Wer kennt das, die Schuhe sind extrem schief gelaufen, aber es fühlt sich gar nicht so schief an?

Gerade im Winter wo viele Mädchen mit Uggs unterwegs sind, frge ich mich immer wieder, ob die das nicht merken müssten, dass sie mehr neben als im Schuh laufen.

Allerdings habe ich selber schon festgestellt, dass man in manchen Schuhen einen schrecklich aussehenden Schiefgang haben kann und das beim Laufen gar nicht so schrecklich empfindet.

Wenn die Sohlen flach und dünn sind und die Fersenschale die Ferse nicht aufder Sohle hält, läuft man tatsächlcih oft schon so neben dem Schuh, dass er sich auf der anderen Seite schon fast senkrecht hoch stellt, aber vom Gefühl läuft es sich fast völlig normal.

Wenn die Ferse da auf der Sohle bleibt wo sie hingehört, fühlt sich ein leichtes schief Gehen, das man fast noch nicht sieht dagegen deutlich schiefer an.

Nur in Schuhen mit Absatzhöhe von 3-5 cm (mit höheren habe ich als Mann keine Erfahrung) sieht das Umknicken nicht nur schlimm aus sondern ist auch oft schmerzhaft für die Füße und fühlt sich alles andere als normal an.

Habe allerdings auch schon Frauen gesehen, die in flachen Schuhe extrem krumme Füße zu haben scheinen, auf Absätzen ab 7 cm dann aber erstaunlich gerade laufen, insb. wenn die Auftrittsfläche des Absatzes deutlich kleiner als die Aufstandsfläche der Ferse oben ist.

Kommt euch dass aus eigener Erfahrung/beobachtung bekannt vor? Hat eventuell auch jemand eine plausible Erklärung, warum manchmal schief getretene Schuhe schlimmer aussehen als sie sich anfühlen und manchmal sich das schief Treten schlimmer anfühlt als es aussieht?

Gesundheit, Schuhe, Gesundheit und Medizin, Knickfuß, Sport und Fitness, schief
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schief