Zu schüchtern um lange mit ihm zu reden?

Es ist nun soweit dass ich mich öfters mit meinem Schwarm treffe. Nicht alleine sondern in einer kleinen Gruppe. Ich bin generell nicht eine Person die viel erzählt, lieber höre ich einfach nur zu. Immer wenn mein Schwarm dabei ist kann ich einfach nicht anfangen zu reden, weil ich innerlich mega aufgeregt bin und nie weiss was er dann von mir denken könnte.
Er schaut mich öfters an wenn er was erzählt und ich lache nur oder gebe richtig kurze Beiträge dazu ab. Manchmal fragt er mich auch mal was und dann kann ich einfach nicht ins Gespräch kommen und gebe richtig kurze Antworten. Ich glaube nicht dass er mich äusserlich nicht attraktiv findet, dennoch kann sich doch kein Junge ohne Gespräche in ein Mädchen verlieben, auch wenn er einiges über mich und mein Leben weiss oder?
Ich bin wie öfters am verzweifeln weil ich nicht so sein kann wie ich sein möchte, weil er schlussendlich öfters versucht mit mir zu reden aber ich es jedesmal versaue.
Ich bin immer die schüchterne die vor Aufregung keinen gescheiten Satz bilden kann.
Kennt ihr vielleicht auch jemanden bei der es so war und wie habt ihr sie wahrgenommen, wurde sie dadurch uninteressanter oder kam sie sogar arrogant rüber?

Schule, Freundschaft, Schwarm, Freunde, Beziehung, Thema, Psychologie, Freundeskreis, Freundin, Gespräch, Interesse, Liebe und Beziehung, schüchtern, verliebt, Ähnlichkeit, Arroganz, attraktiv
2 Antworten
Ist es Möglich das sich das Leben verschlüsselt wiederholt?

In Leben wiederholt sich vieles irgendwann irgendwie, kann es möglich sein das die 2. Lebenshälfte ähnlich ist wie die erste Lebenshälfte, aber verschlüsselt?

Beispiel:

Wenn Person A 1981 geboren wurde und Person A nur 39 Jahre alt wird, also so:

  • 1981 - 2000: 1. Lebenshälfte
  • 2001 - 2020: 2. Lebenshälfte

2001 - 2020 würde bei Person A ähnlich ablaufen wie von 1981 - 2000, aber verschlüsselt.

1. Lebenshälfte:

  • Am 3. Juni 1981 wird Person A geboren
  • Ab dem 13.05.1982 kann Person A zum ersten mal die Umgebung wahrnehmen.
  • Ab August 2000 beginnt Person A ein Förderlehrgang in Berufsbildungswerk Neuwied und bekommt ein Doppelzimmer zugewiesen.
  • November 2000 zieht Person A in ein Einzelzimmer um.
  • Anfang Dezember 2000 wird Person A auf seinem Zimmer mit der Pistole bedroht, die aber mit Maiskorn Munition geladen ist, Person A stirbt also imaginär und wird nicht abgeschossen.

2. Lebenshälfte

  • 2001 wird z.B. eine WfbM eröffnet, deren Name so ähnlich ist wie der Nachname von Person A, Person A wird also imaginär wiedergeboren.
  • 13.05.2002 fängt Person A in der betreffenden WfbM an.
  • In dem Zeitraum von 2002 - 2020 erlebt Person A ähnliche Dinge die er/sie in Kindergarten, in der Schule, Zuhause usw. erlebt hat, aber verschlüsselt sind.
  • Ab August 2020 kommt Person A wegen einer Krankheit ins Krankenhaus
  • In November 2020 wird Person A ins Sterbezimmer verlegt
  • Anfang Dezember 2020 stirbt Person A.

Also das Person A Quasi die Jahre 1981 - 2000 irgendwie nochmal erlebt, aber alles verschlüsselt ist.

Gibt es sowas das die 2. Hälfte des Lebens verschlüsselt ist? Wenn ja, habt Ihr sowas auch gehabt oder erlebt?

Leben, Menschen, Spiritualität, Esoterik, Muster, Philosophie, Wiederholung, Situation, Ähnlichkeit
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ähnlichkeit