hm...

würde für dich eine welt zusammenbrechen, wenn ich dir jetzt sage, dass man die zügel nur dafür hat, damit man weiss, wo man beim reiten die hände lassen soll?

rein prinzipiell sind die zügel eine reine gewohnheit, übernommen von den alten assyrern. die sassen auf der kruppe der pferde und hatten keine andere möglichkeit, sie zu lenken, als über eine "seilverbindung" von der hand zum pferdekopf.

damit der zügel nicht herunterfiel, kam man auf den gedanken, sie um die kinnlade des pferdes zu knoten. recht schnell bemerkte man, dass ein handelsübliches seil ziemlich schnell durchgenuckelt war. also nahm man, wo man hatte, ein stück metall und bearbeitete es so, dass es ins pferdemaul passte. damit das metall nicht herausfiel, gab es eine zusätzliche schnur unter dem kinn des pferdes. die kinnkette war geboren.

wo man kein metall oder keine zeit für aufwändige schmiedearbeiten hatte, nahm man einfach zwei stücke leder und verdrehte sie ineinander. an den enden zog man eine schnur durch, die man als zügel benutzte. die lederstücke weichten auf und passten sich der maulform des pferdes perfekt an - durch diese ergonomie, war eine weitere befestigung der riemen nicht mehr notwendig.

aber ganz ursprünglich - da legte man den pferden einfach eine schnur um den hals.

<<<>>><<<>>><<<>>><<<>>><<<>>><<<>>><<<>>><<<>>><<<>>>

ich habe das oben beschrieben, weil ich dich im kopf reiten sehe.

du kannst nicht ernsthaft gelernt haben, dein pferd mit den zügeln in stellung zu ziehen oder gar mit den zügeln zu lenken.

die stellung gibt man natürlich mit dem zügel leicht vor. aber nicht durch ziehen, sondern durch einen reinen impuls.

stellung bedeutet, dass das pferd seinen kopf und hals in die gewünschte richtung dreht.

dazu kommen bein- und sitzhilfen, das eindrehen der schulter und das treiben am inneren und das verwahren am äusseren bein. innen dreht das pferd also ein und aussen wird es am ausbrechen der hinterhand gehindert.

wenn du jetzt mit der inneren hand eine halbe parade für die stellung gibst, passiert was?

richtig. das ist die galopphilfe. dein pferd wird angaloppieren.

wenn du jetzt die spannung beibehältst, wird sich, wenn du einen zirkel oder eine wendung reitest, das pferd um den inneren reiterschenkel biegen. (jedenfalls wenn es dazu genügend im gleichgewicht ist und der reiter ebenfalls im gleichgewicht ist). das genick gibt nach, die innere hand gibt ebenfalls nach und dadurch, dass das pferd jetzt korrekt an den hilfen steht, wird es im vorderkörper "kürzer", weil die hinterhand vermehrt last aufnimmt. das pferd "schliesst" sich, die innere hinterhand setzt mehr unter, das pferd setzt sich mehr und nimmt damit die biegung von hinten nach vorne mit.

man reitet ja grundsätzlich von hinten nach vorn.

wenn man gelernt hat, einen kontrollierten galopp zu reiten, erarbeitet man die ersten schritte in die biegung des pferdes im galopp. das ist am einfachsten.

eine altbekannte reiterweisheit, die mein erster "richtiger" reitlehrer oft wiederholt hat ist

es gibt sellung ohne biegung, aber niemals biegung ohne stellung.

und natürlich musst du auch aussenstellung reiten können. beim schenkelweichen und beim viereck verkleinern muss das pferd in aussenstellung - am besten schon durch die ecke - gehen.

Dafür wollte er das innere Hinterbein auf gebogenen Linien unter den Körper haben und hatte dafür das Pferd eher zu sehr nach innen gestellt als nach außen. Seine Erklärungen schienen mir immer sehr plausibel.

wenn das pferd nach innen gebogen ist, kann es keine stellung nach aussen einnehmen. das ist anatomisch unmöglich. vermutlich meinte dein reitlehrer damit, dass das pferd nicht innen weiter untertreten kann, wenn es nicht nach innen gestellt ist.

<<<>>><<<>>><<<>>><<<>>><<<>>><<<>>><<<>>><<<>>>

unterschiede in der grundausbildung soll es bei professionell angerittenen pferden nicht geben.

pferde sollten IMMER professionell angeritten werden. das haben sie einfach verdient.

...zur Antwort

Würdet ihr einen jüngeren oder minderjährigen Partner nehmen?wenn es die wahre Liebe wäre?

Ich finde Mädchen im Alter von 14-21 Hübsch. Ich finde aber auch das Mädchen so im Alter von 14-16 Sehr nett sind. Ich meine man kann mit ihnen gut über Gefühle und Probleme reden. Ich mag ihre art und ihrer Charakter. Ich selber würde auch eine Beziehung eingehen mit einer die minderjährig wäre. Ausserdem kann man meiner meinung nach tolle Freundschaften mit ihnen führen. Und Wenn es die Liebe wäre und sie mich so akzeptiert wie ich bin dann wäre es für mich kein problem. Ich glaube einfach würde ich mich auf solch eine Beziehung einlassen. Dann hätte ich wahrscheinlich schon lange eine Freundin. Ausserdem bin ich sehr schüchtern und habe Schwierigkeiten Mädchen anzusprechen.

Ich weis nämlich auch was sie mögen und wie man sie beeindrucken kann. wahrscheinlich liegt es daran. Weil ich selber mal in ihrem Alter war. Man braucht bei denen meisten auch keine Muskeln oder viel Geld. Man muss einfach nur nett sein und für sie da sein. Ich weiß einfach nicht vielleicht liegt es an mir. Ich bin nämlich sehr kindlich und noch unreif. Ich werde auch immer auf 16 geschätzt was Mädchen im Alter von 21 wahrscheinlich unattraktiv finden. Mir ist es egal wie alt sie ist. Hauptsache sie liebt mich und ich bin glücklich mit ihr.

Was denkt ihr darüber würdet ihr wenn es die wahre Liebe wäre auch eine person als Partner nehmen wenn sie jünger oder minderjährig wäre ?

...zur Frage

das nennt man hebephil.

und es ist NICHT normal, sich als erwachsener auf pubertierende mädchen zu konzentrieren.

...zur Antwort

du musst den aufenthaltstitel vorher verlängern lassen.

was im moment sicher kein problem ist, wenn du arbeit hast.

...zur Antwort

jepp. gibts.

überall.

wenn ich in meinem nächsten leben als tier wiedergeboren werde, möchte ich stadtfuchs in zürich sein.

apropos zürich - es hat in zürich vor ein paar jahren mal nachts einen wildunfall gegeben. da ist jemandem ein wandernder, wildlebender steinbock vors auto gelaufen.

steinböcke sind aber eher selten.

im randgebiet einer grossstadt in D sind mir nachts auch schon wildschweine, rehe, waschbären, nutrias und natürlich das übliche übern weg gelaufen.

...zur Antwort
essen und trinken bekommen sie genügen frischfutter auch wie Kraut gurken oder Karotten

das erklärt eigentlich schon alles.

ganz ganz selten mal EIN blatt löwenzahn oder spitzwegerich. sonst nichts an "frischfutter".

hamster kommen aus sehr trockenen gegenden. sie sind körnerfresser.

und hamster lagern ihr futter im schlafhaus. da liegt also ein haufen gammel rum und deswegen pennt der hamster nicht im haus.

und er hat eine sehr geringe lebenserwartung.

hamster sind WILDTIERE. sie sind reinweg zur beobachtung gedacht. beissen ist bei hamstern etwas völlig natürliches. verzichte einfach drauf, ihn anfassen zu wollen.

...zur Antwort

ist völlig verboten.

um pferde transportieren zu dürfen, benötigst du eine spezialgenehmigung. die gibts nur mit spezialausbildung.

gelernter berufskraftfahrer plus gelernter tierberuf, bzw. spezialqualifizierung.

und auch wenn du "nur" mit dem pkw fährst benötigst du dort ein gerät für die fahrerkarte, eine fahrerkarte, eine genehmigung für spezialtransporte etc.

...zur Antwort

ein doktor arbeitet in seinem bereich, in dem er eine doktorarbeit geschrieben, also geforscht hat, ein professor lehrt in seinem bereich.

ein doktor lehrt nicht und ein professor arbeitet nicht in dem bereich.

ein professor doktor ist einer der lehrt UND in seinem bereich arbeitet.

in eine professur wird man berufen. wer "nur" lehrt, ist dozent.

...zur Antwort
weil die pferde ja sowieso 24/7 draußen sind und bewegung haben

sie bewegen sich aber nicht.

weil sie nämlich eine weide haben, auf der sie ihr futter nicht zusammensuchen müssen.

sie stehen also rum, bauen muskeln ab und fressen sich fett.

du musst jeden tag reiten oder umfangreich longieren.

...zur Antwort

das pferd hat cushing.

erkennt man am fell und am kopf.

du solltest mal mit den besitzern sprechen und fragen, was mit dem pferd los ist. nett fragen.

ECS ist recht einfach zu behandeln - man muss es nur tun. bis eine deutliche verbesserung eintritt, dauert es bei manchen pferden ein halbes jahr. deswegen kann es gut sein, dass das pferd die tabletten schon bekommt.

im normalfall stellt jemand, der seine pferde schlecht behandelt nicht auf eine wiese, an der permanent leute vorbeikommen.

also gehe ich davon aus, dass dem besitzer das pferd nicht egal ist.

...zur Antwort
  • Alexander Cree
  • Alexis Nakota 
  • Athabasca Chipewyan
  • Beaver Athabasko
  • Beaver Lake
  • Bigstone
  • Blood Kaina Blackfoot
  • Chiniki Assinibone
  • Chipewyan Prairie Ojibway
  • Cold Lake Saskaichewan
  • Driftpile Cree
  • Duncan`s Cree
  • Enoch Cree
  • Ermineskin Tribe
  • Fort McKee Dene
  • Fort McMurray Cree
  • Frog Lake Saskatchewan
  • Heart Lake
  • Horse Lake Athabaskan
  • Kapawe`no
  • Little Red River
  • Loon River
  • Louis Bull
  • Lubkon Lake
  • Mikisew
  • Montana Cree
  • O`Chiese Anishinabe
  • Peerless Trout
  • Pikkani Blackfoot
  • Samson Cree
  • Saddle Lake Edmonton
  • Sawridge
  • Siksika
  • Smith`s Landing
  • Stoney Stoney
  • Sturgeon Lake
  • Sunchild
  • Swan River
  • Talicree
  • Tsuut ìna
  • Wesley Asiniboine
  • Whitefish Lake
  • Woodland Cree

meine favoriten habe ich fett geschrieben.

wie ich auf all die namen gekommen bin? das sind alle anerkannten first nation stämme der kanadischen provinz alberta.

wieso ich auf alberta komme?

weil das bild geklaut ist.

BIOGRAPHY: A professional horseman and lifelong student of the horse, David Crossley (CrossFoto) continues to research and document Alberta’s wild horses, having traveled extensively throughout “Wildie Country” for 30 years

Alberta's Wild Horses - Year Of The Horse - PHOTONews Magazine

für solche bilder von profifotografen muss man lizenzen kaufen, um sie irgenwo hochladen zu dürfen. mit dem posting des fotos hast du dich strafbar gemacht. und bei profifotografen kann das ziemlich teuer werden.

es genügt auch nicht, die bildquelle anzugeben. wenn du nur die bildquelle verlinkst, ist das in ordnung. in dem moment, in dem du ein foto so postest, als hättest du es selber gemacht, ist es vorbei.

...zur Antwort

gegenseitig den sitz korrigieren wäre eine gute möglichkeit. ebenso korrektur, wenn z.b. der zirkel oder die volte nicht rund ist, bei seitengängen oder wendungen im stand die hüfte rüberrückt und der reiter spannig sitzt.

gegenseitig an die longe nehmen - wenn man das KANN, stellt man solche fragen nicht.

ins gelände zu gehen und dort ordentlich zu reiten kann auch hilfreich sein und ist eine willkommene abwechslung für pferd und reiter. wenn man aber fast nur noch rausgeht oder gerne heizt, ist das schädlich fürs pferd und man kommt reiterlich nicht mehr voran.

in der regel geben reitlehrer auch tipps zur gegenseitigen korrektur, wenn man nett danach fragt.

...zur Antwort

heu vor dem verfüttern kurz waschen.

ins netz geben und dann in wasser, dem du vorher 2 esslöffel VIEHsalz beigegeben hast durchdrücken als wenn du ein t-shirt wäscht. 1 - 2 minuten genügt. danach kurz abtropfen lassen

aus deinen kräutern einen sirup kochen. am besten sind frische kräuter. auf 1 liter wasser je 2 grosse hände hustenkräuter grob hacken und 48 stunden an einem kühlen dunklen ort (nicht im kühlschrank) mit dem wasser und einem teelöffel meersalz durchziehen lassen.

durch ein mulltuch in einen grossen topf absieben, gut auspressen und je 2 liter ein kilo GELIERzucker hinzufügen. nach anleitung kochen, kochendheiss in glasflaschen abfüllen.

2 - 3 mal täglich 3 esslöffel voll übers heu geben.

geeignet sind thymian, spitzwegerich, schlüsselblume, holunderblüte, weissdornblüte, ebereschenblätter, lindenblüten, eibisch, königskerze, lindenfrüchte.

...zur Antwort

tja... das war die dichtung am zilynderfuss oder am auslass.

leider bist du schon viel zu lange gefahren. ich tippe auf einen kapitalen motorschaden. die abgasreinigungsanlage ist mit sicherheit ebenfalls hinüber.

beschreib das problem deiner hauswerkstatt.

...zur Antwort

dass sich menschen nicht an ihr kleinkindalter erinnern können, stimmt nicht. es kommt auf die voraussetzungen an.

eltern, die schon mit ihrem kleinkind am abend über den tag sprechen, sorgen damit dafür, dass erinnerungen ins langzeitgedächtnis übernommen werden. wenn diese erinnerungen dann noch visualisiert werden, indem regelmässig fotoalben aus papier angeschaut werden, werden sie zusätzlich gefestigt.

am ehesten erinnert man sich im normalfall an gefühle. kinder erleben ihre gefühle sehr viel stärker als erwachsene.

...zur Antwort

in der tiefgarage treibt sich kein marder herum, sondern eine katze.

...zur Antwort