Ist so ein Unterschied ein Problem für eine Freundschaft?

hallo

geht um eine sehr gute Freundin von mir, also wir kennen uns schon ein weilchen und verstehen uns echt gut und sind auch irgendwie seelenverwandt so ein bisschen. Also wir kannten uns in der Schule auch schon vor 3 Jahren aber hatten länger keinen Kontakt und im Studium sehen wir uns jetzt wieder öfters.

Sie ist auch voll lojal zB, also sie würde mir niemals einen Jungen wegnehmen und würde mir helfen wenn ich sie wo brauche.

Jedoch haben wir von der politischen Einstellung her komplett unterschiedliche Meinungen, so dass es konträrer nicht gehen würde.

Also ich bin extrem libertär eingestellt sowie für eine komplett freie Marktwirtschaft, für offene Grenzen, für gleiche Rechte für jeden und gegen das BGE und gegen Freiheitseinschränkungen. Ebenfalls bin ich zB auch dafür dass man überall rauchen darf, nicht nur zigaretten.

Sie hingegen ist für strenge Gesetze in allen Lebensbereichen, für streng limitierte Zuwanderung, für harte Strafen, für ein starkes Militär, für de Wehrpflicht und einen weit ausgebauten Staatsapparat, ebenfalls für ein groszügiges Sozialsystem, und halt für ein sehr zentralistisches Wirtschaftssystem. Also anders formuliert: Dass der Staat halt alles regelt.

Ich finde jedoch da ihre Ansicht als extrem menschenfeindlich und bevormundend.

Von Naziideologien ist sie aber schon noch ein Stück entfernt, dennoch merke ich bei ihr irgendwie wirklich diese totalitäre Einstellung.

Da ich libertär bin habe ich nichts gegen Leute mit anderen Meinungen, aber denkt ihr ist das für die Freundschaft ein Problem? Also wenn man halt so gar nicht selber Meinung ist?

Ich tue mich da halt echt schwer irgendwie ihre Meinung zu verstehen, wie oben schon erwähnt, ich habe kein Problem mit Menschen mit anderen Meinungen. Kompliziert könnte es dennoch sein in einer Freundschaft wenn man da halt komplett widersprüchliche Ansichten hat.

was denkt ihr?

Freundschaft, Politik, Einstellungen, Meinung, Weltbild
5 Antworten
Windows 2 Monitore mit Mausübergang anpassen?

Ich habe zwei unterschiedliche Monitore mit jeweils 27 Zoll. Der eine davon hat eine Full HD Auflösung und der andere 4k. Von der Anzeigegröße und allem anderen funktioniert alles super, jedoch habe ich das Problem, dass ich beide Monitore nebeneinander habe (eigentlich auch logisch), aber durch die unterschiedlichen Auflösungen habe ich diese "Blockade" beim Mauszeiger, wenn ich vom 4k Monitor auf den full hd wechseln will. Klar habe ich schon gesehen, dass ich die Auflösung runterskalieren kann und dann ein 1:1 flüssiger Übergang möglich ist, jedoch will ich die Auflösungen auf dem höchsten Wert lassen.

Nur nochmal zur Verdeutlichung:

Wenn ich z.B. ein Programm oder eine Datei auf dem Desktop verschieben will, soll diese beim Übergang vom einen auf den anderen Monitör auf gleicher Höhe stattfinden. Mich stört es, dass ich entweder nur einen kleinen Bereich (die Hälfte) von der 4k Monitorseite benutzen kann, die Datei demnach von unten um 3/4 nach oben verschoben ist, beim Übergang die Datei jedoch in der Mitte des Full hd Monitors erscheint und nicht direkt als flüssigen Übergang.

Kann ich Windows irgendwie sagen, dass die Auflösung gleich bleiben soll, er das aber vom Mausübergang (also vom einen auf den anderen Monitor) so berechnet, als wäre die Auflösung auf beiden gleich?

Ich will dabei jedoch keine verschlechterung der Auflösung.

Falls jemand bescheid weiß und mein Problem versteht, bedanke ich mich schonmal im Vorraus!

Computer, Arbeit, Windows, Technik, Monitor, Grafik, Einstellungen, Gaming, Informatik, Technologie, Spiele und Gaming
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Einstellungen