Sneaker vs. Lederschuhe?

Sneaker sind ja total im Trend. Musste man sich vor ein paar Jahren noch rechtfertigen, warum man in 'Turnschuhen' rumläuft, fällt man heute auf, wenn man keine Sneaker trägt. Ob Adidas, Nike, usw., viele Jugendliche schauen heute zuerst, welche Sneaker das Gegenüber trägt. Yeezys, Ultraboosts, Air Force, usw.

Mein Bruder hat auch viele Sneaker. Was mir aber auffällt: Nach spätestens zwei Jahren sind die Sneaker komplett durchgelaufen und gehen kaputt. Es kommen ja sowieso ständig neue Sneaker auf den Markt und es ist fast wie mit den Smartphones: Wer will denn alte Sneaker tragen?

Ich habe ein paar genähte Lederschuhe und Stiefel, die mein Onkel mal getragen hat. Seitdem er am Bein operiert wurde, passen sie ihm nicht mehr, also hat er sie mir gegeben. Ich habe sie jetzt bestimmt auch schon über 7 Jahre lang und sie sind noch völlig in Ordnung. Bei einigen Schuhen musste ich mal eine neue Sohle dran machen lassen, aber sonst ist alles top. Und ich bin niemand, der die Schuhe besonders viel pflegt.

Ein Paar Stiefel hat jetzt vor kurzem den Geist aufgegeben. Die hatte aber mein Onkel schon jahrelang vorher, sodass sie bestimmt über 12 Jahre alt sind.

Da die Schuhe eigentlich auch kaum "Design" haben, werden sie auch nicht "out".

Wenn es ganz heiß wird, trage ich auch mal leichte Schuhe oder (oh Schreck!) Sandalen. Aber selbst James Bond hat in den 60ern Sandalen getragen, also sollen sich die ganzen "Stil-Experten" mal nicht so anstellen.

Ich würde aber auf jeden Fall immer klassische Lederschuhe den Sneakern vorziehen.

Wo also liegen die Vorteile von Sneakern? Und was würdet ihr vorziehen?

Einige von meinen Freunden meinen, Lederschuhe wären so unbequem. Klar, wenn man sie auch nur EINMAL am Abschlussball anzieht, laufen sie sich auch nicht ein.

Kleidung, Schuhe, Mode, Menschen, Füße, Leder, Gesellschaft, Lederschuhe, Sneaker, Yeezy, ultraboost
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lederschuhe