Was haltet ihr von Severus Snape?

Severus Snape ist am 9. Januar 1960 geboren worden. Da seine Eltern oft streiten und handgreiflich werden, hatte er keine schöne Kindheit. Mit neun Jahren lernt er die muggelstämmige Lily Evans kennen und freundet sich mit ihr an. Zusammen gehen sie nach Hogwarts, und werden in konkurrierende Häusern zugeteilt. Severus wird ein Slytherin. In seiner Schulzeit verliebt er sich in Lily, was aber unerwidert bleibt. 

Weil er schon als Kind sehr begabt in den dunklen Künsten ist, wird er von den sogenannten Rumtreibern gemobbt. Er wird von niemandem verteidigt außer von Lily. Allerdings fangen die beiden an sich immer mehr zu distanzieren, da Snape sich mit einer rassistischen Freundesgruppe anfreundet. Er versucht die Rumtreiber von der Schule schmeißen zu lassen, weshalb er ihre Geheimnisse erforscht. Dabei stirbt er fast, weil er von Sirius Black zu dem verwandelten Werwolf Remus Lupin geschickt wird. Er bekommt keine Hilfe von Lehrern oder dem Schulleiter. In seinem fünften Schuljahr wird er von seinen Mobbern blamiert. Daraufhin beleidigt er Lily, die versuchte ihm zu helfen, als „Schlammblut". Da Lily erkennt, dass er rassistisches Gedankengut hat, beendet sie die Freundschaft mit ihm. Severus hält sich an seine Slytherin-Mitschüler und an seine Faszination für die dK und wird zum Todesser, wo er sich so stark hoch arbeitet, dass er neben Bellatrix Lestrange zu Riddles „rechter Hand" wird. 

Nach seinem Schulabschluss heiratet Lily seinen Erzfeind und bekommt mit ihm einen Sohn namens Harry. Snape hört kurz davor die Hälfte einer Prophezeiung über Riddle mit uns gibt sein Wissen sofort weiter. Als er erfährt, dass es sich um Lily's Familie handelt, kehrt er auf die gute Seite zurück und bittet Dumbledore Lily zu beschützen. Allerdings stirbt sie, worüber er nie hinwegkommen wird. Er erhält den Auftrag ihren Sohn, der überlebt hat, zu beschützen, welchem er widerwillig nachkommt. 

Nach Riddles Verschwinden nimmt er eine Lehrstelle in Hogwarts an, wobei er sehr parteiisch wird und Slytherin stark bevorzugt, was sich zuspitzt als er der Hauslehrer wird. 1991 wird Harry eingeschult. Snape lädt den Großteil seines Hasses als Mobbing an ihm und den anderen Gryffindors ab.

Während Riddles zweiter Schreckensherrschaft agiert er als Doppelspion und Mitglied des Phönixordens, bis er Dumbledore 1997 auf dessen Wunsch tötete. Nach Dumbledores Tod wird er zum Schulleiter von Hogwarts ernannt und versucht die Schüler heimlich so gut wie es zu schützen. In der Schlacht um Hogwarts wird er schließlich von seinem Meister ermordet.

Meine Fragen:

Rechtfertigt seine Vergangenheit seine Taten?

Was hältst du von seinem Verhalten gegenüber Lily, hätte sie ihm verzeihen sollen?

Was hältst du von seinem Verhalten gegenüber Harry und den anderen Schülern?

War er ein guter Lehrer?

Hat er sich verändert?

Wie findest du es, dass Harry seinen Sohn nach ihm benannt hat?

War er ein guter Mensch?

Was ist dein Gesamteindruck, magst du ihn?

Was möchtest du noch über ihn sagen?

Buch, Film, lesen, Harry Potter, Fantasy, Filme und Serien, Meinung, Severus Snape, Buchreihe, Filmreihe

Meistgelesene Fragen zum Thema Severus Snape