Türreck/ Klimmzugstange: Was halten sie aus, wenn man nicht schrauben will?

Ich wollte mir ein Türreck zulegen, damit meine Übungen( noch keine Klimmzüge) besser durchzuführen sind ( Liegestütz auf verschiedenen Höhen etc.). Ich wiege ca. 67Kg. Nur sieht mein Trainingsplan irgendwann vor, dass ich die Liegestütz schnell ud ruckartig durchführe. Damit würde ich das Türreck ja mehr belasten, als bei den langsamen Bewegungen. Muss ich dann also eins nehmen, was mehr Gewicht aushält? Schon 100Kg oder reichen um die 80Kg? Heißt bei 80Kg Tragfähigkeit, dass ein max. 80Kg schwerer Mensch sich knapp ran hängen kann, oder dass dieser auch noch ruckartige, belastende Bewegungen ausführen kann? Zudem habe ich das nervige Problem, dass ich in verschiedenen Handbreiten meine Liegestützt ausführend würde. Ich hätte aber gerne nicht nur an den Seiten Schaumstoff, sondern überall auf der Stange. Kann man den selber nachträglich fest machen? Also Schaumstoff aus dem Baumarkt? Womit würde er am besten halten? Oder habt ihr einen Türreck, der schon auf der ganzen Stange Schaustoff hat? Und als spielerischen Zusatz: Hält solch eine Stange auch einen Erwachsenen aus, der auf einer daran befestigten Schaukel schaukelt? Ich habe mehrfach im Internet gesehen, dass manch einer solch eine Stange als Halterung für die Kinderschaukel genommen hat. Aber hält die Stange auch einen Erwaschsenen aus?

Versucht bitte alle meine Fragen zu beantworten und nicht nur eine mit : Nein das geht nicht, etc. Ich will andere Vorschläge. Wie meine Lehrerin aus der Ausbildung: Wenn ja: warum? Wenn nein: Warum? Danke schonmal :)

Sport, Klimmzugstange
1 Antwort
Klimmzugstange/ Boxsackhalterung in Wand betonieren?

Zur Ausgangssituation: Ich hab ein ca. 10 cm tiefes Loch mit 30 cm Durchmesser in meiner Wand. Da war mal die rechte Seite einer Klimmzugstange befestigt ( http://www.google.de/products/catalog? q=Klimmzugstange&sugexp=chrome,mod%3D3&um=1&ie=UTF-8&cid=5543459073723117790&sa=X&ei=oMeyUIfZEoezhAef8YDoAw&ved=0CFYQ8wIwAQ ) . Die Stange hat zwei Jahre wirklich gut gehalten und ich hab sie zweimal Wöchentlich zum Trainieren benutzt, ich hab sie damals mit M10 Schwerlastankern befestigt. Die Anker halten eigentlich auch immer noch super, nur ist eben jetzt der Teil der Wand in dem sie befestigt sind raus gebrochen und liegt am Boden ;) Ich hab vor drei Monaten mit dem Boxen angefangen und deswegen einen Boxsack an einer Kette in der Mitte der Stange befestigt, das wurde der Wand dann zu viel. So wie ich mir das vorstelle wirken die Anker durch die Stöße von allen Seiten wie ein Presslufthammer auf die Wand. Die Lösung an der Wand fand ich aber wirklich gut und ich würde es gerne wieder so haben wie es war, nur eben stabiler.

Da ich nun das Loch ja eh irgendwie füllen muss dachte ich mir das ich ja einfach irgendwie M10 Gewindestangen in die Wand einbetonieren könnte. Damit hab ich aber gar keine Erfahrung. Kennt da jemand eine passende Lösung? Ich bin mir nicht sicher ob das nicht noch schlimmer wäre weil Beton ja ziemlich porös ist. Das Haus in dem ich wohne ist aus den 60er Jahren und die Wand besteht aus Vollziegeln. Wäre sehr dankbar wenn mir jemand einen Rat gibt und mir erklärt wie man das machen könnte.

Danke! :)

Klimmzugstange/ Boxsackhalterung in Wand betonieren?
heimwerken, Beton, Boxen, Betonieren, Boxsack, Klimmzüge, Klimmzugstange
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Klimmzugstange