Saiten bei E-Gitarre tun mir weh?

5 Antworten

Zum 1. Problem:

Mir persönlich gefallen dünnere Saiten besser. Ich empfehle dir 10er oder 9er. Musst mal bei Thomann schauen. Ernieball ist ganz gut finde ich.

Zur G-Saite:

Wenn die Saite irgendwie gegen ein Bundstäbchen kommt, musst du eventuell die Lage neu einstellen. Dafür gibt es im Internet - je nach Gartenmodell - Tutorials.

Woher ich das weiß:Hobby

Der beste Tipp ist wohl, Dein Privatinstrument mal mit in die Musikschule zu nehmen und zusammen mit Deinem Gitarrenlehrer zu begutachten.

Es kann sein, dass in der Musikschule andere Saiten gespielt werden, die etwas weniger einschneiden. Es gibt verschieden dicke Gitarrensaiten, dickere brauchen natürlich mehr Spannung für den gleichen Ton. Es ist gut möglich, dass dann auch der Halsspannstab nachjustiert werden muss.

Ein kleines bisschen scheppern ist bei E-Gitarren normal.

Schneidende Saiten sollten sich mit der Zeit erledigen, weil du eh Hornhaut bildest. Und irgendwann tut das wirklich überhaupt nicht mehr weh (bzw. erst nach 4 Stunden oder so). Ich würde dir empfehlen einfach regelmäßig zu üben, bis es nicht mehr geht und dann Pause machen. Der Körper braucht Zeit, um sich umzustellen.

Auf einigen Akustikgitarren hat man halt Nylon-Saiten. Die sind weicher. Auf Westerngitarren und E-Gitarren hat man halt Stahlsaiten (zieh aber keine Nylon-Saiten auf die E-Gitarre, dafür ist die nicht ausgelegt; und umgekehrt auch nicht: Man sollte keine Stahlsaiten auf Gitarren ziehen, die eigtl. Nylon-Saiten haben. Das kann die Gitarre kaputt machen, d.h. der Hals kann sich verziehen).

Wie deine Saite im Vergleich zu einer anderen Gitarre klingen, ist egal. Hauptsache, die Saiten der E-Gitarre passen zueinander von der Stimmung her. Wenn du einen Akkord spielst, sollte es akzeptabel klingen (und nicht verstimmt).

Die Seiten sind einfach nicht angenehm zum spielen. Das scheppern habe ich dich bereits erklärt, das Problem wurde gelöst, ich wollte nur wissen ob man auch andere , angenehmere Seiten auf eine Gitarre spannen kann oder ob das durch das abnutzen der Gitarre entsteht.

die Saiten passen aber eben nicht zu einander. Ich höre genau das mit der G Seite etwas nicht stimmt. Mein Stimmgerät kann nicht kaputt sein, weil es erstens eine App ist und zweitens funktioniert es bei der Akustik Gitarre einwandfrei.

0
Ein kleines bisschen scheppern ist bei E-Gitarren normal.

Wenn die Saiten scheppern ist die Saitenlage falsch.

0

Es gibt dickere und dünnere Saiten und auch die Saitenlage, also wie hoch die Saiten durch die eingestellte Halskrümmung über dem Griffbrett liegen bzw. "schweben", spielt beim Faktor "aua" eine Rolle. Bring dem Lehrer Deine Gitarre doch mal mit und vergleicht...

Die G-Saite ist immer so ein wenig die Böse. Wenn sie als Leersaite und im 12. Bund ebenfalls stimmig ist, mach Dir keinen Kopp. Ich war z.B. mal völlig überrascht, wie "korrekter" alles klingt, wenn man als Spieler nicht die Akustik der Stahlsaiten zusätzlich zum Verstärker hört. Als ich mich das erste mal mit nem Ditto Pedal aufgenommen und dann die Gitarre ohne "Gescheppere" gehört hatte, fiel mir auf, dass das, v.a. die G-Saite total sauber geklungen hat.

das Stimmgerät sagt sie ist gestimmt, aber ich hörs ja genau das hört sich schräg an

0
@meowuff

Wo denn nun? Nur leer, oder auch im 12. Bu d und evtl. allen anderen Bünden?

Greif die Saite doch mal durch und guck in jedem Bund, was das Srimmgerät sagt. Wenn Du nicht zu feste drückst, siehst Du dann doch direkt, wo es hängt.

Das Stimmgerät muss auf 440hz stehen, das nur sicherheitshalber...

0
@therealkickers

nicht nur im leeren Bund, auch beim Akkorde spielen oder picking klingen die Bunde auf der G Seite komisch :(

0
@meowuff

Naja, da können wir hier im Kreis schreiben bis uns schwindelig wird. Wenn die Saiten in allen Bünden stimmig angezeigt werden, ist alles ok. Ohne das mal selbst in der Hand zu haben bzw. zu hören und zu sehen, kann man da von hier aus nicht mehr viel sagen, außer eben "Stimmgerät.

1

Zeige Deine Gitarre Deinem Lehrer! Entweder sind die Saiten zu dick oder zu alt!

Und ja, (E-) Gitarre lernen tut am Anfang weh ... geht aber relativ schnell vorbei ;-)

Woher ich das weiß:Hobby – Bin seit 30 Jahren in der Musikszene tätig.

Ich habe meine e Gitarre seit 3 Jahren und es tut mir immer noch weh. Es ist einfach unangenehm mit ihnen zu spielen.

0

Was möchtest Du wissen?