Was kann ich tun, damit sich mein Freund nicht zu Tode arbeitet?

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und mein Freund ist auch 18 Jahre alt. Ich bin einer Ausbildung als staatlich anerkannte Altenpflegerin.

Mein Freund hat das Glück oder auch Pech, so wie man es sieht, dass sein Vater eine Knieoperation hatte und er seinen Vaters Laden übernehmen musste. Sein Vater führte einen Autohandel mit Werkstatt mit fünf Bühnen nun war er gezwungen das alles zu übernehmen. Er macht das auch sehr gut auch mit dem Steuerkram alles. Sein Vater kann und will auch nicht mehr, weil er jetzt 40 Jahre das gemacht hat jetzt ist sein Sohn dran sozusagen.

Ihr müsst euch auch vorstellen, dass er in den nächsten drei Jahren 200000 € verdienen muss um seine eigene Mutter auszuzahlen, die nämlich die Scheidung eingereicht hat. Anderenfalls müsste er das Elternhaus verkaufen und vielleicht sogar die eigene Firma. Das will er natürlich nicht deswegen arbeitet er jetzt Tag und Nacht und das jetzt seit Juli in der Firma und arbeitet... wirklich Tag und Nacht er kommt gar nicht mehr raus!

Seit Wochen ist eigentlich sein Plan Montag bis Sonntag 4 Uhr morgens bis abends null Uhr pennt 3 Stunden und fährt zur Arbeit.

Ich komme trotzdem zu ihm nur unternehmen wir so gut wie nichts mehr, aber auch wirklich gar nichts, je nachdem wie ich Schicht habe, komme ich am Vor- oder Nachmittag vorbei und mache was zu Essen oder sowas finanzielles.

Hat jemand mal einen Tipp für mich was ich machen kann?

Er arbeitet sich doch zu Tode sonst.

Liebe, Auto, Freizeit, Leben, Arbeit, Beruf, Finanzen, Geld, Selbstständigkeit, Beziehung, Scheidung, Eltern, Immobilien, Autohandel, Betrieb, KFZ-Werkstatt, Partnerschaft, Auto-Werkstatt
10 Antworten
Finanzierung - Wie kann mein Chef mir helfen?

Hallöle!

Eine weitere Frage stellt sich mir.

Ich habe einen neuen, gut bezahlten Job bekommen und bin im Management tätig.

Leider ist es aktuell so, dass unser Auto in den letzten 3 Monaten 3 mal fahruntüchtig kaputt gegangen ist (Verschleiß). Als es in den letzten Tagen wieder stehen blieb und eine Reparatur für mehrere hundert Euro anstehen, haben wir uns entschieden, dass wir ein neues Auto benötigen und diese Reparatur nicht bezahlen möchten. Das Auto ist recht alt.

Da ich jedoch gerade erst meinen ersten Lohn bekommen habe und noch in der Probezeit bin, ist eine Autofinanzierung recht schwer. Mein Chef hat mir zugesichert, er würde mich auf jede Art unterstützen die ich bräuchte, damit ich ein Auto bekomme.

Deshalb: Bevor ich jetzt auf die Banken wegen einer Finanzierung zugehe möchte ich jetzt gleich noch einmal mit meinem Chef reden. Was gäbe es für Möglichkeiten, wie mein Chef mich unterstützen könnte, damit ich die Finanzierung bekomme? Ich sowie mein Chef sind uns zu 99% sicher, dass unsere Zusammenarbeit nicht in der Frist scheitern und lange halten wird. Gibt es irgendein Dokument, mit dem der Chef die Bank überzeugen könnte? Kann er eins verfassen? Oder soll ich ihn darauf ansprechen, die Probezeit vorzeitig zu beenden oder die Frist des Vertrags zu verlängern?

Habt ihr einen Vorschlag? Fakt ist: Ich brauche das Auto JETZT und ein Kauf ist ausgeschlossen.

Grüße!

Auto, Arbeit, Bank, Recht, Arbeitsrecht, Arbeitsvertrag, Vertrag, Autohandel, Chef, Finanzierung, Probezeit, Ausbildung und Studium, Auto und Motorrad
15 Antworten
Auto verkauft jetzt Problem mit dem Käufer, was kann ich tun?

Wir waren gestern auch in der Liveshow bei Lenßen aber er hat iwie die Frage falsch aufgegriffen....

(ich habe den Vertrag nicht aufgesetzt ! hahaha allein dieser Fehler bei Benz usw müsste ihn schon unwirksam machen )

Ich habe mein schönes Auto verkauft und mir was besseres gekauft, mein alter den ich verkaufte war ein Mercedes Cls 350 ich hab den für 11450€ gekauft laut Vertrag Unfallfrei, verkauft habe ich ihn für 9400€ leider weil er die 200000km marke überstieg verkauft wurde er von mir genauso als unfallfrei.

Der Typ ist 3x Probe gefahren und an dem Tag der Zulassung auch nochmal 50min, für Ihn alles tip top ! für mich auch ! also verkaufte ich ihn den wagen ohne mängel und ohne Schäden denn mir waren keine bekannt,

er kannte sich auch erstaunlich gut mit Autos aus, hat uns erklärt was sein darf und was nicht .... ( ICH VERMUTE ER HAT DEN WAGEN EXTRA GENOMMEN UM SO EINEN BETRUG ABZUZIEHEN) denn er hat und auch erzählt wie seine Verwandte den Preis Drücken mit genau so einer Geschichte.

2 Tage Später nachdem der Wagen auf Ihn umgemeldet war, schickte er mir einen Kostenvoranschlag von über 8000€ und der Wagen hätte einen Unfallschaden Karosserie verzogen etc. und meinte ich solle dies behaben sonst geht er zum Anwalt, ich darauf hin soll ich Ihn dir in 2 Monaten auch nochmal Polieren kam nichts mehr, und ich bekam ein schreiben von seinem Anwalt.

Er will den Wagen zurück geben oder den Schaden ersetzt haben, wobei das Augenmerk auf ersetzt haben vermutlich liegt ...... dann hätte ich IHM JA DEN WAGEN GESCHENKT !!

Verkauft wurde er mit dem Mobile.de Vertrag als Privat wo ich die Gewährleistung ausgeschlossen habe, guckt mal bitte Selbst ich hänge den mal mit an.

und Bilder vom Auto.

mit der Versicherung das mir keine Mängel oder Schäden bekannt sind, ich weiss ja nicht ob mein Anwalt Kompetent genug ist aber er meinte dies wird ein schwerer Fall.

vielleicht gibt es hier ja Irgendwen der sich damit ein Wenig auskennt, und uns mal paar Tipps geben kann die ich meinem Anwalt unter die Nase reiben kann.

ICH FRAG MICH WARUM ICH IMMER SO ***** PROBLEME HABE

(Wichtige Daten habe ich ausgegraut )

EDIT ###1-3

ich hab mir schon überlegt ob ich meinem Anwalt sage das ich das Auto zurück nehme aber die Anzahlung von 4000€ behalten werde! weil die Anzahlung ja die Absicherung ist das er den Wagen nimmt bei nicht Erfüllung ist die Anzahlung ja FUTSCH oder?

Auto, KFZ, Recht, Anwalt, Verkehrsrecht, Kfz-Versicherung, Autokauf, An und Verkauf, Autohandel, Personenkraftwagen, Auto und Motorrad
4 Antworten
KFZ-Handel - Kleinunternehmerregelung/ Besteuerung?

Hallo Community,

ich befinde mich gerade in der Gründung meines nebengewerblichen Auto- und Teilehandels.

Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob ich die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen soll oder nicht. Das Ganze ist ein Nebengewerbe, ich will meinen Vollzeitjob behalten - ich mache quasi mein Hobby zum Zweitberuf.

Ich tendiere an sich stark zur Kleinunternehmerregelung, alleine schon aufgrund der vereinfachten Buchhaltung ( keine Vorsteueranmeldungen, etc.) . Allerdings ist es ja sehr wahrscheinlich im Autohandel, dass man selbst bei geringen Stückzahlen relativ schnell die Umsatzgrenze von 17.500 Euro erreicht.

Was ist wenn ich jetzt mit der Kleinunternehmerregelung starte, aber bereits Mitte 2016 über 17.500 EUR Umsatz liege? Bedeutet das für mich lediglich das ich im Folgejahr zur regulären Besteuerung übergehen muss oder auch das ich vielleicht für 2016 nachzahlen muss?

Ausserdem, wie werden bei der regulären Besteuerung Reparaturen, etc. verbucht? Gebrauchtfahrzeuge unterliegen ja der Differenzbesteuerung, sprich die Differenz zwischen EK & VK. Was aber wenn ich ein Fahrzeug gebraucht einkaufe, aber zb. 200 Euro in Reparaturen stecken muss? Wie wird das ganze steuerlich behandelt?

Gibt es vielleicht hier Leute aus der Branche, die mir ein paar hilfreiche Tipps zur Entscheidungsfindung geben können?

Besten Dank im voraus und einen schönen Sonntag.

KFZ, Steuern, Autohandel, Gewerbe, Nebengewerbe, differenzbesteuerung
3 Antworten
Selbstständig mit einem Gebrauchtwagenhadel.

Hallo ich habe folgende frage bzw villeicht gibt es ja jemand der seine erfahrungen weitergeben kann :)

Ich Will mich mit einem Gebrauchtwagenhandel selbstständig machen.

Ein objekt (Wohn&geschäftshaus) wo ein früherer Autohandel drin war steht leer und habe mir auch das objekt angeschaut und sieht gut aus. Der Vorherige ist raus da er sich vergrößert hat.

Das Objekt hat stellplätze vor der türe für 8 Fahrzeuge hinterm Haus für 6 und ein "showroom" für 6 Fahrzeuge. Also für den Anfang perfekt einfach denk ich.

Oben ist eine 4 zimmer 120qm wohnung unten der keller ist ausgebaut mit 4 zimmer 110qm

Showroom 170qm ;)

Er will komplett als miete 2300€ im monat.

So jetzt zu meiner eigentlichen frage bzw überlegung.

Ich kenne mich sehr gut mit Fahrzeugen der Marken BMW, Daimler, Audi und Ford aus und will auch überwiegend diese Fahrzeuge verkaufen.

Eigenkapital 150.000€ fürn Anfang.

Ich werde keine Werkstatt betreiben sondern einen reinen Autoverkauf.

Meine Fahrzeuge die ich anstrebe dürfen nicht älter als 8 jahre sein. Wenn ihr frägt warum.

Ich will jedes Fahrzeug was bei mir steht das es Scheckheftgepflegt ist. Seperat werde ich bei jedem Fahrzeug ein dekra check durchführen lassen. Und 1 jahr gebrauchtwagengarantie inklusive anbieten.

Es sollten keine Fahrzeuge über 125.000km dabei sein :) gemeint ist im grossen und ganzen nur gut erhaltene Fahrzeuge und unfallfreie natürlich :)

Wie findet ihr die idee ? Ich bin momentan noch bei Bosch beschäftigt. Ich werde die erste zeit nicht kündigen bei bosch. Bis ich alles richtig am laufen habe werde ich weiterhin auch als angestellter Arbeiten. Gewerbe wird über mich angemeldet aber mein bruder (20) wird in der zeit wo ich arbeite (nur frühschicht bis13.30) den laden halten. Da er momentan krank geschrieben ist zwecks bandscheibenvorfall.

Ich werde diese woche noch ein gespräch mit meiner steuerberaterin haben damit ich das mit den steuern und alles auch hab. Danach würde ich eigentlich so langsam anfangen.

Ich bin momentan 22 falls ihr das wissen wollt :)

Sollte ich dieses risiko eingehen? Ich bin wirklich guter dinge das es klappen wird..

Freue mich auf antworten .

Danke

selbstständig, Autohandel
3 Antworten
Autogewerbe, Reparturen, Reifenwechsel?

Ich wünsche einen schönen Abend

Ich Betreibe seit 2 Jahre einnen kleinen Gebrauchtwagen Handel, diese ich im Nebengewerbe betreibe.

Zum ablauf, Ich schaue im Internet nach Schönen Autos die mir gefallen und neu TÜV haben und natürlich auch etwas günstiger wie normal, und diese verkaufe ich dann mit c.a. 500€ Aufschlag,

Kurz zur meiner Person, ich bin gelernter Koch, habe allerdings 7 Jahre als Reifenmonteur in einer KFZ Werkstatt gearbeitet. Also vefüge ich auch über Erfahrung! Das nur mal vorne weg.

Da ich ein sehr ehrlicher Mensch bin habe ich mir eine Hebebühne gekauft so das meine Kunden Fahrzeuge auch mal von unten anschauen können. Und ich beim Ankauf keine böse überraschung erlebe.

Nun ist das so das mich ein Kunde Gefragt hat ob ich diesem die Räderwechseln kann, da ich keinen Stress mit dem Finanzamt bekommen möchte will ich diese, wenn überhaupt nur über rechnung machen.

So dazu die Frage darf ich das überhaut??

So punkt nummer 2 ist folgender.

Ich habe gehört das es Autohändlern erlaubt ist ihre Fahrzeuge selbst zu Reperieren sofern diese noch nicht verkauft sind. Außer es sich um einen gewährleistung fall handelt.

Ist das so wirklich korekt?

Info, ich lass Grundsetzlich alle Sicherheits relevaten Arbeiten (Bremsen, Motor, Aufhängung. u.s.w. in einer Werkstatt ausführen !

Aber ich mächte nicht jedesmall 100 bezahlen wenn ich mal einen scheinwerfer ober ähnliches wechseln muss.

Über eine aufschlussreiche Antwort würde ich mich freuen!

Liebe Grüße

Auto, Reparatur, Autohandel, Gewährleistung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Autohandel

Auto von privat kaufen für Export. Wie läuft das mit EUR.1?

3 Antworten

Kleingewerbe AutoHandel

5 Antworten

Selbständigkeit Jungunternehmer Autohandel Autoverkauf

6 Antworten

Auto hat bei Übergabe mehr km als im Kaufvertrag vereinbart

11 Antworten

MARKUS - Autohändler aus dem Pott (Sport1)

7 Antworten

Wieviel Steuern muss man als selbstständiger Autohändler zahlen?

4 Antworten

Kopie vom Fahrzeugbrief, -schein, und Scheckheft anfordern beim Verkauf des Autos?

6 Antworten

Hallo,Ich brauch ein firmen namen für mein Autohandel..Was fällt euch ein?:)

8 Antworten

Auto verkaufen ohn Fahrzeugbrief, weil ....

10 Antworten

Autohandel - Neue und gute Antworten