Filmcharaktere, über die du die Meinung geändert hast?

Das Ergebnis basiert auf 31 Abstimmungen

Ein Charakter, den ich erst später mochte ... 52%
Ein Charakter, der sich negativ verändert hat ... 48%

22 Antworten

Ein Charakter, den ich erst später mochte ...

Negan aus The Walking Dead

Anfangs hatte ich ihn sehr gehasst, schon von dem Moment an als er aus dem Wohnmobil rauskam. Nach der ersten Folge der 7. Staffel hatte ich ihm einen langen und qualvollen Tod gewünscht inzwischen aber nicht mehr. Er ist ein sehr interessanter Charakter der eine sehr große Entwicklung durchgemacht hat und man ihn mit der Zeit immer besser kennenlernt. Von der meiste Gehassten Person wurde er zum Liebling und Helden.

Negan hatte seine Regeln an denen sich alle halten mussten und wenn jemand es nicht tat, dann bekam er dafür die Abrechnung. Er tötete nie nur aus Spaß sondern um anderen eine Lektion zu erteilen und dadurch bringt er sie dazu das zu bekommen, was er will. Auch galt bei ihm die Regel: Keine Frauen und keine Kinder! Und daran hielt er sich auch immer. Er drohte zwar das er Carl töten wollte aber durch seinen Mut und Charakter mochte er Carl und er hätte ihn sehr gerne bei sich aufgenommen und ihn wie einen Sohn behandelt und erzogen. Auch Judith & Lydia sind ihm mit der Zeit ins Herz gewachsen und er beschützt sie so gut er kann.

Die Bonusfolgen zur 10 Staffel rund um Negan war richtig klasse. Sie zeigt uns wie er vorher war, bevor alles los ging und auch die Zeit danach wo er alleine mit seiner Frau war und sich um sie kümmerte, weil sie Krank war. Und man dann auch erfährt wieso er so wurde wie man ihn in der letzten Folge der 6. Staffel kennengelernt hatte.

Woher ich das weiß:Hobby – Bücherwurm
Ein Charakter, den ich erst später mochte ...

Beides kenne ich. Es gefällt natürlich eher positiv überrascht zu werden als Erwartungen zu haben, die dann enttäuscht werden. Enttäuschungen sind es dann, wenn man die Charakterentwicklung nicht nachvollziehen kann. Das ist zum Beispiel bei Daeneres in GoT der Fall.

Eine Positive Überraschung ist z.B. Professor Snape in Harry Potter, oder Carol in the Walking Death.

Ein Charakter, den ich erst später mochte ...

Eddie Dean aus The Dark Tower, am Anfang kam er mir nicht so sympatisch vor, doch das hat sich schnell geändert und auch im Laufe des 3tem Teils(Tod) stark

Ein Charakter, den ich erst später mochte ...

In The Walking Dead hat sich Negan meiner Meinung nach zum positiven verändert. Konnte ihn am Anfang nicht leiden, Gründe dafür sind wahrscheinlich offensichtlich. Aber jetzt hilft er den Leuten in Alexandria und versucht Teil der Gruppe zu werden.

Mfg

Ein Charakter, der sich negativ verändert hat ...

Und zwar Rick Grimes es ist nichts gegen ihn persönlich aber er kann nicht einfach von der Bildfläche verschwinden. Es wurden insgesamt 3 Kinofilme angekündigt die erzählen sollen was mit ihm geschah. Ich möchte aber keine 5-10 Jahre darauf warten. Zumal die anderen Charaktere ja denken das er tot ist. Wenn das jetzt alles noch länger dauert mache ich mir Sorgen das der Schauspieler garnicht mehr so lange lebt..

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?