Farblaserdrucker mit nur einer Trommel - Wie funktioniert das?

Ich habe neulich einen Farblaserdrucker (HP Colorlaser MFP 178nwg) von meinem Opa geschenkt bekommen und war dann mal neugierig, wie so was eigentlich funktioniert. Also habe ich mir ein paar Videos angeschaut und folgendes herausgefunden (wer es sowieso schon weiß einfach den nächsten Absatz überspringen):

Ein Laser (wer hätte es gedacht 😄) bestrahlt eine Trommel elektrostatisch und lädt diese überall, wo später Farbe hinsoll, negativ auf. An der Trommel haftet dann an diesen Stellen die positiv geladene Farbe aus dem Toner, wird auf das Papier aufgetragen und noch einmal erhitzt um richtig zu haften.

Es wurde jedoch immer gesagt, dass es in Farblaserdruckern daher für jede Farbe einen Toner mit seiner eigenenen Trommel gibt, in meinem liegen alle vier Toner jedoch an der selben Trommel! Wie kann das sein? Die Farben müssen ja an unterschiedliche Stellen auf dem Blatt, würden aber doch, wenn es nur eine Trommel gibt, alle an der gleichen Stelle haften, oder? Und nein, mein Drucker zieht das Papier nicht mehrmals an durch, es wird einmal aus der Papieranlage rausgezogen, bedruckt und kommt dann fertig raus (kann man hören und teilweise sehen).

Vielleicht kennt sich ja irgendjemand in diesem Bereich aus, ich bin wirklich neugierig, wie mein Drucker funktioniert! Danke schonmal für eure Antworten! 😊

Farblaserdrucker mit nur einer Trommel - Wie funktioniert das?
Technik, Laser, Drucker, Laserdrucker, Farbdrucker

Meistgelesene Fragen zum Thema Laserdrucker