Sollte Deutschland die Annexion der Krim anerkennen?

Die Krim war im Mittelalter Teil des osmanischen Reiches, 1768 - 1774 war der tuerkisch - russische Krieg. In Folge dessen wurde die Krim 1783 formell von der russischen Kaiserin Katharina II. „von nun an und für alle Zeiten“ als russisch deklariert. Dies wurde vom Osmanischen Reich mit dem Vertrag von Jassy am 6. Januar 1792 anerkannt. In der Sowjet Union war die Krim eine Oblast (vgl. Bezirk, Bundesland). Erst 1991 beim Zerfall der Sowjet Union wurde die Krim Teil der Ukraine.

Der Oberste Sowjet der Ukraine bestätigte in einer Entscheidung am 12. Februar 1991 die Gründung einer Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik der Krim (ASSK), verkündete dabei aber die „Wiederbegründung der ASSK im Bestand der Ukrainischen SSR“. Ein Konstrukt ASSK hatte jedoch zuvor NIE innerhalb einer Ukrainischen SSR existiert, so dass die Entscheidung juristisch fehlerhaft war. Man nahm es jedoch so am 6. Juni 1991 in die Verfassung der ASSK auf und machte es so rechtsgültig.

Die Ukrainische SSR selbst erklärte sich dann am 24. August 1991 in den bestehenden Grenzen, also einschließlich der Krim, für unabhängig.

Folglich war die Krim seit dem tuerkisch-russischen Krieg Ende des 18. Jh. russisch und erst seit 1991 durch eine sehr fragwuerdige und juristisch falsche Deklaration ukrainisch.

Ist daher nicht die Annexion der Krim durch Russland, als einzigem Nachfolgesubjekt der Sowjet Union rechtmaessig und anzuerkennen?

Geschichte, Krieg, Deutschland, Politik, Recht, aktuell, Konflikt, Krim, Länder, Russland, Staat, Ukraine, Annexion
Was ist wohl mit dem Hund passiert?

Hallo allerseits,

ich habe eine Bekannte die mal einen Rottweiler hatte, den sie dann irgendwann in eine Art Tierheim für Rottweiler abgeben hat weil sie den Hund nicht mehr unter Kontrolle hatte und ihr das ganze zu viel wurde. Ich will jetzt auch nicht über diese Tat diskutieren da ich persönlich der Meinung bin dass dies nicht die beste Option war. Nun meine Frage ist: was ist das wohl für ein Verein?? Das Aufnahmeverfahren war ganz seltsam, sie ist damals auch einem anderen Bundesland nach Berlin gefahren und musste den Hund dann sofort dort lassen, sie musste ein Vertrag unterschreiben dass sie nie wieder den Hund suchen wird oder sonst irgendwelche Fragen zu dem späteren Aufenthalt des Hundes stellen wird. Außerdem musste sie glaube ich zwischen 1500-2000€ bezahlen dass der Hund dort bleibt. Der Hunde sollte anscheinend dann gut ausgebildet werden und anschließend vermittelt werden. Das ganze klang für mich sehr misstrauisch und seltsam. Nun ist meine Frage was ist wohl mit dem Hund passiert? Anscheinend machen sie innerhalb einer Woche aus dem aggressivsten Hund einen ganz lieben.. was könnte davon wahr sein ? Wurde der Hund anschließend wirklich an eine liebevolle Familie vermittelt? Habt ihr Erfahrungen mit sowas oder schon mal was darüber gehört? Wenn ich dran denke, gehen mir die schlimmsten Albträume durch den Kopf.. auf der Anzeige von denen findet man auch keine konkreten Informationen.
hier noch einen link zu der Anzeige, die gibts auf ganz vielen Seiten genauso:

https://www.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/probleme-mit-ihrem-rottweiler-rottweilerhilfe-deutschland-seit-1983-wir-helfen-365-tage-in-jahr-a83192722

lasst es mich wissen was ihr drüber denkt !!

Internet, Europa, Website, Hund, Haustiere, Betrug, Geld, Menschen, Informationen, Ausland, Deutschland, Tierheim, Tierhaltung, News, Hunderassen, aktuell, dog, Erfahrungsberichte, Gesundheit und Medizin, recherche, Rottweiler, Tierliebe, Züchter, tasso, Tierhandlung, Echtheit, Erfahrungen
Ist das noch was zu retten bzw. Ist noch Hoffnung da?

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

Ich (M/18) bin in ein Mädchen/Frau (W/19) sehr stark interessiert und wollte auch gerne was mit ihr anfangen. In den Monaten zwischen September und Dezember haben wir uns immer wieder im Bus getroffen und haben miteinander geredet usw. Ich habe sie auch damals auf Instagram gefragt, ob sie mir ihren snapchat Account geben würde. Worauf ich ein klares Nein bekommen habe. Daraufhin habe ich erstmal paar Monate Abstand geschaffen. Ab Mai ungefähr haben wir wieder bisschen angefangen zu reden aber nur auf Instagram. Was mir aufgefallen ist, ist dass sie mit einer Person auf Instagram sehr vieles gemeinsam hat. (Das ist kein stalken) z.B. haben sie beide den selben Personen gefolgt oder am gleichen Tag an der gleichen Stelle (unterschiedliche Uhrzeit) eine Story mit der gleichen Musik gepostet. Nach einer Zeit hat sie mich wieder angeschrieben und wir wahren wieder auf dem guten Weg jedoch hab ich das Gefühl nur zweite Wahl zu sein. Irgendwann ist dann etwas bemerkenswertes passiert. Unzwar hat der Typ 3 verschieden Bilder gepostet welche sie auch geliked hat. Daraufhin habe ich auch ein Bild gepostet (sogar eine Story damit es jeder mitbekommt) welches sie nicht geliked hat. Vorgestern hat sie ein Bild gepostet und ich habe es bis jetzt nicht geliked und ich stell mir die Frage : soll ich es tun um quasi Interesse zu zeigen oder ist es zu Spät? 

hoffe es hat euch gefallen und würde mich über jedes Feedback freuen 

Nein ist die Realität 67%
Ja (Hoffnung) 33%
Freundschaft, Schwarm, Mädchen, Liebeskummer, Frauen, aktuell, Interesse, Liebe und Beziehung, verliebt, zu spät

Meistgelesene Fragen zum Thema Aktuell