Theorie zu Fantastic Beasts 2?

- ACHTUNG, DIESE FRAGE ENTHÄLT SPOILER ZU FANTASTIC BEASTS 1 UND 2 -

Hey zusammen,

Ich habe mir erst gestern wieder Fantastic Beasts - The Crimes of Grindelwald angesehen und habe mich folgendes gefragt: Kann es sein, dass der Phönix, den Grindelwald am Ende Credence (bzw Aurelius) gibt, Fawkes ist? Also dass theoretisch Credence in Zukunft stirbt und der Phönix dann zu Dumbledore kommt?

Und eine zweite Frage hätte ich noch :

Bevor Credence auf dem Dach Grindelwald trifft (der ihn dann zu seiner Versammlung einlädt), füttert er in einer dachkammer einen kleinen Vogel. Ich dachte anfangs, dass das ein Rabe ist und somit auf seine Geschichte hindeutet, die ja mit den Lestranges verknüpft ist und sie als Familienwappen den Raben haben... Aber was wäre, wenn das schon der Phönix ist? Nur, dass Credence das nicht weiß, und er nimmt den Vogel nach nurmengard mit, wo Grindelwald ihm dann zeigt, dass das ein Phönix ist? Kann das sein?

Was denk ihr davon? Habt ihr auch Theorien zu diesen Filmen?

(ich liebe es, Theorien aufzustellen, harry Potter ist mein Leben XD und es würde mich freuen, wenn jemand noch eine spannende Theorie hat, DANKE)

Ich danke euch fürs Lesen, vielleicht hinterlässt jemand seine Gedanken zu den Theorien hier :)

(falls jemand nicht weiß, welche Szene ich mit credence und der dachkammer meine, ich stelle gleich nochmal Bilder rein)

DANKE!!!

👆🏻Hier füttert credence den kleinen Vogel, danach trifft er Grindelwald am Dach... Ist das der Phönix oder nur ein Rabe?

Theorie zu Fantastic Beasts 2?
Phönix, Theorie, grindelwald, Dumbledore, Phantastische Tierwesen...
Ich mag Dumbledore nicht?

Okay Vorab; Kein Hate. Wenn ihr es nicht mögt wenn man sich über Charaktere aufregt klickt einfach weg. Bitte alles lesen.;)

Ich mag Dumbledore nicht. Überhaupt nicht. Gründe:

~Im Ersten Teil sagte er, dass er die bestrafen würde, welche Nachts im Gebäude rum laufen. Dies machten Harry und Ron. Als Bestrafung ließ er sie in den Todeswald laufen NACHTS- Hä?😂 Abgesehen davon ist es sehr gefährlich. Die Sache das Hagrid und der Hund da waren, macht es nicht wirklich besser. Da laufen Werwölfe und riesen Spinnen rum und sollen Monster finden die Einhörner töten...wtf

~Er ließ Mobbing zu. Auf jeder Schule gibt es Mobbing, aber wenn etwas so ein Ausmaß annimmt, sind Lehrer dazu verpflichtet zu handeln. Besonders der Schulleiter. Nehmen wir als Beispiel doch mal Snape; Er wurde von James und vielen anderen täglich auf dem Pausenhof vor allen anderen schickaniert. Sie zogen ihm die Hose aus, den Rest kennen wir ja... Dumbledore wusste das, doch das einzige was er machte, war Lupin zu sagen das er das klären soll. Er ließ einem Kind die Wahl seine Freundschaft zu riskieren oder Snape zu helfen. Sowas ist Veranstaltungslos.

~Snape tat wirklich alles für ihn. Er half ihm immer. Dann als Snape auch Mal einen Wunsch hatte, Lilli und James zu beschützen, versprach Dumbledore dies und hielt es nicht ein. Danach sagte er sogar noch das Snape ihm was schuldig seih?! Und ja, Snape machte auch Fehler, wie jeder dort. Für mich überwiegen aber Dumbledores. Wenn Dumbledore das Mobbing von Snape verhindert hätte und vielleicht auch ihm nur einmal zugehört hätte, wäre vieles anders verlaufen.

Bitte versucht nicht meine Meinung zu ändern, ich will nur wissen wem es hier genauso geht.

Harry Potter, Liebe und Beziehung, Dumbledore

Meistgelesene Fragen zum Thema Dumbledore