Periode im Zeltlager?

ich werde in den Sommerferien in ein Zeltlager fahren und werde voraussichtlich meine Tage/Periode während der Zeit bekommen (das Lager dauert 2 Wochen). Da es ein Zeltlager ist, sind die Toiletten eher behelfsmässig (warscheinlich einfach ein Loch in der Erde oder bestenfalls ToiToi bzw Dixi klos). Dementsprechend werden höchstwarscheinlich keine extra Mülleimer für Hygieneartikel zur Verfügung stehen.

Wir haben Müllsäcke vor jedem Zelt hängen oder bei den Essenszelten aber ich weiss nicht ob ich gebrauchte Binden da entsorgen sollte bzw ob es "unhygienisch" bzw störend für die anderen währe? :/

Ausserdem könnte es beginnen unangenehm zu riechen da die Säcke meistens ein paar Tage in der Sonne hängen ohne gelehrt zu werden...

Ich weiss nicht was ich machen soll bzw wie ich mich vorbereiten soll/was ich mitnehmen soll! Habt ihr ideen?

(übrigens: bin weiblich, 14 Jahre alt, habe bisher eher negative erfahrungen mit Tampons gemacht und möchte lieber nur Binden benutzen für den Moment, die Pille nehmen ist auch keine Option da ich eine Abmachung mit meiner Mutter habe, dass ich die Pille erst ab 16 nehmen darf weil sie grundsätzlich dagegen ist in den Hormonkreislauf einzugreifen etc -> noch mal reden bringt nichts, ich habs schon oft versucht..., Menstruatuionstassen sind auch keine Option da ich kaum eine Möglichkeit werden habe diese hygienisch zu waschen)

Hygiene, Mädchen, Toilette, Gesundheit und Medizin, Hygieneartikel, Periode, zelten, Zeltlager
Kumpel ist sauer auf mich, weil ich nicht im Knatsch zelten will?

Eigentlich wollten meine Freunde heute mit mir zelten und ich hatte mich eigentlich schon die ganzen Tage drauf gefreut und war richtig aufgeregt. Mein Kumpel hatte mir auch schon Bilder von unserem Zeltplatz geschickt und es sah richtig schön aus. Eine grüne Wiese mit Bäumen und einem kleinen Bach und rundherum Rapsfelder. Ich hatte den ganzen Tag schon Vorfreude und konnte es kaum erwarten, bis es endlich los ging. Ich habe dann schon vor mir gesehen, wie ich auf der Wiese liege und meine Füße in den Bach halte, usw.

Als ich dann ankam, war ich schon ziemlich enttäuscht. Die Familie meines Freundes wollen dort ein Häuschen bauen und letzte Woche waren schon die Bagger da und haben die Bäume rausgerissen. Und Wiese war auch nicht mehr da, sondern alles war knatschig, weil die Kettenbagger und die Raupen alles aufgewühlt haben und Wurzeln standen überall herum.

Das ganze sah weniger wie eine Idylle, sondern eher wie ein Schlachtfeld aus. Und dann war meine Lust auch relativ schnell verflogen. Mich mit dem Zelt in diesen Knatsch zu legen? Und dann nachts barfuß über die Wurzeln stolpern, wenn ich mal pinkeln muss? Ne, danke.

Deswegen habe ich mich dann um kurz vor Zehn verabschiedet und bin wieder heim. Mein Freund war ziemlich sauer auf mich und meint, ich wäre ein Spielverderber und ein Lagweiler. Aber er kann ja auch in seinem VW-Bus schlafen und muss ja nicht im Knatsch zelten.

Was sagt ihr dazu? Wie findet ihr das?

Verhalten, Freundschaft, Menschen, Camping, Freunde, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, zelten, Zeltplatz

Meistgelesene Fragen zum Thema Zelten