Sind die Leute heutzutage verweichlicht? (Ich, 15, sage eindeutig ja, ->siehe meine Klasse)?

Guten Abend!

Was haltet ihr von untenstehendem Spruch:

  • Hard times create strong men.
  • Strong men create easy times.
  • Easy times create weak men.
  • Weak men create hard times.

Ich finde, er ist ziemlich wahr.

Die Industrielle Revolution war eine Zeit die von Armut und harter Arbeit geprägt war. Die Arbeiter und Arbeiterinnen wurden in Fabriken 16 Stunden am Tag, 6 Tage die Woche geschunden und das zu einen minimalistischen Lohn.

Doch jene Arbeiter schufen eine Zeit, die von Reichtum nur so strotzt.

Mein Uropa musste 1945 noch barfuß zur Schule gehen, heute hat jeder Jugrndlich 3 paar Nike zu Hause und fährt mit dem Bus zur Schule, Airpods im Ohr und Blick auf das 800-Euro-Handy.

Die Hälfte von meiner Klasse verbringt täglich ~7 Stunden vor dem Bildschirm, aber bekommt keinen Nagel gerade in die Wand, wie sich einmal auf einem Ausflug gezeigt hat.

Interessant finde ich auch, dass wenn ich mich einmal in der Schule umblicke, dass auch bei Minus 8 Grad Außentemperatur 95 % der Klasse mit Nike Air Force bekleidet sind.

Aber nicht, weil sie sich keine Winterstiefel leisten können, sondern weil sie 2 Stationen mit dem Bus zum Bahnhof fahrem und dann mit dem Zug direkt vor die Schule, die ganze Zeit Airpods im Ohr und Handy in der Hand.

Die Männer früher hatten Schwielen und Blasen an den Händen vom Hammer und dem Beil, die Buben in meiner Klasse höchstens vom Playstation-Controller.

Das finde ich persönlich sehr traurig, aber der Zahltag für die allgemeine Faulheit meiner Generation wird schon irgendwann kommen.

Natürlich lässt sich das nicht verallgemeinernd sagen, nicht jeder Jugendliche sitzt mit Jogginghose und Kaugummi im Unterricht und nicht jeder braucht nach der Matura ein Jahr "Selbstfindung" und will danach MAXIMAL 38 Stunden die Woche arbeiten wenn überhaupt...

Aber zurück zur eigentlichen Frage: Was ist deine Meinung zum obenstehenden Spruch?

Arbeit, Anstand, Arbeitsmoral, Leute, Respekt, weich, Generationenkonflikt, harte-arbeit, Generation Z
Bevorzugen Jungs harte oder weiche Berührungen mit dem Penis?

Wüsste gerne, ob die Mehrheit eher harte oder weiche Berührungen am Penis bevorzugt. Hatte darüber mal geredet und viele Jungs sagen, dass sie ihre "hart" erregten Glieder in weiche Dinge (Vagina, Sexspielzeuge usw.) einführen zu bevorzugen, auch dass sie ihren Penis gerne nass haben, also eher weiche Erlebnisse bevorzugen, da kenne ich dann aber auch wenige, die eher auf Analverkehr stehen und den Penis überhaupt nicht mit weichen Dingen in Berührung kommen lassen mögen, er dürfte beispielsweise nicht einmal nass gemacht werden, weil die Erektion dann wohl weg wäre. Abgesehen davon. dass das jeder für sich selbst entscheidet oder anders damit lebt, gibt es eine Statistik, die aussagt, worauf der Mann im Durchschnitt so steht? Sagt das auch etwas über die Persönlichkeit aus? Höre immer, dass peinliche Machos alles "hart durchnehmen" wollen, aber dann in den "weichesten Dingen" ihren Spaß rausholen, ich verstehe das nicht. Spürt man dabei seinen Penis "hart" und wird der härter durch den Kontakt weicher Dinge? Ich verstehe das nicht, weil wie gesagt, kenne zwei, die ihre Erektion verlieren, wenn etwas weich ist!?

Weiche 58%
Beides 27%
Harte 15%
Männer, Dusche, Sex, Sexualität, Penis, Analverkehr, glied, Jungs, Liebe und Beziehung, Macho, Masturbation, Sexspielzeug, hart, weich, beruehrungen, vaginalverkehr, Abstimmung, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Weich