 Antworten

Instagram Bilder plötzlich unscharf..?

2 Antworten

Hintergrundbild immer Unscharf...

4 Antworten

Samsung Galaxy S6 Kamera unscharf?

2 Antworten

ProfilBild bei Ig immer unscharf?

1 Antwort

Warum ist der Laptop-Bildschirm unscharf und undeutlich?

4 Antworten

Neue Brille, außen unscharf wg. Glasgröße?

4 Antworten

Unscharf - Neue und gute Antworten