Wäre es nicht eine Fortsetzung des Lebens?

Von dem ersten 4 Lebensjahren bekommt man gar nichts mit, aber vor der allerersten Erinnerung läuft auch ein Lebensfilm ab und man sieht auch vereinzelte Bilder.

Könnte es sein, das Teile aus dem vorigen Leben irgendwie in dem ersten 4 Jahren reingewoben sind? Also das vereinzelte Bilder mit bestimmten Themen irgendwie in dem ersten Lebensjahren wiederzufinden sind.

Beispiel:

  • Beispielperson stirbt z.B. im Doppelbett
  • er/sie sieht das Leben in Zeitraffer ablaufen, sieht vorm geistigen Auge auch vereinzelte Bilder.
  • nach dem Ende des Lebensfilms wacht er/sie als 4jähriger im Doppelbett auf (alternatives Universum)
  • von dem ersten 4 Lebensjahren hat er/sie gar nichts mitbekommen, da hat er/sie noch 4 Jahre in anderen Universum gelebt.
  • In Laufe des Lebens schaut er/sie sich Fotos oder Videos aus dem ersten 4 Jahren an und bekommt auch Erlebnisse aus dem ersten 4 Jahren von dem Eltern mitgeteilt.
  • In dem Fotos, Videos oder Erzählungen sind einige Dinge, die dem vereinzelten Bildern aus dem Lebensfilm irgendwie ähnlich sind oder passend zum Thema sind.

Wenn er/sie z.B. am 03.06.81 geboren wurde und am 22.10.2038 starb, wären Teile aus dem Zeitraum von 03.06.85 - 22.10.2038 irgendwie in die ersten 4 Lebensjahren in nächsten Leben reingewoben und der 03.06.85 würde irgendwie an dem 22.10.2038 anknüpfen.

Was meint Ihr? Wäre es möglich, das sich das Leben nach dem Tod irgendwie fortsetzt?

Leben, Fortsetzung, Menschen, Thema, Bewusstsein, Matrix, Philosophie, Quantenphysik, Unterbewußtsein, Ähnlichkeit, Multiversum, nach dem tod, Paralleluniversum
3 Antworten
Trifft man in Leben immer auf Dinge, die dem aus Computerspielen ähnlich ist?

Wenn man von klein an Computer Spiele spielt z.B. RPGs/MMORPs wie z.B. Final Fantasy, Lufia usw.

Ist es möglich das man in Laufe des Lebens auch Leute begegnet, die irgendwie passend zu dem Charakteren und Monstern sind? z.B. Aussehen, Verhalten usw.

Beispiel:

Wenn man z.B. Final Fantasy VIII gespielt hat.

http://cetraconnection.net/aw/final-fantasy-viii/skript/1-02/?fbclid=IwAR0JBebMyHkZNbC9V_GtEl0mCc1y5MGT4ZNKaSgfA6qrn9sGEBRjSubcyXU

^ In dem Link kommen Ausdrücke wie z.B. Bastard und Ärsche vor.

Der Cockatrice aus FF VIII macht komische zuckungen.

Das man irgendwann danach z.B. Jahre später 2 Leute mit Tourette-Syndrom kennen lernt, also einer benutzt ständig Ausdrücke von Cifer wie z.B. Bastard und Arschlöcher und der andere macht aufgrund seiner Erkrankungen immer zuckungen.

oder wenn ein Monster einen Namen hat, das auch ein Real existierender Nachname ist und man lernt Jahre später jemanden kennen, der genau diesen Nachnamen hat oder so ähnlich ist.

^ oder wenn man Aion spielt und man begegnet in Laufe des Spiels Tiamat und irgendwann lernt man eine schlanke Frau kennen, die weiße Haare hat und hat oft auch ein rotes Hemd und eine schwarze Jacke an.

Was meint Ihr? Wie sind Eure Erfahrungen? Sind Euch irgendwelche passende Ähnlichkeiten aufgefallen z.B. das Leute von Aussehen/Verhalten her irgendwie zu einen Monster oder Charakter aus einen RPG/MMORPG passen? Wenn ja, was?

Trifft man in Leben immer auf Dinge, die dem aus Computerspielen ähnlich ist?
Computerspiele, Leben, Monster, Verhalten, MMORPG, Menschen, Aussehen, Psychologie, Charakter, Gesellschaft, Leute kennenlernen, RPG, Ähnlichkeit
5 Antworten
Wieso sieht man Ähnlichkeiten beim Aussehen selbst weniger bis kaum oder gar nicht?

Hey Leute!

Ich habe letztens ein Bild meiner Oma väterlicherseits nachgestellt, als Sie noch ein Teenager war. Sie war genau 2 Jahre älter wie ich. Dann habe ich anfangs gedacht, wow, ich sehe Ihr extrem ähnlich. Bei immer weiteren Betrachten habe ich dann jedoch irgendwann kaum noch Ähnlichkeit gesehen... Ich habe das Bild anscheinend zu oft betrachtet. Deshalb habe ich das Bild (eine Collage) an all meine Freunde geschickt, auch die jenigen, die meine Oma väterlicherseits nicht kennen. Alle meinten, ich sehe Ihr total ähnlich aus: Hier ein paar Bilder

Wegen Datenschutzrechten habe ich das Vergleichsbild jedoch nicht mit hochgeladen, weil ich meine Familie nicht ins Internet stellen möchte...

Also. Alle anderen, als Beweis die Bilder, finden ich sehe meiner Oma väterlicherseits mega ähnlich. Auf manchen Bildern finde ich aber gar keine Ähnlichkeit, aber selbst sieht man ja anscheinend die Ähnlichkeit weniger.

Stimmt es, dass anderen die Ähnlichkeiten stärker bis total auffallen, als der Person selbst, oder der Person mit der man sich vergleicht? Weil mir und meiner Oma fällt kaum was auf, anderen fällt voll viel auf... Das liegt wahrscheinlich daran, dass man sich selbst nicht in anderen sehen kann, warum auch immer, bestimmt, weil man sich jeden Tag selbst sieht.

Würde mich auf eure Antworten über Alles freuen:)

Wieso sieht man Ähnlichkeiten beim Aussehen selbst weniger bis kaum oder gar nicht?
Schönheit, Aussehen, Frauen, Biologie, Ästhetik, Attraktivität, Gene, Genetik, Ähnlichkeit
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Ähnlichkeit