Mit 25.j in die hose gepinkelt.arzt aufsuchen?

Hey ihr lieben , ich hoffe dass man mir hier evtl weiter helfen kann bevor ich alles von vorne durchmachen muss...

Also kurz zu mir, ich bin mitlerweile 25 jahre alt, und hatte seit meinen 11.lebensjahr einen SPDK, diesen habe ich durch blasenentleerungsstörungen und anderen mist erhalten.mein blasenvolume hat sich seitdem deutlich verkleinert ( meist 1 liter im kh mit einmal katheter entleert). Durch meine 1.schwangerschaft 2019 habe ich mich radikal dafür entschieden den entfernen zu lassen. Es war ungewohnt und ich musste meine grenzen kennenlernen .alles schön und gut.ab und an mal n check beim doc, war alles in ordnung bis auf ab und an mal eine blasenentzündung. Durch die ss musste ich sowieso zum ende hin sehr häufig auf die Toilette. Entbunden hatte ich per Kaiserschnitt mitte 2020. Und ende 2020 war ich erneut schwanger , die schwangerschaft war der reinste horror aber mitte 2021 ebenfalls per Kaiserschnitt Entbunden. Danach hatte ich das Gefühl das meine blase nach 5 min mega voll war.( was sie nicht war) also habe ich gelernt nicht sofort zu reagieren... bei gewissen fahrten komme ich oft an meine grenzen und an einem tag war ich ca 3-4mal grenzwertig dran, musste nach 20 min erneut super dringend auf die Toilette, Durch stau etc klappte es nicht so schnell, dachte mir nichts dabei.alles tat bei mir schon weh , die erste tanke da war leider die Toilette defekt. Die 2. War um die 500 meter entfernt ( durch die vollen strassen , ca 10 min ) der letzte hubel auf der tanke gab mir den rest und ich konnte nichts mehr steuern und es lief ohne ende :/ . Seitdem habe ich angst dies nochmal durchmachen zu müssen. Es war nach all den jahren und den Schwangerschaften das erste mal!!! In der Schwangerschaft mit nem tritt oder so könnte ich es ja verstehen aber so komme ich iwie nicht drauf klar.mag auch keine erneute blasenspieglung machen( habe mit steinen zu kämpfen seit ca 7 jahren ) - da ich extreme Angstzustände habe. Es war auch mega unangenehm sich in die hose zu machen vor meinem Lebensgefährten. Aber er fand es nicht schlimm und letztendlich hat er mich noch zum lachen gebracht und man hat versucht das beste draus zu machen. Kann mir jmd vllt einen tipp geben o.ä?

Autofahren, Blase, Gesundheit und Medizin, peinlich, Urin
Komische m@strub@tions angewohnheit? Ist es gefählich (weiblich)?

$achtung, komisches thema$

Diese frage ist mir etwas peinlich aber ich merke langsam wie sie das alles auf mwin normales leben auswirkt, und ich will halt einfach wissen ob die beiden sachen zusammenhängen oder nicht.

Also ich hab eine angewohnheit vor 2-3 jahren entwickelt, das icb beim m@strubieren die finger reinstecke und sie dann so bewege, das sich druck auf meine blase ausübt von innen. Ich bewege die finger so das nach einiger zeit ich das gefühl bekomme das icb anfangen muss zu pinkeln. Danach tu ich meine finger ûber das andere loch, und fange an so zu drücken damit die pißße rauskommen würde aber halt aufgehalten wird durch die finger. Wie gesagt, das mache ich seit 3 jahren etwa fast jeden tag da andere methoden einfach komisch geworden sind.

Nun zu meiner ersten frage: ist das schädlich/ ungesund?

(Ich weiß das es komisch ist 😪😬)

Ich habe seit vlt 2 monaten das problem, das ich mich in der schule wenn ich lache sehr sehr zusammenreisen muss, wenn ich lache da ich mich sonst einpißße. Es ist oft sehr peinlich aber wegen meiner dunklen uniform hat nie jemand was gemerkt. Trotzdem ist es sehr unangenehm. Es ist in dem letzten jahr ab und zu passiert aber in letzter zeit viel öfter und bei jedem mal wo ich wirklich lache kommt was raus.

Hat das was mit de ersten text zu tun?

Alle diese fragen sind ernst und bitte ernsthaft beantworten. Ich will aufhören aber ist halt wie ne sucht nh..

Gesundheit, Gesundheit und Medizin, masturbieren, Urin, angewohnheit

Meistgelesene Fragen zum Thema Urin