Sind Eltern bei Tattoos die falschen Ansprechpartner?

Ich bin 21 und will mir bald das erste Tattoo stechen lassen und habe auch schon ein Motiv was mir gefällt. Ich gehe damit derzeit zu einigen Leuten und frage nach deren Meinungen.

Einige finden es nicht schön, einige finden es gut. Ich persönlich finde es auf jeden Fall auch gut. Meine Eltern meinten beide aber dass es eine dumme Idee ist und wollten mir es ausreden. Sie sagten, ich bereue es später 100%ig und ärger mich sehr darüber. Dann kamen noch Argumente wie "Du bist jetzt auch 21 Jahre ohne Tattoos ausgekommen, dann kommst du doch jetzt auch ohne aus"

Jetzt ist meine Frage, ist das normal dass Eltern da so sind (ich denke mal schon oder?) Beide meinten zwar am Ende ich muss es selber wissen, aber begeistert davon waren sie jetzt nicht und sie hätten es lieber wenn ich es nicht mache. Deren Meinung war, dass man wenn was stechen soll was mit einem selbst zu tun hat. Mein Motiv hat keine Bedeutung und ich finde es einfach gut, habe auch vor später viele Tattoos zu haben und die Bedeutung ist mir relativ egal.

Wie haben eure Eltern reagiert? Irgendwo bin ich ja noch ihr Kind und ich denke deshalb sind solche Reaktionen bestimmt die Regel oder?

Mutter, Menschen, Körper, Aussehen, Schmuck, Tattoo, Motiv, Vater, Tinte, Eltern, Erwachsene, Meinung, tätowieren, Tätowierung, bereuen, Eindruck, Tattoomaschine, Tattoostudio
18 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Tätowierung