Wie wandere ich in die USA aus und wer kann mir dabei helfen?

Hey, mein größter Traum ist es in die USA auszuwandern

Ich bin zurzeit 13 Jahre alt. Ich weiß, dass manche sagen, dass ich mir in diesem Alter keine Sorgen darum machen soll, aber es ist mein größter Traum und ich möchte zeitig genug anfangen alles zu planen. Ich weiß auch noch nicht, ob ich in den USA studieren möchte oder in Deutschland, da ich noch keinen direkten Berufswunsch habe. Also es würde Physiker, Anwalt, Architekt, Arzt im Gebiet Zahnmedizin / Kieferorthopäde oder Lehrer werden. Denn zum Beispiel als Anwalt müsste man ja wegen den Gesetzen in den USA studieren, oder? Eine direkte Stadt, in die ich auswandern möchte, habe ich ach noch nicht. Am besten in einer Stadt, wo der Herbst schön bunt ist. Also das heißt, dass zum Beispiel Las Vegas nicht die Bäume großartig wären. Vielleicht könnt ihr mir ja bitte eine gute Stadt oder so empfehlen :)

Meine Frage ist, was ich beachten muss und wie ich es schaffe, in die USA zu ziehen. Also welche Schritte ich beachten muss und wann muss ich anfangen alles vorzubereiten? Am liebsten würde ich mit 18 auswandern.

Kennt ihr außerdem jemanden aus dem Internet oder eine Behörde oder so, die einem dabei helfen kann?

Ich hoffe, dass ich alles wesentliche geschrieben habe und bedanke mich sehr bei euren Antworten

LG :)

Reise, Beruf, Amerika, USA, Stadt, amerikanisch, auswandern, united states, Vereinigte Staaten
Auslandsschuljahr in die USA?

Heyyy, ( Junge , 15 ( bald 16) )

ich komme demnächst in die 10.te Klasse und das Auslandsjahr in die USA ist bei uns tatsächlich schon länger ein großes Thema. Ich bin mir allerdings recht unsicher, was das alles angeht und wollte euch mal mein Problem schildern.

Ich bin in Niedersachsen, die Ferien fangen also am 2. September wieder an. Ich war mir eigentlich unschlüssig, ob ich das Auslandsjahr machen wollte, aber ich spreche relativ gut englisch, wollte schon immer mal auf einen anderen Kontinent, warum dann nicht in die USA, und wollte schon seit längerem einfach mal weg von denen, die ich kenne. Kurz gesagt, ich hätte schon Bock drauf.

Aber schon seit etwas länger kommen mir doch die Zweifel, da USA sehr weit weg ist und ein Jahr schon recht lange ist. Normalerweise macht mir Entfernung und Zeit nicht wirklich was aus, aber es gibt halt noch ein paar andere Faktoren, die mir die Entscheidung erschweren, z.B. weil die USA auch ein sehr gefährliches Land sind und so. Trotzdem hätte ich immer noch Lust drauf, aber langsam kamen halt die Gedanken, dass es jetzt nicht so schlimm wäre, wenn ich nicht angenommen werde, oder so.

So, seit zwei Wochen allerdings hat sich das Blatt gewendet. Ich bin aufgewacht und war bis jetzt fest entschlossen, dass ich das machen will. Wie gesagt, Zeit und Entfernung macht mir nichts, ich spreche jeden Tag mit meiner Familie, und es sind Freunde bei mir, also ich will das machen. Das Problem ist jetzt aber, dass ich langsam daran zweifle, ob das wegen Corona überhaupt etwas wird, oder ob ich angenommen werde. Das sind meine beiden Probleme und die machen mir echt zu schaffen, und echt unfassbar mies traurig, wenn ich darüber nachdenke, da ich jetzt gefühlt jeden Tag mehr dahin möchte!!!

Könnt ihr mir irgendwie helfen? Ich weiß auch nicht wie eigentlich, aber diese Community lässt sich ja irgendwie immer was einfallen! 😅👍

Also, ihr kennt mein Problem und ich bin echt verzweifelt und traurig, schon irgendwie ein bisschen wütend, weil ich mir darüber Sorgen mache! Es werden ja auch nur c.a 15 Schüler aus 2 Jahrgängen angenommen, ich hab echt Schiss!!!! 🥺

Es gibt natürlich auch andere Länder, aber ich habe mich halt fest für die USA entschlossen!

Danke für jede Antwort schonmal im Voraus,

Mit freundlichstens Grüßen,

Anonym 🙂😕

Habt ihr euch dafür entschlossen, in die USA ein Auslandsschuljahr zu machen? UN wurdet ihr angenommen?

Ja, ich habe mich dafür entschlossen und wurde angenommen! 100%
Ja, ich habe mich dafür entschlossen, wurde aber abgelehnt ! 0%
Ich habe mich bewusst / unsicher dagegen entschieden ! 0%
Englisch, Schule, Freundschaft, Sprache, Amerika, USA, Freunde, Deutschland, Politik, Kultur, Zoll, amerikanisch, Auslandsjahr, Auslandsjahr usa, Gastfamilie, Gymnasium, High School, Liebe und Beziehung, Oberstufe, Ohio, Sprachentwicklung, Kontinent, prom, Schule und Ausbildung, Reisen und Urlaub
Warum sind nicht-mainstream-Filme auf Englisch so schwer zu verstehen?

Hallo,

mir ist aufgefallen, dass ich bei amerikansichen Mainstream-Filmen (also gefühlt 95 % aller aktuellen Filmen) quasi alles auf Englisch verstehe. Dabei bin ich erst 17 Jahre alt und nicht der beste in Englisch. Natürlich ist mir klar, dass diese Filme inzwischen wie am Fließband für die gesamte Welt produziert werden und daher natürlich auch sehr simpel und oberflächlich sind.

Wenn ich nämlich Filme mit ein wenig höherem Niveau schaue (z.B. von Nolan oder Tarantino) verstehe ich meist kaum ein Wort! (und dabei beziehe ich die schlechte Akustik des Dialogs in Nolans Filmen natürlich nicht mit ein!😂)

Woher kommt das eigentlich? Liegt es daran, dass die Akzente in solchen Filmen meißt sehr lokal sind? Ich kann mir allerdings kaum vorstellen, dass das "amerikanisch" in diesen Niveau-Filmen das realitätsnahste ist. Bei fast allen anderen Medien aus den USA verstehe ich nämlich auch quasi alles und dabei handelt es sich z.B. um private YouTube-Vloger, Fernsehen usw. Oder sind diese alle etwa auch ins Mainstream umgewandert und wir werden in Wahrheit in allen Bereichen im Leben immer effizienter von den Großkonzernen manipuliert, um riesige Geldmassen von uns abzuziehen und die Welt somit zu zerstören!??

Englisch, Film, Geschichte, Nachrichten, Sprache, Amerika, USA, Ausland, Politik, Kultur, amerikanisch, Filme und Serien, Gesellschaft, kapitalismus, Mainstream, Medien, Philosophie, Vereinigte Staaten, Philosophie und Gesellschaft
Suche nach eine Film. Kennt jemand den Namen?

Hallo,

ich suche nach einem Film wo es über einen Typen geht der auf dem Amerikanischen Land lebt. Er ist ca. Mitte 30 und lebt in einem kleinen Dorf wo er sich in eine Frau verliebt die 2 Kinder hat aber vom Mann keine Spur ist. Er kauft ihr immer die Stühle von ihr ab, die sie macht. Er ist mit dem Doktor und der Autowerkstatt Händler sehr gut und zu seinem Geburtstag laden sie ihn abends in die Kneipe wo fast das ganze Dorf sich versammelt hat. Kurz vor Ende geht der Hauptcharakter raus und guckt aus dem Himmel, als er im Himmel etwas leuchtendes sieht und es auf ihn kommt und ihn KO Haut. Er geht wieder rein in die Kneipe und fragt ob jemand was mitbekommen hat aber niemand sagt etwas. Über die Zeit wird er sehr intelligent und kann Sachen mit Bloßen Gedanken bewegen. Bei einem Unfall wird er gerufen. Er muss eine komplett neue Sprache lernen, bei einer Autofahrt lernen da eine Familie ihren Sohn nicht finden kann und diese kein Englisch sprechen. Sie sagen daß sie was giftiges gegessen hat. Der Hauptcharakter kann die schmerzen vom Sohn spüren und führt sie zum Sohn. Bei einem anderen Mal hat er den Code der CIA oder FBI geknackt, worauf er dafür bezahlen muss und vieles von ihm weggenommen wird. Die Frau mit den Kinder gewinnt er über Zeit ihr Herz immer mehr. Am Ende verlieben beide sie sich doch dann wird er bewusstlos und man bringt ihn zu einem Krankenhaus wo man erkennt, dass er einen Tumor hat, was alles erklärt. Am Ende stirb er aber er sagt voraus das bei seinem Grundstück Mais wachsen wird was auch passiert und man am Ende das Maisfeld sieht. Der Film muss etwas älter sein da ich in Erinnerung habe, dass die Qualität nicht Sooo gut war. Jede Hilfe wäre nett.

Film, Kino, amerikanisch, Drama, Filme und Serien, Liebe und Beziehung, welcher film, Hilfestellung geben, Dringende antworten
Umschreibung meines amerikanischen Führerscheins?

Hallo!

Ich habe in meinen jungen Jahren in den USA meinen Führerschein gemacht, habe von 1999 bis 2004 dort gelebt. In Deutschland ist es (mit einer potentiellen Verlängerung der Frist) maximal möglich, den Führerschein ein Jahr lang umschreiben zu lassen. Diese Frist habe ich in meinem jugendlichen Leichtsinn leider verstreichen lassen. Ich ging nun jahrelang davon aus, dass ich den Führerschein komplett neu machen muss, bis ich gestern auf den Seiten des ADAC folgendes las:

"Der Antrag auf Umschreibung der Fahrerlaubnis ist zeitlich unbegrenzt möglich."

Vielleicht als Ergänzung dazu auch noch die Sätze davor:

"Nach Ablauf der sechs Monate erlischt Ihre Fahrberechtigung. Sie müssen sich dann um die Umschreibung Ihrer US-Fahrerlaubnis in eine deutsche Fahrerlaubnis kümmern.

Eine einmalige Verlängerung der Sechsmonatsfrist um ein weiteres halbes Jahr ist möglich, wenn Sie glaubhaft machen, dass Sie nicht länger als zwölf Monate in Deutschland wohnen werden."

Ich bin jetzt unglaublich irritiert. Mir ist klar, dass es einen Unterschied zwischen Führerschein und Fahrberechtigung gibt. Aber was heißt das denn jetzt für mich konkret? Mein amerikanischer Führerschein ist bereits 2007 abgelaufen. Gelebt habe ich damals im Staat Maryland.

Gibt es nach wie vor eine Möglichkeit für mich, die Fahrerlaubnis (und somit den Führerschein??) wiederzuerlangen? Wenn ja, was sind da die Voraussetzungen? Ich gehe ehrlich gesagt nicht davon aus, dass sich hier jemand findet, der das zu beantworten weiß, aber probieren kann man es ja. Ich habe mich bereits telefonisch an den ADAC gewandt und nach mehrfachen Weiterleitungen wurde mir empfohlen, mich ans lokale Straßenverkehrsamt zu wenden. Der nächste Termin dort ist allerdings erst am 8.Juni. Habe trotzdem eine E-Mail geschrieben, vielleicht klappt es ja!?

Freue mich auf jeden Fall über jeden Tipp und natürlich besonders, wenn jemand hier tatsächlich eine Antwort drauf weiß.

USA, Recht, Führerschein, ADAC, amerikanisch, Fahrerlaubnis, straßenverkehrsamt, Strassenverkehrsrecht

Meistgelesene Fragen zum Thema Amerikanisch