Komischer Geschmack bei kommenden Weisheitszahn?

Hi Leute!

Tut mir leid, wenn das jetzt ein bisschen ekelig wird..

Also ich war vor ca 1 Monat beim Zahnarzt, alles hat gepasst, kein Karies. Sie hat mir aber trotzdem was bei den Zähnen aufgefüllt, weil sie meinte das ist so ein schwieriges, kleines Loch wo ich mit meiner Zahnbürste schlecht dazukomm und bevor da was drinnen liegen bleibt, macht sie es mir zu. Ich habe auch ein Röntgen von meinen Weisheitszähnen gemacht (alle noch da und "drinnen") - passt auch noch alles. Vor ein paar Wochen habe ich jedoch gemerkt, dass ein klitzekleines Eck meines Weisheitszahns oben rechts rausgekommen ist. Ich dachte mir nichts weiter, weil es eben ein mini Eck ist und es auch nicht weh tut. Jedenfalls habe ich vor einer Woche bemerkt (kann sein, dass es eben schon ist, seitdem der heraußen ist, aber ich habe es erst vor einer Woche bemerkt), dass wenn ich mit der Zunge zu der Stelle fahre und ein bisschen drücke, reibe, schmecke ich einen ekelhaften Geschmack??? Und auch wenn ich zB einen Apfel esse und auf dieser Seite kaue, schmecke ich diesen Geschmack! Was ist das? Ist es das "offene" Zahnfleisch, weil jetzt eben ein Zahn gekommen ist, oder ist es der Zahn selber oder eben die Füllung von der Zahnärztin, weil das genau die selbe Seite ist (oben rechts, hinten)?

Karies kann ich mir nicht vorstellen, weil ich generell gesunde Zähne habe und ich eben vor kurzem erst beim Zahnarzt war und auf einen Termin warte ich locker wieder 1,2 Monate. Nach Essensresten schmeckt es auch nicht, da ich seitdem auch besonders gründlich putze und auch mit Zahnseide.

Gesundheit, Hygiene, Zähne, Geschmack, Ekelhaft, Gesundheit und Medizin, Weisheitszahn, Zahnarzt
1 Antwort
Hautprobleme am Rücken?

Hi Leute, ich hab ein Hautproblem.

Und bevor welche kommen mit: zum Hautarzt gehen: Ja, danke ich war deswegen ca alle 4 Wochen bei ihm und auch teure Cremes bekommen und alles, aber es wird nicht besser und mein Hautarzt ist kein Kassenarzt und kostet jedes mal min. 40€ wenn ich bei ihm bin und ich kann mir das langsam nicht mehr leisten. Die Kassenärzte sind in meiner Stadt leider alle nicht gut (haben auch bei Google nur 2,5 Sterne /5).

Vielleicht gibt es ja einen Experten unter euch :)

Also ich hatte immer wieder mal Probleme mit meinem Rücken und hin und wieder Pickelchen, hauptsächlich auf den Schulterblättern. War aber nie wirklich schlimm. Seit Monaten habe ich jetzt an Stellen Pickel, an denen ich nie welche Hatte! ( rot eingekreist). An den Schultern, eher am Oberarm. In der Mitte meines gesamten Rückens NICHTS, dafür unten an den Seiten wieder voll. Ist schon komisch oder? Deshalb dachte ich mir, wenn man zB im Gesicht in der T-Zone Pickel hat, hat man einen Mangel von …. oder etwas mit der Blase stimmt nicht (wird nicht stimmen, sind nur bsp. aber jedenfalls hat das wirklich Bedeutung wo Pickel sind im GESICHT). Kann man das beim Rücken auch sagen?

  • Ich esse nichts anderes
  • ich habe mal eine Salbeiteekur gemacht - die aber deswegen aufgehört und es hat sich nichts gebracht
  • ich wasche mich regelmäßig, sogar mit Neurodermitis Duschgel
  • ich schmiere Teebaumöltropfen darauf und die Creme meines Arztes
  • ich nehme seit fast 1 Jahr die Haarvitamine Sugar Bear Hair (meine Mutter meinte, da ist irgendwas drinnen was mein Körper jetzt ausscheiden will, aber das denke ich nicht denn die Vitamine wären eigentlich auch für eine reinere Haut)
  • ich nehme die Pille seit 4 Jahren, hatte aber wie gesagt noch nie solche Probleme
  • keine anderen Medikamente
  • habe im Gesicht und auch sonst wo 0 Probleme

Dachte auch, vielleicht bin ich allergisch auf ein Waschmittel oder auf ein Material bei der Kleidung, aber da hätte ich die Probleme am gesamten Rücken und Dekolleté…

Rücken, Pickel, Haut, Arzt, Gesundheit und Medizin, Unreinheiten
6 Antworten
längerfristig glücklich sein?

hallo. ich glaube zwar kaum, dass jemand von euch DIE Antwort weiß, aber vielleicht habt ihr ein paar Tipps oder einfach interessante Ansichten.

Also es ist so: Ich möchte gerne wissen, wie man langfristig glücklich bleibt. Ich war in den letzten Wochen mehr als glücklich, mit mir selber, hatte Selbstbewusstsein wie schon lange nicht mehr, mit meinem Freund lief alles toll - ich war auf niemandem eifersüchtig, in meiner Arbeit, Familie, einfach alles. Ich war so stolz auf mich. Seit dem Wochenende, ist wieder alles anders, ist es wieder so, wie es vor dem "Auf" war. Ich bin extrem unzufrieden mit mir selber, bin gereizt, unausgeglichen und irgendwie streitsüchtig/zickig gegenüber meinem Freund. Jaja, ich weiß es könnten die Hormone sein oder einfach mal schlechte Tage oder das Wetter... Aber ich will meine Gefühle und Emotionen selbst in der Hand haben! Ich will nicht immer nur mitgerissen werden, ich will selber kontrollieren ob es mir gut geht oder nicht. Und ich weiß nicht wie, wenn ich gute Phasen habe, dann fällt es mir so leicht, da sage ich wortwörtlich zu mir in den Spiegel, dass ich mich liebe, dass ich alles erreichen kann, bin die beste Tochter/Freundin/Angestellte die es gibt und an Tagen wie jetzt, fällt mir das alles so schwer und nerven mich Dinge, über die ich vorher nicht mal einen Gedanken verschwendet habe und nimm alles so ernst.

Es ist nicht mal was passiert, was meine Laune verschlechtern könnte. Solche guten und schlechte Tage kommen und gehen einfach wie sie wollen, wie es ihnen passt und ich mag das nicht mehr. Ich will so gerne einen Weg finden, wo ich wirklich Großteils glücklich bin. (und ja ich mache Sport, war heute im Fitnessstudio aber lief auch blöd..). Ich weiß auch, dass es normal ist, dass jeder mal Tage hat, an dem alles blöd lauft aber ich hatte mich eben so gefreut weil es mir ein paar Wochen wirklich wieder fantastisch ging und jeder hat das mitbekommen und mir kommt vor, dass sobald ich wirklich auch von mir aus sage "ja es geht mir sehr gut, ich bin wieder glücklich", denkt sich das Leben so "nö" und es wird wieder schwer. Und damit enttäusche ich mich wieder, meine Familie und Freunde.

Und ich hab ja solche Phasen, solche Auf und Abs immer wieder. Und ja wahrscheinlich ist es normal (wenn nicht, schreibt mir bitte ob ich zu einem Therapeuten gehen soll) aber ich will eben selber entscheiden, wie es mir geht.

Habt ihr Tipps, Bücher, Videos, Meditationsübungen oder wollt einfach eure Erfahrungen/Gedanken teilen? Dann bitte macht das :)

Leben, Gesundheit, Glück, Freundschaft, Gedanken, Psychologie, glücklich, Liebe und Beziehung, unglücklich
9 Antworten
Bei Jungs gleich zusagen oder zappeln lassen?

Also mein Freund und ich waren 1,5 Jahre zusammen und vor einen Monat hatten wir einen heftigen Streit und keinen Kontakt mehr. Wir wollen es aber nochmal versuchen und ich will so gut es geht spannend/interessant für ihn bleiben und dass er sich Mühe gibt. Ich habe ihn die letzten 2x gefragt, ob ich kommen kann und es war auch jedes mal wieder voll schön und er wollte beim letzten mal gar nicht mehr, dass ich fahre. Wir schreiben eh jeden Tag nur wollte ich mal, dass er mich fragt ob ich zu ihm kommen will weil 1. ich mich nicht gerne selbst einlade, 2. er der Mann ist (jaja Gleichberechtigung aber ich finde das gehört sich schon wenn auch mal der Mann fragt) und 3. ich eben die letzten paar Male gefragt hab.

Gestern hat er mich dann gefragt, ob wir uns am Wochenende sehen (ich hab mich sehr gefreut) und ich schrieb natürlich sofort "natürlich, wenn du willst :)".

Meine Freundinnen haben gesagt, ich soll nicht immer gleich zur Verfügung stehen und mal schreiben "wenn ich Zeit habe" oder so ähnlich "vielleicht, mal sehen" um eben interessant und er sich mehr Mühe gibt und um ihn "zappeln zu lassen". Deshalb will ich wissen, ob ihr das auch so seht, wenn euch das ein Mädchen schreibt, dass ihr dann denkt "oha ok, die hat viel zu tun, ich muss mich zusammenreissen und mich nur von der besten Seite zeigen, damit sie sich für mich Zeit nimmt" oder ob ihr das schätzt, wenn ein Mädchen gleich JA schreibt und sich sofort zeit für euch nimmt... ich hoff ihr wisst was ich meine. (das war meine eigentliche Frage, der Absatz der jetzt kommt ist nur eine kleine Zwickmühle in der ich mich befinde, vielleicht habt ihr dazu auch noch einen Vorschlag:) )

Meistens bleibe ich dann das ganze Wochenende, nur haben mich meine Freunde am Montag schon gefragt ob ich am Samstag mit ihnen feiern gehe. Ich habe nicht zugesagt, sondern gesagt ich entscheide das spontan, weil ich eben hoffte ich bin bei ihm. Jetzt bin ich mir unsicher, ob ich Samstag auch bei ihm bleiben soll weil eigentlich ist er selbst schuld wenn er mich so spät fragt und vielleicht fragt er dann das nächste Mal eher, wenn er sieht ich hab auch noch was anderes vor.. Was würdet ihr machen? Ich muss ehrlich sagen ich wäre lieber bei ihm, aber würde feiern gehen eben damit er mich das nächste mal früher fragt

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Jungs, Liebe und Beziehung, Treffen
3 Antworten
ständige Angst mit Freund zu streiten?

also mein "Freund" und ich befinden uns gerade in einer schwierigen Phase.. Wir sind grad so weit dass es nicht ohne einander geht und auch nicht mit einander. Wir haben früher schon sehr oft gestritten und jedes Mal ging es mir körperlich dabei so schlecht. Ich bekam Schweißausbrüche (so ein kalter Angstschweiß), mir wurde übel, ich bekomme keinen Bissen herunter, bekomm teilweise Durchfall, bin sowas von nervös und unruhig und kann mich nicht auf meine Arbeit konzentrieren oder generell vorstellen zb ins Gym zu gehen, habe zu nichts kraft. Teilweise bekomme ich davon sogar Kopfweh. Ich will mich in so einem Moment einfach in Ruhe zurück ziehen und mit niemanden reden und nichts tun. Nach so einer "Phase" bin ich auch immer total müde und ausgelaugt.

Das bekam ich früher immer nur direkt beim Streiten, aber mittlerweile ist es so, dass wenn ich weiß, wir sehen uns heute ich schon dieses Gefühl bekomme weil ich so dermaßen Angst habe, das es wieder eskaliert mit dem Streiten. Und dann bin ich teilweise für Stunden so angespannt und dann passiert auch meistens ein Streit weil es mir eben eh nicht so gut geht und ich gereizt bin und davon ausgehe. Ich will das so gerne ändern. Es geht auch schon so weit, dass ich dieses Gefühl bekomme, nur wenn wir schreiben weil ich so Panik habe etwas Falsches zu sagen (und das sagt man bei ihm sehr schnell, er nimmt generell alles sehr schnell persönlich und ist gleich auf 180).

Ich hab ihm auch schonmal davon erzählt, dass ich mich mittlerweile schon gar nicht mehr freue, wenn wir uns sehen sondern ständig nervös bin und nichts Essen kann und einen ganzen Tag schwitzige Hände habe... Er sagt ich übertreib und steigere mich rein. Das ich mich reinsteigere kann gut sein, ich versuch so oft mich selbst zu beruhigen mit langsam Atmen und Musik aber so richtig funktionierts halt doch nicht.. Kennt ihr so ein Gefühl? Sind das Panikattacken? Ist das normal oder soll ich mich einem Psychologen anvertrauen? Dieses Gefühl nimmt mir so viel Energie und Freude vom Tag ..

Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Angststörung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Panik, Streit
5 Antworten