Echt Lederschuhe sind nach Regen ständig weiß?

 - (Schuhe, Leder, Regen)  - (Schuhe, Leder, Regen)  - (Schuhe, Leder, Regen)  - (Schuhe, Leder, Regen)

3 Antworten

bei deinen schuhen schlagen reste der gerbung aus.

und ech-leder ist leider kein qualitätskennzeichen. nehme an, deine schuhe sind made in china oder made in vietnam.

"echtes leder" aus asien ist fast immer hundeleder, manchmal auch katzenleder. für schuhe aber eher hundeleder. hundeleder ist ziemlich gut für schuhe - wenn es richtig gegerbt wurde.

deine schuhe wasserränderfrei bekommen:

wenn sie nass geworden sind, über nacht mit zeitungspapier ausstopfen, nicht mit einem schuhspanner. am nächsten tag zeitungspapier wechseln.

am abend reibst du sie mit glycerinseife vom stück (landhandel oder reitsportladen, fressnapf...) und einem feuchten schwamm satt ein, bis die schuhe gleichmässig und fleckenfrei dunkel sind. anschliessend die seife über nacht einziehen lassen.

die schuhe sollen noch ganz leicht feucht sein.

und dann setzt du dich mit einem stück butter an die schuhe und fettest sie jede stunde dünn ein, bis das leder kein fett mehr aufnimmt und eine dünne schicht fett auf dem leder stehenbleibt. wieder über nacht einziehen lassen.

am nächsten tag fettreste mit einem weichen tuch abnehmen.

die ganzen massnahmen übrigens auch auf den rändern und den nähten anwenden.

die schuhe sollten sich jetzt geschmeidig und angenehm anfühlen. trage bei allen arbeiten an den schuhen handschuhe.

mit grosser sicherheit ist das leder chromgegerbt. rückstände auf der haut sind gesundheitsschädlich. ausserdem wurde das leder nur gegerbt und zum zweick der einfachen und schnellen verarbeitung nicht gefettet, sondern "hungrig" nass gemacht, um es über den leisten zu ziehen.

ein grosser fehler war das imprägnierspray. aber es ist nicht weltbewegend, macht jetzt nur bei der erstpflege mehr arbeit.

normalerweise werden solche schuhe vor dem ersten tragen angefeuchtet und dann nach ein paar stunden satt eingefettet, bis das leder kein fett mehr aufnimmt.

ach ja... diese schuhe scheinen eine art zeitloser dauerbrenner zu sein. ich hatte vor ein paar jahren auch mal solche. ;))

durch pferdesport und motorradfahren habe ich gelernt, dass man leder wirklich immer gut pflegen sollte, damit es schön aussieht und vor allem auch hält. ist bei teurer ausrüstung auch eine geldfrage.

vor allem dient die pflege der haltbarkeit. leder soll zum fetten immer ganz leicht feucht sein. das fett umhüllt die leicht feuchten fasern und hält sie somit elastisch. immer nur tierische fette benutzen, kein pflanzenfett und kein erdöl. diese produkte sind nämlich "selbsttrocknend", d.h. sie verharzen im leder. bei belastung bricht die lederfaser. zerstörte lederfasern sind irreparabel kaputt, bei belastungsleder nicht mehr sicher - und bei schuhen... nun ja... kaputtes leder ist nicht mehr wasserdicht.

ein optimal gepflegter lederschuh ist 6-8 stunden wasserdicht. also bei regen, aber auch bei durch pfützen laufen...

du kannst statt butter auch rinderfett ausschmelzen oder ungewürztes und ungesalzenes schweine- oder gänseschmalz benutzen.

die weissen ränder deiner schuhe sind übrigens salz. salz ist zum gerben von leder unerlässlich und verbleibt gewöhnlich nach dem gerben im leder. daher das aussalzen von hungrigem (hungrig heisst, fettfrei) leder bei feuchtigkeit oder nässe.

Dieses Leder gab es frueher schon. Da brauchte man dosenweise Impraegnierspray. Du kannst sie paarmal satt mit Fett einschmieren. Dann werden sie aber leider ganz dunkel. Lass sie ganz austrocknen u fette sie paarmal satt ein.

Das Leder ist sehr empfindlich, da die Oberflaeche nicht geglättet ist. Das Leder saugt viel Fett auf.

Dieses Leder ist zu empfindlich fuer Schuhe, die man im Nassen trägt.

Kriegst du nur mit, völlig austrocknen und vollfetten, einigermaßen pflegeleicht. Nimm billiges Melkfett, Riesenpott fuer 2€, im Supermarkt, Drogerieartikel. An Edelschuhfett wirst du arm bei diesen Schuhen.

Stopf Zeitungspapier rein, statt Schuhspanner, oder besser gar nichts, damit sie durch u durch trocknen koennen. Stell sie hoch, Naehe Heizung, aber nicht auf die Heizung, sonst wird das Leder brüchig.

Vielen Dank für die antwort, also kann es auch daran liegen das ich sie beim imprägnieren nicht lange genug trocknen lassen habe?

Da ich den Vorgang schon 5 mal gemacht habe! Wie lange dauert das den ungefähr bis die richtig trocken sind?

0

Ohne Schuhspanner oder Zeitung drin, 3 Tage auf nem handwarmen Heizkörper. Dann so oft u so viel Melkfett, bis sie nichts mehr aufsaugen. 🌟🎄🌟

0

Das Leder ist wunderschön, aber fuer Winterschuhe ungeeignet. Die Art hohe Schuhe waren ganz frueher Wanderschuhe.

0
@Monianka

bitte kein erdöl auf leder schmieren (stichwort melkfett...)

0

Wieso Erdoel? Was soll denn diese dumme Bemerkung???? Warum wirfst du hier den Satz hin, ohne Muehe, ohne Begründung? Bist du ein Wichtigmacher? Dieses Leder ist geeignet fuer trockenes Wetter. Als Schuhe fuer Nass Wetter bekommt man sie nur dicht, wenn man sie einfettet. Sie werden zwar dunkel, sind aber dann dicht. Impraegnierspray braucht man 5 Dosen u dicht sind die Schuhe immer noch nicht. Möglichkeit waere, sie nur bei trockenem Wetter anziehen u noch Lederschuhe kaufen, deren Leder so geerbt wurde, dass sie Naesse aushalten u mit Schuhcreme oder Melkfett eingefettet werden koennen. ___ Diese Schuhe werden von FS als Winterschuhe bei Regen getragen. Hast du das nicht gelesen?

0

Hallo, deine Schuhe sehen erstmal recht Schlimm aus. Aber es gibt Hoffnung. Erstmal: LASS DIE FINGER VON REINEM FETT. Das weicht das Leder auf. Besser eine Fett/Wachskombination. Der Fettanteil hält das Leder geschmeidig und der Wachsanteil weist das Wasser ab. Ich empfehle Bienenwachs Lederpflege.

  • Wichtig: die Schuhe erstmal mit lauwarmen Wasser abwaschen. Dabei den ganzen Schuh durchfeuchten, sonst gibt es immer wieder diese Salzränder. Die kommen durchaus auch von deinem Fußschweiß = ca. ein Schnapsglas in 8 Std.
  • Die Schuhe trocknen: Mit Zeitungspapier ausstopfen. Hält die Schuhe in Form und zieht die Feuchtigkeit aus dem Schuh. Ggf. zwischendurch auswechseln. Dann Schuhspanner aus unlackiertem! Holz rein. Auch nach jedem Tragen. Und die Schuhe nicht täglich anziehen. Die brauchen einen Tag Pause um immer wieder richtig zu trocknen.
  • Mit Imprägnierspray eine Grundimprägnierung erzeugen. Besser öfter wenig als einmal viel! Trocknen lassen nach Herstellervorgabe (steht in allgemeinen auf der Dose)
  • Dann einwachsen, nimm Einweghandschuhe. Dann geht weniger in irgendwelche Lappen oder Bürstchen. Und massiere es gut ein. Einziehen lassen. Am besten über Nacht. Dann mit einer weichen Bürste nochmal drüberbürsten und deine Schuhe sollten gut geschützt sein.
Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dankeschön momentan benutze ich Leder Fett und Leder Imprägnier Creme in einem :) ich habe das jetzt mal genau so gemacht wie beschrieben mal schauen ob es diesmal hält was er verspricht.

0

Was möchtest Du wissen?