Lederfett oder Palmenwachs für Lederschuhe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

nimm rinderfett (talg) oder butter. notfalls ungesalzenes schweine- oder gänseschmalz.

an leder bitte kein pflanzenfett. es verharzt in der faser und macht diese brüchig.

leder ist bei richtiger pflege extrem haltbar und langlebig. bei falscher pflege ist es ruckzuck zerstört.

vor dem ersten fetten eines neuen ledergegenstandes diesen mehrmals mit einem feuchten weichen tuch abwischen. dazwischen immer ein paar minuten warten, bis die feuchtigkeit aufgenommen ist. 

danach das fett dünn auftragen. auch das eventuell mehrmals wiederholen, bis kein fett vom leder mehr aufgenommen wird. nähte mit hilfe einer zahnbürste mit fett behandeln.

die leichte feuchtigkeit dringt in die lederfaser ein und macht diese geschmeidig. das fett legt sich anschliessend um die fasern und sorgt dafür, dass die feuchtigkeit im leder gebunden bleibt. dadurch bleibt das leder biegsam und geschmeidig.

um diesen effekt zu verlängern, kann man mit bienenwachs oder notfalls carnaubawachs (pflanzlich) nachbehandeln. das macht das leder dann wasserabweisend.

übrigens ist die schuhpomade dazu geeignet, dass die schuhe hinterher schön glänzen. kannst du verwenden, aber nicht zur pflege, sondern als finish nach der pflege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?