Was könnte ich am Karaokeabend singen?

Ich (männlich, 23) gehe am 26. zum 1. mal zu einem öffentlichen Karaokeabend und überlege was ich dort singen könnte. Ich singe bereits in einem Chor also Vorerfahrung ist bereits vorhanden. Dennoch bin ich unschlüssig was ich dort singen könnte...

Und sagt einfach frei raus was ihr euch für meine Stimme und meinen Geschmack vorstellen könntet, denn es sollen dort eine Menge Lieder zu singen sein. Wenn ich ein Lied möchte und nicht weiß ob es dies dort gibt kann ich sogar den DJ anschreiben und er versucht es aufzunehmen.

So hier einmal ein Bild von meinem Gesang und Geschmack:

- Ich singe eher tief :)

- Hoch singen kann ich auch, aber das klingt immer etwas gequält!

- Viele sagten mir bereits, dass ich echt gut singen könnte, aber ich würde die Töne manchmal nicht ganz treffen...

- Ich singe gerne Gospel, Disney, Baladen, Kuschelrock, leichten Operngesang und einfache Songs aus den Charts

- Ich singe gerne laut und kräftig :D Dies kann ich auch am besten ;)

- Gefühle beim singen kann ich durch meine Körpersprache und meine Mimik mehr oder minder gut präsentieren, durch meinen Gesang fällt mir das noch etwas schwer, weil ich oft zu hart singe...

- Durch einen leichten Hörfehler (nichts schlimmes) kann ich mich beim singen leider nicht so gut hören und muss mich echt konzentrieren :(

- Schlager, Hardrock, Rap und ähnliches respektiere und toleriere ich, gefällt mir persönlich aber nicht

- Ich singe für mein Leben gerne also scheut euch nicht ein Lied vorzuschlagen!

Bitte seid so lieb und nennt den Sänger und den Songnamen.

Vielen Dank schon mal an alle die antworten werden :)

Liebe Grüße

Musik, Song, Lied, singen, Sänger, Titel, Gesang, Bühne, DJ, Karaoke, Kneipe, Musiker
12 Antworten
(Wie/Wo) kann ich ohne Studium und kostenschwere Schauspielausbildung einsteigen beim Theater?

Hallo.

Ich bin 22 Jahre alt und sehr fasziniert von der Schauspielerei auf der Bühne. Erfahrungen habe ich bisher keine gesammelt, habe eine Ausbildung zur Verkäuferin abgeschlossen, möchte zukünftig jedoch nicht in meinem erlernten Beruf Fuss fassen.

Von klein auf war ich sehr begeisterungsfähig, impulsiv, sensibel, verträumt, oft ziemlich gegensätzlich in meiner Art - und von unterschiedlichen Persönlichkeiten der Vergangenheit sowie Gegenwart und deren Leben fasziniert. Deutsch (fantasieren + schreiben) und Musik waren bis zu meinem Schulabschluss meine Lieblingsfächer geblieben. Mit der Pubertät begann langsam meine Begeisterung für natürliche, authentische Filmschauspieler- innen der 70-er, 80-er und 90-er Jahre. Ich bin mir dessen bewusst, dass jede Epoche andere Kunst macht, was selbstverständlich auch für die Schauspielerei gilt. Mir ist es eher wichtig, zu verdeutlichen, dass ich keine Wahnsinnskarriere anstrebe und nur ernsthafte, menschliche Schauspieler ohne medialen Schnickschnack verehre. Vielleicht, weil ich als Mensch selbst "natürlicher Natur" bin, was ich gar nicht selten höre.

Kurz gesagt: Schon früh hat sich bei mir eine ausgeprägte und breite Palette an Emotionalität abgezeichnet. Gefühle verbergen konnte und wollte ich noch nie. Weder gute noch schlechte. Bis vor etwa zwei Jahren empfand ich dies als Fluch. Inzwischen bin ich fest davon überzeugt, meiner Sensibilität und meinem feinen Gespür für die Zwischenmenschlichkeit Raum und Sinn zu schenken, endlich damit aufzuhören, diese Eigenschaften als Schwäche anzusehen, sondern als Stärke einzusetzen. Am besten beruflich!

So kam schleichend das Interesse für die Schauspielerei in mir auf. Mal laien-hobbymässig, mal ernsthaft mit Ausbildungsplänen etc.. Ich habe einen Sekundarschulabschluss, der in etwa dem deutschen Realschulabschluss entspricht. Meine Lehre hat, wie bereits erzählt, nichts mit Bühne oder Kunst zu tun. Nun die wichtige Frage: Ist es überhaupt möglich, ohne Bezirkschule/Gymnasium sowie ohne jegliche Bühnenerfahrung und - ganz wichtig - ohne die Möglichkeit der Finanzierung einer teuren Schauspielausbildung in Form eines Studiums, in diese Branche einzusteigen?

Besteht realistisch gesehen die Chance, sich ohne Studium und Vitamin B als Hobby durch kleine Theatergruppen empor zu arbeiten? Wer hat Erfahrungen in dieser Richtung gemacht, kennt jemanden, der ohne fette Brieftasche und Privatschule zum professionellen Bühnenschauspieler geworden ist?

Danke.

Julia

Schauspieler, Kunst, Studium, Verein, Ausbildung, Bühne, Freiberufler, Gruppe, Theater
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bühne