Minze gedeiht nicht? Was mache ich Falsch?

Ich habe mir Minze gekauft habe sie in einen Blumenkasten gepflanzt weil ich gerne und viel Minztee trinke. Auf jedenfall hab ich nun nur Probleme damit. Sie will einfach nicht gedeihen. Sie sieht jämmerlich aus die Blätter welken schnell werden weiß grau und verkümmern. Ich glaub die war schon krank als ich sie gekauft habe. Erst hatte sie ganz viele kleine Löcher drin. Dann habe ich jeden Tag die Erde umgegraben. Danach waren plötzlich Raupen dran die hab ich abgelesen. Dann hatten sie Mehltau hab sie aus einem Gemisch von Milch und Wasser besprüht. Ging auch eine ganze Zeit gut. Sie schien sich wieder erholt zu haben und jetzt fängt es wieder an. Ich bin echt am verzweifeln. Wenn ich es nicht bald hin bekomme das die Minze gedeiht fliegt sie fort. Wer nochmal zu mir sagt Minze wäre eine leicht zu Pflegende Pflanze dem Hau ich die Minze um die Ohren. Ich besitze viele Pflanzen aber für keine gebe ich so viel Zeit und Zuwendung her wie für die Minze. Was mache ich falsch? Jetzt hab ich sie natürlich rein geholt da der Winter im Anmarsch ist. Sie steht am Badfenster wo es hell ist Nachmittags kommt sie Sonne, steht aber nicht in direkter Sonneneinstrahlung. Ich gieße die Minze einmal in der Woche und achte dabei das sie nicht zu nass wird und versuche immer nur den unteren Bereich zu befeuchten. Ich habe sie ebenso schon mal mit Neemöl gegossen. Was ich ab und an bei allen Pflanzen mache um Schädlingen vorzubeugen und den Pflanzen kraft zu schenken. Habt ihr Tipps was ich noch machen kann . Da ich die Minze ja auch verzehren möchte kommen keine chemischen Dünger in Betracht

Minze gedeiht nicht? Was mache ich Falsch?
Kräuter, Garten, Minze, Pflanzenpflege, Pfefferminz, Pflanzenkrankheit
Hat jemand Erfahrungen mit Garnier Color Herbalia (Naturblond)?

Ich habe mir dummerweise fast 3 Jahre lang immer wieder meine von Natur aus Straßenköterblonden Haare in allen möglichen Brauntönen gefärbt, von Karamellbraun bis hin zu fast schwarz.

Vor einem Monat hab ich dann wieder blond haben wollen und mir durch misslungenes färben, Blondieren und danach nochmal färben an einem Tag komplett die Kopfhaut verätzt. (JA, das war die dümmste Aktion meines Lebens und ich werde sowas nie mehr tun!).

Leider ist das Ergebnis nicht sehr schön, der Ansatz ist mittlerweile dunkel, ein Teil der Längen fast Platinblond, die restlichen Längen hell- bis mittelblond mit ziemlichem Orangestich.

Die Wunden sind mittlerweile seit ca. 2 Wochen gut verheilt und meine Kopfhaut verträgt alles wie vorher. Auch alle Haare sind noch dran und sehen gesund aus.

Damals die etlichen (bestimmt 20 verschiedenen) chemischen Haarfarben, die teilweise auch Ammoniak enthielten und sehr aggressiv waren, habe ich stets gut vertragen, manchmal spürte ich ein minimales Brennen/Jucken.

Dennoch habe ich nach dem schrecklichen Erlebnis ziemlich Angst, nochmal chemische Farbe zu nutzen, möchte aber meine Haare nochmal überfärben, um ein gleichmäßigeres Ergebnis zu erzielen, was zumindest etwas natürlicher aussieht.

Und nun bin ich auf Garnier Herbalia in der Farbe Naturblond gestoßen, welche mich ziemlich anspricht. Da diese aber 10€ kostet, möchte ich nicht einfach blind kaufen und wieder enttäuscht werden.

Hat jemand hier Erfahrung mit der Farbe gemacht? Wie war euer Ergebnis und wie reagierten Haare und Kopfhaut darauf? Wird das Ergebnis durch das enthaltene Henna ebenfalls rötlich?

Wäre über ein paar Berichte sehr dankbar, da ich echt unzufrieden mit meinen Haaren bin.

Gesundheit, Beauty, Haare, Minze, blond, Blondierung, Färbemittel, garnier, Haare färben, Haarfarbe, Henna, Indigo, Kokosöl, Kopfhaut, Naturhaarfarbe, Naturkosmetik, Pflanzenhaarfarbe, Risiko, Unverträglichkeit, ammoniak, Wasserstoffperoxid, Erfahrungen

Meistgelesene Fragen zum Thema Minze